Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz | Aktuelle Version

Volsemenhusen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dithmarschen-Wiki

(Basisdaten)
(Straßen)
 
Zeile 134: Zeile 134:
 
=== Straßen ===
 
=== Straßen ===
 
Volsemenhusen verfügt über 15 Straßen. Volsemenhusen ist mit 4.538 Metern die längste Straße. Mit 68 Metern ist Elbinger Weg die kürzeste Straße in Volsemenhusen.
 
Volsemenhusen verfügt über 15 Straßen. Volsemenhusen ist mit 4.538 Metern die längste Straße. Mit 68 Metern ist Elbinger Weg die kürzeste Straße in Volsemenhusen.
 +
 +
=== Flächennutzung ===
 +
{| class = "wikitable"
 +
|-
 +
!style="background-color:#FFFF00;"|Art der Nutzung
 +
!style="background-color:#FFFF00;"|Fläche ha
 +
|-
 +
|Insgesamt
 +
|style = "text-align:right;" |1.678
 +
|-
 +
|Siedlung
 +
|style = "text-align:right;" |60
 +
|-
 +
|Verkehr
 +
|style = "text-align:right;" |54
 +
|-
 +
|Vegetation ingesamt
 +
|style = "text-align:right;" |1.534
 +
|-
 +
|Landwirtschaft
 +
|style = "text-align:right;" |1.532
 +
|-
 +
|Wald
 +
|style = "text-align:right;" |0
 +
|-
 +
|Gehölz
 +
|style = "text-align:right;" |2
 +
|-
 +
|Heide
 +
|style = "text-align:right;" |-
 +
|-
 +
|Moor
 +
|style = "text-align:right;" |-
 +
|-
 +
|Sumpf
 +
|style = "text-align:right;" |-
 +
|-
 +
|Unland, Vegetationslose Fläche
 +
|style = "text-align:right;" |1
 +
|-
 +
|Gewässer insgesamt
 +
|style = "text-align:right;" |30
 +
|-
 +
|Fließgewässer
 +
|style = "text-align:right;" |30
 +
|-
 +
|Hafenbecken
 +
|style = "text-align:right;" |-
 +
|-
 +
|Stehendes Gewässer
 +
|style = "text-align:right;" |0
 +
|-
 +
|Meer
 +
|style = "text-align:right;" |-
 +
|}
 +
 +
Quelle: regionalstatistik.de
  
 
----
 
----

Aktuelle Version vom 10. November 2019, 20:46 Uhr

Volsemenhusen ist eine Gemeinde im Kreis Dithmarschen.

--Ditschie (Diskussion) 06:43, 18. Okt. 2016 (CEST)

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Basisdaten

  • Höhe: 1 m ü. NHN
  • Fläche: 16,78 km²
  • Wie viele Einwohner hat Volsemenhusen?
Volsemenhusen hat 344 Einwohner. (Stand: 31. Dezember 2018)

Bevölkerungsstand am 31. Dezember:

Jahr Einwohner
2000 374
2001 381
2002 385
2003 365
2004 366
2005 368
2006 364
2007 366
2008 363
2009 352
2010 361
2011 349
2012 352
2013 364
2014 352
2015 348
2016 351
2017 355
2018 344
  • Postleitzahl (PLZ): 25693
  • Vorwahlen: 04851 - 04853
  • Kfz-Kennzeichen: HEI, MED
  • Bürgermeister: Detlef Matthiesen (KWV)

Statistik: Zensus 2011 für die Gemeinde Volsemenhusen

  • Gemeindeschlüssel: 01051119
  • Regionalschlüssel: 010515166119

Hebesätze der Realsteuern 2017 unter Berücksichtigung der Änderungen vom 1. Halbjahr 2018

  • Grundsteuer A: 325
  • Grundsteuer B: 325
  • Gewerbesteuer: 380
  • Breitengrad: 53,967901° N
  • Längengrad: 9,065625° O
  • wahre Ortszeit: UTC+0:36:16

[Bearbeiten] Wetter in Volsemenhusen

[Bearbeiten] Aktuell

[Bearbeiten] Wetterarchiv

[Bearbeiten] Unwetterwarnung


[Bearbeiten] Geografie

[Bearbeiten] Wo liegt Volsemenhusen?

Volsemenhusen liegt im Süden von Dithmarschen zwischen Marne und Sankt Michaelisdonn.

[Bearbeiten] Ortsteile

  • Harsemenhusen,
  • Kannemoor,
  • Kannemoorfelde,
  • Klitzhusen,
  • Norderlandsteig,
  • Norderwisch,
  • Rösthusen,
  • Süderlandsteig,
  • Süderwisch,
  • Schüttung,
  • Volsemenhusen und
  • Westerhusen

[Bearbeiten] Nachbargemeinden

[Bearbeiten] Straßen

Volsemenhusen verfügt über 15 Straßen. Volsemenhusen ist mit 4.538 Metern die längste Straße. Mit 68 Metern ist Elbinger Weg die kürzeste Straße in Volsemenhusen.

[Bearbeiten] Flächennutzung

Art der Nutzung Fläche ha
Insgesamt 1.678
Siedlung 60
Verkehr 54
Vegetation ingesamt 1.534
Landwirtschaft 1.532
Wald 0
Gehölz 2
Heide -
Moor -
Sumpf -
Unland, Vegetationslose Fläche 1
Gewässer insgesamt 30
Fließgewässer 30
Hafenbecken -
Stehendes Gewässer 0
Meer -

Quelle: regionalstatistik.de


[Bearbeiten] Angemessene Miete in Volsemenhusen

Da die Gemeinde Volsemenhusen zum Amt Marne-Nordsee gehört beträgt die angemessene Miete (Kaltmiete inkl. Betriebskosten ohne Heizkosten) für

1 Person 314.00 €
2 Personen 372,60 €
3 Personen 429,00 €
4 Personen 501,50 €
5 Personen 551,00 €
jede weitere Person 58,00 €

Stand: 2019

Quelle


[Bearbeiten] Politik

Seit der Kommunalwahl 2013 hat die Wählergemeinschaft KWV alle neun Sitze in der Gemeindevertretung.


Ergebnisse der Kommunalwahl am 6. Mai 2018

  • KWV 9 Sitze

[Bearbeiten] Landtagswahlen

Die Ergebnisse der Landtagswahlen in Volsemenhusen ab 2005 befinden sich außerhalb dieser Seite. Es werden alle Erststimmen und Zweitstimmen aufgelistet.


[Bearbeiten] Vereine und Organisationen


[Bearbeiten] Geschichte

  • 1845 wurde im Rahmen einer Volkszählung festgestellt, dass es in
* Kannemoor 142 Einwohner gab; die Kinder gingen in Norderwisch zur Schule
* Norderwisch 104 Einwohner gab; die Schule wurde von 30 Kindern besucht und es gab noch einen Schmied, einen Höker und mehrere Handwerker im Ort;
* Rösthusen 163 Einwohner gab; die Kinder gingen in Süderwisch zur Schule und im Ort gab es mehrere Krüger und Handwerker;
* Süderwisch 220 Einwohner gab; die Schule von 80 Kindern besucht wurde; im Ort gab es eine Brauerei, eine Brennerei, einen Schmied, drei Zimmerleute, zwei Tischler und weitere Handwerker, außerdem gab es noch eine Ziegelei und eine Mühle;
* Volsemenhusen (auch Vollsemenghusen, davor Voltzemhusen) 117 Einwohner gab; die Kinder gingen in Süderwisch zur Schule
  • Am 01.04.1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Marne aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch Volsemenhusen.
  • 01.01.1970: Die heutige Gemeinde erhielt ihre heutige Ausdehnung durch die Eingliederung der Gemeinden Kannemoor, Norderwisch, Rösthusen und Süderwisch, die bis 1934 ebenfalls der Kirchspielslandgemeinde Marne angehörten.

[Bearbeiten] Persönlichkeiten

  • Hanno, Joh. Jac. (* in Norderwisch bei Marne; + 1849), Lehrer in Altona

[Bearbeiten] Wirtschaft und Infrastruktur

[Bearbeiten] Immobilien

Aufteilung der Kaufverträge pro Jahr

Jahr Anzahl Umsatz in 1.000 €
1997 3 216
1998 4 273
1999 2 26
2000 2 73
2001 3 194
2002 5 202
2003 6 310
2004 4 130
2005 1 140
2006 0 0
2007 2 135
2008 3 191
2009 4 311
2010 14 1.543
2011 9 2.858
2012 10 1.073
2013 10 741
2014 3 284
2015 9 1.371
2016 6 185
2017 5 601
2018 8 740

Quelle: Grundstücksmarktbericht 2018

[Bearbeiten] Gewerbe

[Bearbeiten] Schule

Die Grundschüler aus dem nördlichen Bereich der Gemeinde besuchen die Grundschule in Helse, die aus dem südlichen Bereich die Grundschule in Marne. Hier befinden sich auch die Förder-schule für Lernbehinderte, die Grund- und Regionalschule und das Gymnasium. Die noch nicht schulpflichtigen Kinder haben die Möglichkeit, eine der drei Kindertagesstätten in Marne zu besuchen. In Norderwisch gibt es für die Kleinen einen Kinderspielplatz.

[Bearbeiten] Gesundheit

In Marne ist die ärztliche und gesundheitliche Versorgung sicher gestellt.

[Bearbeiten] Einkaufen

Zum Einkaufen können die Einwohner von Volsemenhusen in das benachbarte Marne fahren.


[Bearbeiten] Sehenswürdigkeiten

Auf dem Hof der Familie Huesmann steht die Windturbine Süderwisch. in den 1920er wurde zeitgleich mit dem Neubau des Wohnhauses und eines Wirtschaftsgebäudes die unabhängige Stromversorgung durch die Nutzung von Windenergie sicher gestellt. Hierzu wurde durch die Firma Köster ein Adler Windrotor mit einem Durchmesser von sieben Metern hergestellt, der 1926 zur Gewinnung elektrischen Stroms und auch zum Antrieb eines Getreidemahlganges genutzt wurde.

2013 wurde der Windgenerator aufgrund des desolaten Zustands deshalb zunächst aus Verkehrssicherungsgründen abgebaut. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützte dann die Reparatur und das Wiederaufstellen des technischen Denkmals.

Die Windturbine ist heute das Wahrzeichen des Hofes. Mittelfristig planen die Eigentümer die Herrichtung und öffentliche Zugänglichmachung auch der inneren Technik, also der alten Schalttafel und Sicherungen sowie des Mahlgangs, um diesbezügliche Anfragen zu befriedigen.


[Bearbeiten] Polizeiliche Lagemeldung


[Bearbeiten] Weblinks


[Bearbeiten] Karten


[Bearbeiten] Städte und Gemeinden im Kreis Dithmarschen

Albersdorf ; Arkebek ; Averlak ; Bargenstedt ; Barkenholm ; Barlt ; Bergewöhrden ; Brickeln ; Brunsbüttel ; Buchholz ; Büsum ; Büsumer Deichhausen ; Bunsoh ; Burg ; Busenwurth ; Dellstedt ; Delve ; Diekhusen-Fahrstedt ; Dingen ; Dörpling ; Eddelak ; Eggstedt ; Elpersbüttel ; Epenwöhrden ; Fedderingen ; Frestedt ; Friedrichsgabekoog ; Friedrichskoog ; Gaushorn ; Glüsing ; Großenrade ; Groven ; Gudendorf ; Hedwigenkoog ; Heide ; Hellschen-Heringsand-Unterschaar ; Helse ; Hemme ; Hemmingstedt ; Hennstedt ; Hillgroven ; Hochdonn ; Hövede ; Hollingstedt ; Immenstedt ; Kaiser-Wilhelm-Koog ; Karolinenkoog ; Kleve ; Krempel ; Kronprinzenkoog ; Krumstedt ; Kuden ; Lehe ; Lieth ; Linden ; Lohe-Rickelshof ; Lunden ; Marne ; Marnerdeich ; Meldorf ; Neuenkirchen ; Neufeld ; Neufelderkoog ; Nindorf ; Norddeich ; Norderheistedt ; Nordermeldorf ; Norderwöhrden ; Nordhastedt ; Odderade ; Oesterdeichstrich ; Oesterwurth ; Offenbüttel ; Osterrade ; Ostrohe ; Pahlen ; Quickborn ; Ramhusen ; Rehm-Flehde-Bargen ; Reinsbüttel ; Sankt Annen ; Sankt Michaelisdonn ; Sarzbüttel ; Schafstedt ; Schalkholz ; Schlichting ; Schmedeswurth ; Schrum ; Schülp ; Stelle-Wittenwurth ; Strübbel ; Süderdeich ; Süderdorf ; Süderhastedt ; Süderheistedt ; Tellingstedt ; Tensbüttel-Röst ; Tielenhemme ; Trennewurth ; Volsemenhusen ; Wallen ; Warwerort ; Weddingstedt ; Welmbüttel ; Wennbüttel ; Wesselburen ; Wesselburener Deichhausen ; Wesselburenerkoog ; Wesseln ; Westerborstel ; Westerdeichstrich ; Wiemerstedt ; Windbergen ; Wöhrden ; Wolmersdorf ; Wrohm