Dithmarschen-Wiki

| Impressum | Datenschutz

Schultetus, Petrus

Aus Dithmarschen-Wiki

M. Petrus Schultetus

Hemma-Ditmarsus. Er ist 1641 den 11 Mart. zu Hemme in Norder-Dithmarschen geboren. Sein Vater war M. Steph. Schultetus, der Anfangs Diaconus zu Eddelack und dann Pastor zu Hamburg ward und seine Mutter war Barbara Sabelin. Als er das Hamburgische Johanneum frequentiret zog er 1661 auf die Wittenbergische Academie, ward im folgenden Jahr Brabeuta celeberrimo Aegidio Strauchio Magisters hielt auch verschiedene disputationes als 1662 sub praesidio D. Aeg. Strauchiide imagine Tetrametállo Damelitica, eodem anno sub M. Simone Frid. Frenzelio, Adj. eine dissertation de causa per accidens. Anno 1663 defendirte er Preside Strauchio Positiones quasdam historicas, und bald darauf in Cathedra superiori 2 disputationes de Dario Medo,und nach einige Monaten Exercitationem Philologicam ex Gen. 45. 5. Als er zu Hause kam, ward er 1668 Prediger hieselbst, und ward Dom. 18 post Trinitatis als den 20. Sept. introduciret. Anno 1674 den 22 Mart. ward er zum Diacono an der St. Catharinen Kirche in Hamburg vociret hielt den 29 dito als am Sonntag Laetare hier seine Abschieds-Rede. Er verheiratete sich 1671 mit des wohlseel. Hrn. Davidis Klugii SS. Th. D. und Pastoris zu Hamburg ältesten Tochter Anna Maria, mit welcher er 5 Kinder gezeuget davon sein Sohn M. David Schultetus und eine Tochter Catharina ihn überlebet. Er starb 1703 den 16 May, als er 62 Jahre 2 Monate und 5 Tag auf Erden zugebracht.


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt

Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …