Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz | Aktuelle Version

Wesseln: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dithmarschen-Wiki

(Basisdaten)
(Basisdaten)
 
Zeile 7: Zeile 7:
 
* Fläche: 3,76 km²
 
* Fläche: 3,76 km²
 
* Wie viele Einwohner hat Wesseln?
 
* Wie viele Einwohner hat Wesseln?
: Wesseln hat 1.456 Einwohner. ([https://www.statistik-nord.de/zahlen-fakten/bevoelkerung/bevoelkerungsstand-und-entwicklung/dokumentenansicht/bevoelkerung-der-gemeinden-in-schleswig-holstein-1/ Stand: 30. September 2018])
+
: Wesseln hat 1.447 Einwohner. ([https://www.statistik-nord.de/zahlen-fakten/bevoelkerung/bevoelkerungsstand-und-entwicklung/dokumentenansicht/bevoelkerung-der-gemeinden-in-schleswig-holstein-1/ Stand: 31. Dezember 2018])
  
 
Einwohnerstand am 31. Dezember:
 
Einwohnerstand am 31. Dezember:
Zeile 69: Zeile 69:
 
|2017
 
|2017
 
|1.439
 
|1.439
 +
|-
 +
|2018
 +
|1.447
 
|}
 
|}
  

Aktuelle Version vom 2. Juli 2019, 20:34 Uhr

Wesseln ist eine Gemeinde im Kreis Dithmarschen.

--Ditschie (Diskussion) 11:25, 23. Sep. 2016 (CEST)

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Basisdaten

  • Höhe: 3 m ü. NHN
  • Fläche: 3,76 km²
  • Wie viele Einwohner hat Wesseln?
Wesseln hat 1.447 Einwohner. (Stand: 31. Dezember 2018)

Einwohnerstand am 31. Dezember:

Jahr Einwohner
2000 1.336
2001 1.343
2002 1.323
2003 1.360
2004 1.373
2005 1.340
2006 1.349
2007 1.369
2008 1.398
2009 1.375
2010 1.383
2011 1.402
2012 1.403
2013 1.418
2014 1.417
2015 1.405
2016 1.418
2017 1.439
2018 1.447
  • Postleitzahl (PLZ): 25746
  • Vorwahl: 0481
  • Kfz-Kennzeichen: HEI, MED
  • Bürgermeister: Konrad Kaeding (WBW)

Statistik: Zensus 2011 für die Gemeinde Wesseln

  • Gemeindeschlüssel: 01051130
  • Regionalschlüssel: 010515172130

Hebesätze der Realsteuern 2017 unter Berücksichtigung der Änderungen vom 1. Halbjahr 2018

  • Grundsteuer A: 330
  • Grundsteuer B: 330
  • Gewerbesteuer: 350
  • Breitengrad: 54,208327° N
  • Längengrad: 9,075443° O
  • wahre Ortszeit: UTC+0:36:18

[Bearbeiten] Wappen

Wappen von Wesseln
  • Wappengenehmigung/ -annahme: 08.04.1986
  • Flaggengenehmigung/ -annahme: 19.06.1989
  • Entwurfsautoren:
* Tietge, Wesseln
  • Wappenfiguren:
* Hügel
* Laubbaum

[Bearbeiten] Wappenbeschreibung

Unter blauem Wellenschildhaupt in Gold ein grüner Hügel, darüber drei bewurzelte grüne Laubbäume in der Stellung 1 : 2.

[Bearbeiten] Historische Begründung

Die ursprüngliche Lage der Gemeinde Wesseln im Zugriffsbereich der Nordsee wird durch das Wellenschildhaupt dokumentiert. Dieses symbolisiert ebenso die stets bedrohlich bleibende See wie das dem Meer im Laufe der Jahrhunderte abgewonnene Marschland. Der in der Nachbarschaft der Kreisstadt Heide gelegene Ort befindet sich an der Scheide zwischen Marsch und Geest und verfügt dadurch über Nutzflächen beider Bodengüten. Die hügelige Geest ist stellenweise bewaldet, was durch die Bäume im Wappen seinen Ausdruck findet. Demgegenüber repräsentiert die grüne Hügelkuppe im Fuß des Wappens den prähistorischen Grabhügel "Rugenberg", welcher der Zeuge einer vorgeschichtlichen Besiedlung des Gemeindegebietes ist. Die hauptsächliche Erwerbsgrundlage blieb im Dorfe Wesseln trotz der Nähe zur Kreisstadt Heide bis in die Gegenwart die Landwirtschaft. Die Tinktur des Wappens ist der natürlichen Farbgebung der Landschaft im Gemeindegebiet angepaßt. Die Farbe Gold steht für die Kornfelder der Geest, das Grün für die Wiesen der Marsch, ergänzt durch das Blau des Meeres.

Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

[Bearbeiten] Wetter in Wesseln

[Bearbeiten] Aktuell

[Bearbeiten] Wetterarchiv

[Bearbeiten] Unwetterwarnung


[Bearbeiten] Geografie

[Bearbeiten] Wo liegt Wesseln?

Wesseln grenzt unmittelbar an das Gebiet der Kreisstadt Heide. Der Ort liegt in der hügeligen Geest am Rand der flachen Marsch.

[Bearbeiten] Nachbargemeinden


[Bearbeiten] Angemessene Miete in Wesseln

Da die Gemeinde Wesseln zum Amt Kirchspielslandgemeinde Heider Umland gehört beträgt die angemessene Miete (Kaltmiete inkl. Betriebskosten ohne Heizkosten) für

1 Person 310.50 €
2 Personen 355,80 €
3 Personen 411,75 €
4 Personen 468,35 €
5 Personen 489,25 €
jede weitere Person 51,50 €

Stand: 2019

Quelle


[Bearbeiten] Politik

Von den 13 Sitzen in der Gemeindevertretung hat die Wählergemeinschaft WBW seit der Kommunalwahl 2013 neun Sitze, die Wählergemeinschaft WGW vier.


Ergebnisse der Kommunalwahl am 6. Mai 2018

  • WBW 68,4% (9 Sitze)
  • WGW 31,6% (4 Sitze)

[Bearbeiten] Landtagswahlen

Die Ergebnisse der Landtagswahlen in Wesseln ab 2005 befinden sich außerhalb dieser Seite. Es werden alle Erststimmen und Zweitstimmen aufgelistet.


[Bearbeiten] Vereine und Organisationen


[Bearbeiten] Geschichte

  • Wesseln ist eine uralte Siedlung, wie das Hünengrab auf dem Rugenbarg, der 13,5 m über dem Meeresspiegel liegt, beweist.
  • Es ist zwar nicht belegt, aber in der Vergangenheit wurde wahrscheinlich in Wesseln regelmäßig ein großer Wochenmarkt abgehalten, bevor dieser in den Flecken Heide gezogen ist. Der Ortsname Wesseln (früher: Wesling) könnte auf das Wort tauschen zurück gehen, wahrscheinlicher ist aber die Herkunft durch einen Personennamen begründet. Die heutigen Flurnamen "Marktkoppel" und "Holstenwischen" bestätigen, dass in der Vergangenheit dort Handel betrieben wurde.
  • Bauern aus Wesseln haben - vermutlich im 11. Jahrhundert - die Marschsiedlung Weslinghusen (Wesselburen) gegründet.
  • 1845 wurde im Rahmen einer Volkszählung festgestellt, dass es 229 Einwohner in Wesseln gab, die Schule wurde von 70 Kindern besucht.
  • 1870 wurde die Schule in Wesseln gebaut.

15.08.1966 Der Athletik-Ballspiel-Club (ABC) Wesseln wurde gegründet.


[Bearbeiten] Wirtschaft und Infrastruktur

Nachfolgendes Gewerbe hat sich in Wesseln angesiedelt:

[Bearbeiten] Immobilien

Aufteilung der Kaufverträge pro Jahr

Jahr Anzahl Umsatz in 1.000 €
1997 16 2.168
1998 16 891
1999 14 1.993
2000 19 1.923
2001 19 1.856
2002 32 2.334
2003 21 1.372
2004 10 543
2005 21 1.244
2006 26 3.428
2007 19 3.843
2008 27 2.836
2009 16 1.198
2010 18 3.726
2011 21 2.673
2012 13 1.757
2013 20 1.833
2014 15 1.296
2015 39 4.113
2016 17 2.065
2017 20 3.239
2018 13 5.243

Quelle: Grundstücksmarktbericht 2018


[Bearbeiten] Polizeiliche Lagemeldungen


[Bearbeiten] Weblinks


[Bearbeiten] Karten


[Bearbeiten] Städte und Gemeinden im Kreis Dithmarschen

Albersdorf ; Arkebek ; Averlak ; Bargenstedt ; Barkenholm ; Barlt ; Bergewöhrden ; Brickeln ; Brunsbüttel ; Buchholz ; Büsum ; Büsumer Deichhausen ; Bunsoh ; Burg ; Busenwurth ; Dellstedt ; Delve ; Diekhusen-Fahrstedt ; Dingen ; Dörpling ; Eddelak ; Eggstedt ; Elpersbüttel ; Epenwöhrden ; Fedderingen ; Frestedt ; Friedrichsgabekoog ; Friedrichskoog ; Gaushorn ; Glüsing ; Großenrade ; Groven ; Gudendorf ; Hedwigenkoog ; Heide ; Hellschen-Heringsand-Unterschaar ; Helse ; Hemme ; Hemmingstedt ; Hennstedt ; Hillgroven ; Hochdonn ; Hövede ; Hollingstedt ; Immenstedt ; Kaiser-Wilhelm-Koog ; Karolinenkoog ; Kleve ; Krempel ; Kronprinzenkoog ; Krumstedt ; Kuden ; Lehe ; Lieth ; Linden ; Lohe-Rickelshof ; Lunden ; Marne ; Marnerdeich ; Meldorf ; Neuenkirchen ; Neufeld ; Neufelderkoog ; Nindorf ; Norddeich ; Norderheistedt ; Nordermeldorf ; Norderwöhrden ; Nordhastedt ; Odderade ; Oesterdeichstrich ; Oesterwurth ; Offenbüttel ; Osterrade ; Ostrohe ; Pahlen ; Quickborn ; Ramhusen ; Rehm-Flehde-Bargen ; Reinsbüttel ; Sankt Annen ; Sankt Michaelisdonn ; Sarzbüttel ; Schafstedt ; Schalkholz ; Schlichting ; Schmedeswurth ; Schrum ; Schülp ; Stelle-Wittenwurth ; Strübbel ; Süderdeich ; Süderdorf ; Süderhastedt ; Süderheistedt ; Tellingstedt ; Tensbüttel-Röst ; Tielenhemme ; Trennewurth ; Volsemenhusen ; Wallen ; Warwerort ; Weddingstedt ; Welmbüttel ; Wennbüttel ; Wesselburen ; Wesselburener Deichhausen ; Wesselburenerkoog ; Wesseln ; Westerborstel ; Westerdeichstrich ; Wiemerstedt ; Windbergen ; Wöhrden ; Wolmersdorf ; Wrohm