Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz | Aktuelle Version

Trennewurth: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dithmarschen-Wiki

(Basisdaten)
 
(13 dazwischenliegende Versionen von einem Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
== Basisdaten ==
 
== Basisdaten ==
* Höhe: 2 m ü. NHN  
+
* Höhe: 2 m ü. NHN
* Fläche: 7,79 km²  
+
* Fläche: 7,79 km²
* Einwohner: 256 ([http://www.dithmarschen.de/media/custom/647_8331_1.PDF?1446211715 Stand: 30. September 2016])
+
* Wie viele Einwohner hat Trennewurth?
:: Bevölkerungsstand in Trennewurth am 31.12.
+
: Trennewurth hat 242 Einwohner. ([https://www.statistik-nord.de/zahlen-fakten/bevoelkerung/bevoelkerungsstand-und-entwicklung/dokumentenansicht/bevoelkerung-der-gemeinden-in-schleswig-holstein-1/ Stand: 31. Dezember 2018])
:: * 2000: 300
+
 
:: * 2001: 297
+
Bevölkerungsstand am 31. Dezember:
:: * 2002: 288
+
 
:: * 2003: 291
+
{| class = "wikitable" style = "text-align:right;"
:: * 2004: 272
+
|-
:: * 2005: 267
+
!Jahr
:: * 2006: 268
+
!Einwohner
:: * 2007: 257
+
|-
:: * 2008: 260
+
|2000
:: * 2009: 262
+
|300
:: * 2010: 263
+
|-
:: * 2011: 259
+
|2001
:: * 2012: 253
+
|297
:: * 2013: 255
+
|-
:: * 2014: 249
+
|2002
:: * 2015: 250
+
|288
* Postleitzahl (PLZ): 25693  
+
|-
* Vorwahl: 04857  
+
|2003
* Kfz-Kennzeichen: HEI, MED  
+
|291
* Bürgermeisterin: Ellen Johannssen (KWV)  
+
|-
 +
|2004
 +
|272
 +
|-
 +
|2005
 +
|267
 +
|-
 +
|2006
 +
|268
 +
|-
 +
|2007
 +
|257
 +
|-
 +
|2008
 +
|260
 +
|-
 +
|2009
 +
|262
 +
|-
 +
|2010
 +
|263
 +
|-
 +
|2011
 +
|259
 +
|-
 +
|2012
 +
|253
 +
|-
 +
|2013
 +
|255
 +
|-
 +
|2014
 +
|249
 +
|-
 +
|2015
 +
|250
 +
|-
 +
|2016
 +
|253
 +
|-
 +
|2017
 +
|244
 +
|-
 +
|2018
 +
|243
 +
|}
 +
 
 +
* Postleitzahl (PLZ): 25693
 +
* Vorwahl: 04857
 +
* Kfz-Kennzeichen: HEI, MED
 +
* Bürgermeisterin: Ellen Johannssen (KWV)
  
 
[http://region.statistik-nord.de/detail/10111001110111/1/345/456/ Statistik: Zensus 2011 für die Gemeinde Trennewurth]
 
[http://region.statistik-nord.de/detail/10111001110111/1/345/456/ Statistik: Zensus 2011 für die Gemeinde Trennewurth]
 +
* Gemeindeschlüssel: 01051118
 +
* Regionalschlüssel: 010515166118
 +
[https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/FinanzenSteuern/Steuern/Realsteuer/HebesaetzeRealsteuern.html Hebesätze der Realsteuern 2017 unter Berücksichtigung der Änderungen vom 1. Halbjahr 2018]
 +
* Grundsteuer A: 325
 +
* Grundsteuer B: 325
 +
* Gewerbesteuer: 380
 +
:
 +
* Breitengrad: 54,000236° N
 +
* Längengrad: 9,025792° O
 +
* wahre Ortszeit: UTC+0:36:06
 +
 
----
 
----
  
 
== Wetter in Trennewurth ==
 
== Wetter in Trennewurth ==
[http://www.wetter24.de/vorhersage/deutschland/trennewurth/18218244/ Das Wetter in Trennewurth!]
+
=== Aktuell ===
 +
* [http://www.wetter24.de/vorhersage/deutschland/trennewurth/18218244/ Das aktuelle Wetter]
 +
 
 +
=== Wetterarchiv ===
 +
* [[Das historische Wetter in Dithmarschen]]
 +
 
 +
=== Unwetterwarnung ===
 +
* [http://www.unwetterzentrale.de/uwz/getwarning_de.php?plz=25693&uwz=UWZ-DE&lang=de Unwetterwarnungen für den Bereich Sankt Michaelisdonn]
 +
 
 
----
 
----
  
 
== Geografie ==
 
== Geografie ==
=== Lage ===
+
=== Wo liegt Trennewurth? ===
 
Trennewurth liegt im Südwesten von Dithmarschen zwischen [[Marne]] und [[Meldorf]], durch den Ort führt die B 5. Die Nordsee ist etwa 5 Kilometer entfernt.
 
Trennewurth liegt im Südwesten von Dithmarschen zwischen [[Marne]] und [[Meldorf]], durch den Ort führt die B 5. Die Nordsee ist etwa 5 Kilometer entfernt.
  
Zeile 58: Zeile 127:
 
Da die Gemeinde Trennewurth zum [[Amt Marne-Nordsee]] gehört beträgt die angemessene Miete (Kaltmiete inkl. Betriebskosten ohne Heizkosten) für
 
Da die Gemeinde Trennewurth zum [[Amt Marne-Nordsee]] gehört beträgt die angemessene Miete (Kaltmiete inkl. Betriebskosten ohne Heizkosten) für
  
1 Person: 305,00 €<br />
+
{| class = "wikitable"
2 Personen: 361,80 <br />
+
|-
3 Personen: 417,00 €<br />
+
|1 Person
4 Personen: 487,05 <br />
+
|314.00 €
5 Personen: 534,85 <br />
+
|-
jede weitere Person: 56,30 <br />
+
|2 Personen
 +
|372,60
 +
|-
 +
|3 Personen
 +
|429,00 €
 +
|-
 +
|4 Personen
 +
|501,50
 +
|-
 +
|5 Personen
 +
|551,00
 +
|-
 +
|jede weitere Person
 +
|style = "text-align:right;" |58,00
 +
|}
 +
Stand: 2019
  
 
[http://www.jobcenter-dithmarschen.de/kunden/neukunde/leistungen/ Quelle]
 
[http://www.jobcenter-dithmarschen.de/kunden/neukunde/leistungen/ Quelle]
Zeile 71: Zeile 155:
 
== Politik ==
 
== Politik ==
 
Seit der Kommunalwahl 2013 hat die Wählergemeinschaft KWV alle neun Sitze in der Gemeindevertretung.
 
Seit der Kommunalwahl 2013 hat die Wählergemeinschaft KWV alle neun Sitze in der Gemeindevertretung.
 +
 +
 +
'''Ergebnisse der Kommunalwahl am 6. Mai 2018'''
 +
* KWV 9 Sitze
  
 
=== Landtagswahlen ===
 
=== Landtagswahlen ===
Zeile 135: Zeile 223:
 
== Wirtschaft und Infrastruktur ==
 
== Wirtschaft und Infrastruktur ==
 
===  Immobilien  ===
 
===  Immobilien  ===
Aufteilung der Kaufverträge pro Jahr (Anzahl / Umsatz in T €)
+
Aufteilung der Kaufverträge pro Jahr
* 1997 (6 / 146)
+
* 1998 (11 / 508 )
+
* 1999 (7 / 436)
+
* 2000 (5 / 167)
+
* 2001 (4 / 159)
+
* 2002 (2 / 122)
+
* 2003 (4 / 591)
+
* 2004 (3 / 88)
+
* 2005 (7 / 296)
+
* 2006 (4 / 109)
+
* 2007 (16 / 353)
+
* 2008 (5 / 393)
+
* 2009 (3 / 203)
+
* 2010 (11 / 238)
+
* 2011 (5 / 299)
+
* 2012 (6 / 351)
+
* 2013 (6 / 523)
+
* 2014 (7 / 465)
+
* 2015 (4 / 337)
+
  
:: Quelle: [http://www.dithmarschen.de/PDF/Grundst%C3%BCcksmarktbericht_2015.PDF?ObjSvrID=647&ObjID=8050&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=1455550016 Grundstücksmarktbericht 2015]
+
{| class = "wikitable" style = "text-align:right;"
 +
|-
 +
!Jahr
 +
!Anzahl
 +
!Umsatz in 1.000 €
 +
|-
 +
|1997
 +
|6
 +
|146
 +
|-
 +
|1998
 +
|11
 +
|508
 +
|-
 +
|1999
 +
|7
 +
|436
 +
|-
 +
|2000
 +
|5
 +
|167
 +
|-
 +
|2001
 +
|4
 +
|159
 +
|-
 +
|2002
 +
|2
 +
|122
 +
|-
 +
|2003
 +
|4
 +
|591
 +
|-
 +
|2004
 +
|3
 +
|88
 +
|-
 +
|2005
 +
|7
 +
|296
 +
|-
 +
|2006
 +
|4
 +
|109
 +
|-
 +
|2007
 +
|16
 +
|353
 +
|-
 +
|2008
 +
|5
 +
|393
 +
|-
 +
|2009
 +
|3
 +
|203
 +
|-
 +
|2010
 +
|11
 +
|238
 +
|-
 +
|2011
 +
|5
 +
|299
 +
|-
 +
|2012
 +
|6
 +
|351
 +
|-
 +
|2013
 +
|6
 +
|523
 +
|-
 +
|2014
 +
|7
 +
|465
 +
|-
 +
|2015
 +
|4
 +
|337
 +
|-
 +
|2016
 +
|2
 +
|136
 +
|-
 +
|2017
 +
|6
 +
|267
 +
|-
 +
|2018
 +
|3
 +
|345
 +
|}
 +
 
 +
Quelle: [https://www.dithmarschen.de/Quicknavigation/Suche/index.php?La=1&NavID=2046.37&object=med,2046.2458.1.PDF Grundstücksmarktbericht 2018]
  
 
=== Gewerbe ===
 
=== Gewerbe ===
Zeile 262: Zeile 426:
  
 
== Karten ==
 
== Karten ==
<googlemap lat="54.0001212" lon="9.031645600000047">
+
* [https://www.openstreetmap.org/relation/935396/ Trennewurth bei OpenStreetMap]
54.0001212, 9.031645600000047, Trennewurth
+
</googlemap>
+
 
+
 
+
  
[https://wma.wmflabs.org/iframe.html?wma=54.001944_9.0275_700_500_de_6_de&globe=Earth&lang=de&page=Trennewurth Flächendarstellung von Trennewurth]
+
* [https://wma.wmflabs.org/iframe.html?wma=54.001944_9.0275_700_500_de_6_de&globe=Earth&lang=de&page=Trennewurth Flächendarstellung von Trennewurth]
  
 
----
 
----

Aktuelle Version vom 2. Juli 2019, 20:25 Uhr

Trennewurth ist eine Gemeinde im Kreis Dithmarschen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Basisdaten

  • Höhe: 2 m ü. NHN
  • Fläche: 7,79 km²
  • Wie viele Einwohner hat Trennewurth?
Trennewurth hat 242 Einwohner. (Stand: 31. Dezember 2018)

Bevölkerungsstand am 31. Dezember:

Jahr Einwohner
2000 300
2001 297
2002 288
2003 291
2004 272
2005 267
2006 268
2007 257
2008 260
2009 262
2010 263
2011 259
2012 253
2013 255
2014 249
2015 250
2016 253
2017 244
2018 243
  • Postleitzahl (PLZ): 25693
  • Vorwahl: 04857
  • Kfz-Kennzeichen: HEI, MED
  • Bürgermeisterin: Ellen Johannssen (KWV)

Statistik: Zensus 2011 für die Gemeinde Trennewurth

  • Gemeindeschlüssel: 01051118
  • Regionalschlüssel: 010515166118

Hebesätze der Realsteuern 2017 unter Berücksichtigung der Änderungen vom 1. Halbjahr 2018

  • Grundsteuer A: 325
  • Grundsteuer B: 325
  • Gewerbesteuer: 380
  • Breitengrad: 54,000236° N
  • Längengrad: 9,025792° O
  • wahre Ortszeit: UTC+0:36:06

[Bearbeiten] Wetter in Trennewurth

[Bearbeiten] Aktuell

[Bearbeiten] Wetterarchiv

[Bearbeiten] Unwetterwarnung


[Bearbeiten] Geografie

[Bearbeiten] Wo liegt Trennewurth?

Trennewurth liegt im Südwesten von Dithmarschen zwischen Marne und Meldorf, durch den Ort führt die B 5. Die Nordsee ist etwa 5 Kilometer entfernt.

[Bearbeiten] Ortsteile

  • Trennewurth,
  • Trennewurtheraltendeich,
  • Trennewurtherneuendeich und
  • Trennewurtherkroge

[Bearbeiten] Nachbargemeinden

[Bearbeiten] Straßen

Trennewurth verfügt über 11 Straßen. Trennewurtherneuendeich ist mit 3.267 Metern die längste Straße. Mit 211 Metern ist Mühlenweg die kürzeste Straße in Trennewurth.


[Bearbeiten] Angemessene Miete in Trennewurth

Da die Gemeinde Trennewurth zum Amt Marne-Nordsee gehört beträgt die angemessene Miete (Kaltmiete inkl. Betriebskosten ohne Heizkosten) für

1 Person 314.00 €
2 Personen 372,60 €
3 Personen 429,00 €
4 Personen 501,50 €
5 Personen 551,00 €
jede weitere Person 58,00 €

Stand: 2019

Quelle


[Bearbeiten] Politik

Seit der Kommunalwahl 2013 hat die Wählergemeinschaft KWV alle neun Sitze in der Gemeindevertretung.


Ergebnisse der Kommunalwahl am 6. Mai 2018

  • KWV 9 Sitze

[Bearbeiten] Landtagswahlen

Die Ergebnisse der Landtagswahlen in Trennewurth ab 2005 befinden sich außerhalb dieser Seite. Es werden alle Erststimmen und Zweitstimmen aufgelistet.


[Bearbeiten] Vereine und Organisationen


[Bearbeiten] Geschichte

  • Der Name leitet sich von der alten Wurt her, auf der das Dorfzentrum der Marschgemeinde liegt. Nach Untersuchungen mit der Radiokohlenstoffmethode stammt der älteste Teil der Wurt etwa aus den Jahren 200 v. Chr. bis 55 n. Chr.
  • Zur Zeit der Völkerwanderung wurde die Siedlung wahrscheinlich wieder aufgegeben.
  • Neue Besiedlungsspuren finden sich erst wieder aus dem Mittelalter. Da der Küstenstand höher als in der Frühzeit war, musste die ursprünglich vor allem aus Mist errichtete Wurt mit Klei erhöht werden.
  • 1426 lautete der Name "Trendewurth", dann bis ins 17. Jahrhundert hinein "Trengewurth". Im Totenregister lautet der Name 1667 bereits "Trennewurth".
  • 1563 gab es in Trennewurth 57 landwirtschaftliche Betriebe, davon 11 über 13,5 ha;
  • 1803 waren 18 Landhandwerksbetriebe vorhanden, davon
* 5 Leinweber,
* 1 Müller,
* 2 Schuster,
* 4 Tischler,
* 1 Zimmerer,
* 2 Maurer,
* 2 Grobschmiede,
* 1 Grützmacher,
* 1 Brauer und
* 1 Brauer und Brenner.
  • 1823 gab es in Trennewurth 61 landwirtschaftliche Betriebe;
  • 1845 wurde im Rahmen einer Volkszählung festgestellt, dass es in Trennewurth 300 Einwohner gab und die Schule von 70 Kindern besucht wurde. Zur damaligen Zeit gab es folgendes Gewerbe:
* 2 Wirtshäuser,
* 1 Brennerei,
* 1 Brauerei und mehrere Handwerker.
  • 1845 wurde im Rahmen einer Volkszählung festgestellt, dass es in Trennewurther-Altendeich 81 Einwohner und in Trennewurther Neuendeich 221 Einwohner gab, dort gingen 80 Kinder in die Schule und in der Gemeinde gab es mehrere Gewerbetreibende und Handwerker.
  • 1855 gab es in Trennewurth 48 landwirtschaftliche Betriebe;
  • 1862 gab es in Trennewurth sage und schreibe: 11 Krugwirte und Schankwirte;
  • Am 01.04.1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Marne aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch Trennewurth-Trennewurtherdeich.
  • 1887 wurden die beiden Schulen in Trennewurth und Trennewurtherdeich zu einer neuen Schule in Trennewurtheraltendeich zusammen gelegt;
  • 1923 bestanden 3 Höckereien und Handelsbetriebe;
  • 1938 gab es in Trennewurth 30 landwirtschaftliche Betriebe;
  • 1950 gab es in Trennewurth 13 landwirtschaftliche Betriebe über 10 ha
  • Am 01.03.1971 wurde der Name der Gemeinde Trennewurth-Trennewurtherdeich, mit 29 Buchstaben damals einer der längsten Gemeindenamen Deutschlands, amtlich in Trennewurth geändert;
  • 1964 übten 12 Landhandwerker in Trennewurth und Trennewurtherdeich ihre Tätigkeiten aus, nämlich
* 1 Müller,
* 2 Schuster,
* 4 Tischler,
* 3 Maurer und
* 2 Schmiede.
  • 1994 gab es in Trennewurth noch 10 landwirtschaftliche Betriebe.



[Bearbeiten] Persönlichkeiten

  • Dethlefs, Matth. Fr. (* 15.03.1815 in Trennewurth), Prediger, 1848 in Pittsburg
  • Jacobsen, Johs. (* 27.12.1865 in Trennewurth), Pastor in Ülvesbüll und Glückstadt
  • Johannssen, Peter Jacob (1858-1941), deutscher Agrarwissenschaftler, Lehrer an verschiedenen landwirtschaftlichen Schulen, Generalsekretär der Königlichen Landwirtschaftsgesellschaft in Hannover, Direktor der Landwirtschaftskammer Hannover sowie Landesökonomierat.
  • Rinck, Hans (* 4.05.1894 in Trennewurth), studierte Medizin

[Bearbeiten] Wirtschaft und Infrastruktur

[Bearbeiten] Immobilien

Aufteilung der Kaufverträge pro Jahr

Jahr Anzahl Umsatz in 1.000 €
1997 6 146
1998 11 508
1999 7 436
2000 5 167
2001 4 159
2002 2 122
2003 4 591
2004 3 88
2005 7 296
2006 4 109
2007 16 353
2008 5 393
2009 3 203
2010 11 238
2011 5 299
2012 6 351
2013 6 523
2014 7 465
2015 4 337
2016 2 136
2017 6 267
2018 3 345

Quelle: Grundstücksmarktbericht 2018

[Bearbeiten] Gewerbe

[Bearbeiten] Schule

Die Grundschüler besuchen die Grundschule in Helse, die übrigen schulischen Einrichtungen (Hauptschule, Förderschule für Lernbehinderte, Realschule und Gymnasium) befinden sich in Marne. Die noch nicht schulpflichtigen Kinder können die "Landkinderstube" oder einen der beiden Kindergärten in Marne besuchen. In Trennewurth befindet sich ein Kinderspielplatz.

[Bearbeiten] Gesundheit

Im fünf Kilometer entfernten Marne ist die ärztliche und gesundheitliche Versorgung sicher gestellt.

[Bearbeiten] Einkaufen

Gute Einkaufsmöglichkeiten finden sich in Marne.


[Bearbeiten] Kultur

[Bearbeiten] Theater auf dem Köhlerhof

Uwe Böttjer und Jens Rusch sollte es gelingen, die Regisseurin Barbara Neureiter (siehe Foto) 1990 zu einer spektakulären Inszenierung des Stückes "Das Liebeskonzil" von Oskar Panizza zu überreden: Auf dem Lande, auf dem Bauernhof von Wiebke und Lothar Köhler in Trennewurth. Über diese Veranstaltung wurde eine aufwendige Dokumentation mit Fotos von Sönke Dwenger und Illustrationen von Jens Rusch erstellt. Außerdem wurde eine Tagung mit kompetenten Wissenschaftlern in der "Galerie Zufriedenheit" im Dithmarscher Gudendorf organisiert. Auf dem Köhlerhof wurde das Scheunengebälk zum Himmelsgewölbe, der Scheunenboden zum irdischen Auditorium, der Kuhstall wurde zur Hölle, weit vor BSE. In großen Fässern wurde Schwefel verkokelt und die Zuschauer mußten sich in wärmende Decken hüllen, die das Rote Kreuz zur Verfügung gestellt hatte, weil sich die Scheune im Oktober nicht heizen ließ...

Uwe Böttjer war zu der Zeit Geschäftsführer und Mitbewohner im KOOG-HAUS, der bekannten sozialpsychiatrischen Einrichtung in Brunsbüttel. Aus diesem Blickwinkel heraus wollte er den Mythos von der Symbiose zwischen Genie und Wahnsinn näher betrachten. Als Genie kann der Psychiater und Autor Dr. Oskar Panizza gelten, der an einer Schizophrenie litt und von 1905 bis zu seinem Tode 1921 in der Anstalt Herzoghöhe bei Bayreuth lebte. Als Referenten konnten zum Beispiel Dr. Werner Ritter gewonnen werden, der das Werk von Wilhelm Lange-Eichbaum, der als Vater der Genieforschung gilt, fortsetzte. Als weiterer Fachmann nahm Dr. Wolfgang Treher teil, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, psychopathologische Persönlichkeiten zu erkennen:"Es ist die wichtigste Aufgabe von uns Psychiatern ..... Gurus und Volksverführer zu erkennen, zu analysieren und der Öffentlichkeit zu erkennen zu geben".

Im Gegensatz zur weit verbreiteten Meinung unterscheide sich die Kreativität der Gesunden von der Kreativität der Kranken. Letztere brenne aus, verbrauche sich, die schizophrene Kreativität bleibe so "ein Feuerwerk aus der Selbstverbrennung der Seele", an der sich der Kranke irgendwann völlig aufzehre". So auch am Schicksal von Panizza zu erkennen. Leider blieben seine Bücher wenig beachtet, obwohl er seiner Zeit weit voaus wahr. Erst heute wird das Thema der Identifizierung von psychopathologischen Persönlichkeiten wieder in den USA aufgegriffen. Feinde verschaffte er sich auch durch den Nachweis, dass der Begründer der Anthroposophie schizophren war.

Als Oskar Panizza 1895 sein Liebeskonzil auf die Bühne brachte,
konnte er nicht ahnen, daß sein Thema 100 Jahre später nichts an Aktualität eingebüßt hatte. Durch die Pandemie AIDS und die Reaktionen selbsternannter :Bedenkenträger wurde der drohende Zeigefinger wieder gegen liberale Sexualgewohnheiten erhoben, ganz wie zu Panizzas Zeiten. Mutige Regisseure wie Werner Schroeter und Barbara Neureiter brachten das Stück wieder auf die Bühnenbretter, für das Oskar Panizza mit Festungshaft bestraft wurde und im Irrenhaus endete. Jens Rusch fertigte über 60 Illustrationen an.
Und wieder wurde reagiert wie zu Panizzas Zeiten, diesmal von Dithmarscher Lehrern.

[Bearbeiten] Galerie mit Fotos von Sönke Dwenger

Das "Liebeskonzil" auf dem Köhlerhof in Trennewurth, 1990


zur Inszenierung des Theaterstückes "Das Liebeskonzil" auf dem Köhlerhof in Trennewurth. Copyright beachten!

[Bearbeiten] Galerie mit Illustrationen von Jens Rusch

Widersacher.jpg

[Bearbeiten] Literatur

»Es ist got gefellig gewesen in unsern tagen kranckheiten zu senden (als wol zu achten ist) die unsern vorfaren unbekant seint gewesen. Da bey haben gesagt die der heiligen geschrift obligen, das die blatteren uß gotz zorn kumen seint, und got damit unsere bösen berden straffe und peynige.«

Ulrichen von Hutten, eins teutschen Ritters

»Von den Frantzosen oder blatteren« 1519

»Dic Dea, quae causae nobis post saecula tanta insolitam peperere luem? ...«

Fracastoro

»Syphilis sive de morbo Gallico« 1509


Schriften von Oskar Panizza

[Bearbeiten] Pressereaktionen

Nachdem einige Marner Lehrer ihre Schüler vor dieser Inszenierung gewarnt hatten, erlangte diese Aufführung eine erhöhte Presseaufmerksamkeit. Besonders abwegig war dabei die Behauptung, die Initiative ginge von einer nicht näher definierbaren "Dithmarscher Sekte" aus. Quintessenz: Dieses Outing zeigte den namentlich bekannten Lehrern, dass sie in Bezug auf das Studium der jüngeren klassischen Literatur einen eklatanten Nachholbedarf offenlegten und in Bezug auf regionale Kulturinitiativen einen enormen Realitätsverlust zu verzeichnen hatten. Die Veranstaltung wurde von ihren Schülern interessiert aufgenommen.


[Bearbeiten] Polizeiliche Lagemeldung


[Bearbeiten] Weblinks


[Bearbeiten] Karten


[Bearbeiten] Städte und Gemeinden im Kreis Dithmarschen

Albersdorf ; Arkebek ; Averlak ; Bargenstedt ; Barkenholm ; Barlt ; Bergewöhrden ; Brickeln ; Brunsbüttel ; Buchholz ; Büsum ; Büsumer Deichhausen ; Bunsoh ; Burg ; Busenwurth ; Dellstedt ; Delve ; Diekhusen-Fahrstedt ; Dingen ; Dörpling ; Eddelak ; Eggstedt ; Elpersbüttel ; Epenwöhrden ; Fedderingen ; Frestedt ; Friedrichsgabekoog ; Friedrichskoog ; Gaushorn ; Glüsing ; Großenrade ; Groven ; Gudendorf ; Hedwigenkoog ; Heide ; Hellschen-Heringsand-Unterschaar ; Helse ; Hemme ; Hemmingstedt ; Hennstedt ; Hillgroven ; Hochdonn ; Hövede ; Hollingstedt ; Immenstedt ; Kaiser-Wilhelm-Koog ; Karolinenkoog ; Kleve ; Krempel ; Kronprinzenkoog ; Krumstedt ; Kuden ; Lehe ; Lieth ; Linden ; Lohe-Rickelshof ; Lunden ; Marne ; Marnerdeich ; Meldorf ; Neuenkirchen ; Neufeld ; Neufelderkoog ; Nindorf ; Norddeich ; Norderheistedt ; Nordermeldorf ; Norderwöhrden ; Nordhastedt ; Odderade ; Oesterdeichstrich ; Oesterwurth ; Offenbüttel ; Osterrade ; Ostrohe ; Pahlen ; Quickborn ; Ramhusen ; Rehm-Flehde-Bargen ; Reinsbüttel ; Sankt Annen ; Sankt Michaelisdonn ; Sarzbüttel ; Schafstedt ; Schalkholz ; Schlichting ; Schmedeswurth ; Schrum ; Schülp ; Stelle-Wittenwurth ; Strübbel ; Süderdeich ; Süderdorf ; Süderhastedt ; Süderheistedt ; Tellingstedt ; Tensbüttel-Röst ; Tielenhemme ; Trennewurth ; Volsemenhusen ; Wallen ; Warwerort ; Weddingstedt ; Welmbüttel ; Wennbüttel ; Wesselburen ; Wesselburener Deichhausen ; Wesselburenerkoog ; Wesseln ; Westerborstel ; Westerdeichstrich ; Wiemerstedt ; Windbergen ; Wöhrden ; Wolmersdorf ; Wrohm