Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz | Aktuelle Version

Wallen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dithmarschen-Wiki

(Basisdaten)
(Nachbargemeinden)
 
Zeile 112: Zeile 112:
 
* [[Pahlen]]
 
* [[Pahlen]]
 
* [[Glüsing]]
 
* [[Glüsing]]
 +
 +
=== Flächennutzung ===
 +
{| class = "wikitable"
 +
|-
 +
!style="background-color:#FFFF00;"|Art der Nutzung
 +
!style="background-color:#FFFF00;"|Fläche ha
 +
|-
 +
|Insgesamt
 +
|style = "text-align:right;" |186
 +
|-
 +
|Siedlung
 +
|style = "text-align:right;" |6
 +
|-
 +
|Verkehr
 +
|style = "text-align:right;" |7
 +
|-
 +
|Vegetation ingesamt
 +
|style = "text-align:right;" |167
 +
|-
 +
|Landwirtschaft
 +
|style = "text-align:right;" |163
 +
|-
 +
|Wald
 +
|style = "text-align:right;" |3
 +
|-
 +
|Gehölz
 +
|style = "text-align:right;" |-
 +
|-
 +
|Heide
 +
|style = "text-align:right;" |-
 +
|-
 +
|Moor
 +
|style = "text-align:right;" |-
 +
|-
 +
|Sumpf
 +
|style = "text-align:right;" |-
 +
|-
 +
|Unland, Vegetationslose Fläche
 +
|style = "text-align:right;" |2
 +
|-
 +
|Gewässer insgesamt
 +
|style = "text-align:right;" |6
 +
|-
 +
|Fließgewässer
 +
|style = "text-align:right;" |6
 +
|-
 +
|Hafenbecken
 +
|style = "text-align:right;" |-
 +
|-
 +
|Stehendes Gewässer
 +
|style = "text-align:right;" |0
 +
|-
 +
|Meer
 +
|style = "text-align:right;" |-
 +
|}
 +
 +
Quelle: regionalstatistik.de
  
 
----
 
----

Aktuelle Version vom 10. November 2019, 20:48 Uhr

Wallen ist eine Gemeinde im Amt Kirchspielslandgemeinden Eider im Kreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein (Deutschland).

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Basisdaten

  • Höhe: 1 m ü. NHN
  • Fläche: 1,86 km²
  • Wie viele Einwohner hat Wallen?
Wallen hat 32 Einwohner. (Stand: 31. Dezember 2018)

Einwohnerstand am 31. Dezember:

Jahr Einwohner
2000 34
2001 35
2002 39
2003 40
2004 36
2005 35
2006 37
2007 36
2008 34
2009 33
2010 32
2011 33
2012 32
2013 36
2014 32
2015 40
2016 37
2017 34
2018 32
  • Postleitzahl (PLZ): 25788
  • Vorwahl: 04803
  • Kfz-Kennzeichen: HEI, MED
  • Bürgermeister: Dieter Kurzke

Statistik: Zensus 2011 für die Gemeinde Wallen

  • Gemeindeschlüssel: 01051120
  • Regionalschlüssel: 010515169120

Hebesätze der Realsteuern 2017 unter Berücksichtigung der Änderungen vom 1. Halbjahr 2018

  • Grundsteuer A: 280
  • Grundsteuer B: 280
  • Gewerbesteuer: 320
  • Breitengrad: 54,284766° N
  • Längengrad: 9,269563° O
  • wahre Ortszeit: UTC+0:37:05

[Bearbeiten] Wetter

[Bearbeiten] Aktuell

[Bearbeiten] Wetterarchiv

[Bearbeiten] Unwetterwarnung


[Bearbeiten] Geografie

[Bearbeiten] Wo liegt Wallen?

Wallen liegt im Nordosten von Dithmarschen und grenzt direkt an der Eider. Die Gemeinde liegt direkt an der Straße, die Pahlen und Erfde miteinander verbindet. Der Ort liegt auf einer kleinen Geestinsel eingegrenzt von der Wallener Au, der Eider und der Gemeinde Pahlen.

[Bearbeiten] Nachbargemeinden

[Bearbeiten] Flächennutzung

Art der Nutzung Fläche ha
Insgesamt 186
Siedlung 6
Verkehr 7
Vegetation ingesamt 167
Landwirtschaft 163
Wald 3
Gehölz -
Heide -
Moor -
Sumpf -
Unland, Vegetationslose Fläche 2
Gewässer insgesamt 6
Fließgewässer 6
Hafenbecken -
Stehendes Gewässer 0
Meer -

Quelle: regionalstatistik.de


[Bearbeiten] Angemessene Miete in Wallen

Da die Gemeinde Wallen zum Amt Kirchspielslandgemeinden Eider gehört beträgt die angemessene Miete (Kaltmiete inkl. Betriebskosten ohne Heizkosten) für

1 Person 310.50 €
2 Personen 355,80 €
3 Personen 411,75 €
4 Personen 468,35 €
5 Personen 489,25 €
jede weitere Person 51,50 €

Stand: 2019

Quelle


[Bearbeiten] Politik

Die Gemeinde hat weniger als 70 Einwohner und damit nach § 54 der schleswig-holsteinischen Gemeindeordnung eine Gemeindeversammlung anstelle einer Gemeindevertretung. Der Gemeindeversammlung gehören alle wahlberechtigten Einwohner der Gemeinde an. In Wallen ist dies seit 1955 der Fall.

[Bearbeiten] Landtagswahlen

Die Ergebnisse der Landtagswahlen in Wallen ab 2005 befinden sich außerhalb dieser Seite. Es werden alle Erststimmen und Zweitstimmen aufgelistet.


[Bearbeiten] Vereine und Organisationen


[Bearbeiten] Geschichte

  • 1559 wurde das Dorf, während der letzten Fehde, abgebrannt.
  • 1855 wurde während einer Volkszählung festgestellt, dass es in Wallen, das zum Kirchspiel Tellingstedt gehörte, 70 Einwohner gab sowie eine Nebenschule, die von 20 Kindern besucht wurde.
  • Von 1905 - 1937 hatte der Ort einen Bahnanschluss mit der Kreisbahn Norderdithmarschen.
  • Am 01.04.1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Tellingstedt aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch Wallen.

[Bearbeiten] Wirtschaft und Infrastruktur

Der Ort hat kein nennenswertes Gewerbe und ist landwirtschaftlich geprägt. Zum Einkaufen müssen die Einwohner nach Pahlen oder Erfde fahren. In Pahlen und in Delve gibt es einen Kindergarten und eine Grundschule, weiterführende Schulen sind dann in Hennstedt und Tellingstedt. Das nächste Gymnasium befindet sich in Heide.

[Bearbeiten] Immobilien

Aufteilung der Kaufverträge pro Jahr

Jahr Anzahl Umsatz in 1.000 €
1997 0 0
1998 0 0
1999 5 267
2000 1 36
2001 0 0
2002 3 170
2003 0 0
2004 1 100
2005 0 0
2006 2 59
2007 0 0
2008 4 159
2009 2 48
2010 1 15
2011 1 222
2012 1 190
2013 0 0
2014 1 15
2015 1 30
2016 0 0
2017 3 602
2018 1 340

Quelle: Grundstücksmarktbericht 2018


[Bearbeiten] Sehenswürdigkeiten

In der Dorfstr. 8 befindet sich die ehemalige Zwergschule, die in der Liste der Kulturdenkmale des Landes Schleswig-Holstein geführt wird und heute als Ferienwohnung genutzt wird. Von der alten Schule aus sieht man auch das zweite reetgedeckte Haus aus dem 19. Jhd. und die alte Linde , die zu den sehenswerten Bäumen in Dithmarschen zählt.


[Bearbeiten] Weblinks


[Bearbeiten] Karten


[Bearbeiten] Städte und Gemeinden im Kreis Dithmarschen

Albersdorf ; Arkebek ; Averlak ; Bargenstedt ; Barkenholm ; Barlt ; Bergewöhrden ; Brickeln ; Brunsbüttel ; Buchholz ; Büsum ; Büsumer Deichhausen ; Bunsoh ; Burg ; Busenwurth ; Dellstedt ; Delve ; Diekhusen-Fahrstedt ; Dingen ; Dörpling ; Eddelak ; Eggstedt ; Elpersbüttel ; Epenwöhrden ; Fedderingen ; Frestedt ; Friedrichsgabekoog ; Friedrichskoog ; Gaushorn ; Glüsing ; Großenrade ; Groven ; Gudendorf ; Hedwigenkoog ; Heide ; Hellschen-Heringsand-Unterschaar ; Helse ; Hemme ; Hemmingstedt ; Hennstedt ; Hillgroven ; Hochdonn ; Hövede ; Hollingstedt ; Immenstedt ; Kaiser-Wilhelm-Koog ; Karolinenkoog ; Kleve ; Krempel ; Kronprinzenkoog ; Krumstedt ; Kuden ; Lehe ; Lieth ; Linden ; Lohe-Rickelshof ; Lunden ; Marne ; Marnerdeich ; Meldorf ; Neuenkirchen ; Neufeld ; Neufelderkoog ; Nindorf ; Norddeich ; Norderheistedt ; Nordermeldorf ; Norderwöhrden ; Nordhastedt ; Odderade ; Oesterdeichstrich ; Oesterwurth ; Offenbüttel ; Osterrade ; Ostrohe ; Pahlen ; Quickborn ; Ramhusen ; Rehm-Flehde-Bargen ; Reinsbüttel ; Sankt Annen ; Sankt Michaelisdonn ; Sarzbüttel ; Schafstedt ; Schalkholz ; Schlichting ; Schmedeswurth ; Schrum ; Schülp ; Stelle-Wittenwurth ; Strübbel ; Süderdeich ; Süderdorf ; Süderhastedt ; Süderheistedt ; Tellingstedt ; Tensbüttel-Röst ; Tielenhemme ; Trennewurth ; Volsemenhusen ; Wallen ; Warwerort ; Weddingstedt ; Welmbüttel ; Wennbüttel ; Wesselburen ; Wesselburener Deichhausen ; Wesselburenerkoog ; Wesseln ; Westerborstel ; Westerdeichstrich ; Wiemerstedt ; Windbergen ; Wöhrden ; Wolmersdorf ; Wrohm