Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz | Aktuelle Version

Osterrade: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dithmarschen-Wiki

(Basisdaten)
(Basisdaten)
 
Zeile 7: Zeile 7:
 
* Fläche: 17,09 km²
 
* Fläche: 17,09 km²
 
* Wie viele Einwohner hat Osterrade?
 
* Wie viele Einwohner hat Osterrade?
: Osterrade hat 406 Einwohner. ([https://www.statistik-nord.de/zahlen-fakten/bevoelkerung/bevoelkerungsstand-und-entwicklung/dokumentenansicht/bevoelkerung-der-gemeinden-in-schleswig-holstein-1/ Stand: 30. September 2018])
+
: Osterrade hat 412 Einwohner. ([https://www.statistik-nord.de/zahlen-fakten/bevoelkerung/bevoelkerungsstand-und-entwicklung/dokumentenansicht/bevoelkerung-der-gemeinden-in-schleswig-holstein-1/ Stand: 31. Dezember 2018])
  
 
Bevölkerungsstand am 31. Dezember:
 
Bevölkerungsstand am 31. Dezember:
Zeile 69: Zeile 69:
 
|2017
 
|2017
 
|417
 
|417
 +
|-
 +
|2018
 +
|412
 
|}
 
|}
  

Aktuelle Version vom 2. Juli 2019, 19:40 Uhr

Osterrade ist eine Gemeinde im Kreis Dithmarschen.

--Ditschie (Diskussion) 18:28, 24. Dez. 2016 (CET)

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Basisdaten

  • Höhe: 23 m ü. NHN
  • Fläche: 17,09 km²
  • Wie viele Einwohner hat Osterrade?
Osterrade hat 412 Einwohner. (Stand: 31. Dezember 2018)

Bevölkerungsstand am 31. Dezember:

Jahr Einwohner
2000 469
2001 462
2002 475
2003 468
2004 462
2005 466
2006 463
2007 467
2008 472
2009 461
2010 440
2011 433
2012 409
2013 396
2014 412
2015 406
2016 406
2017 417
2018 412
  • Postleitzahl (PLZ): 25767
  • Vorwahlen: 04802, 04835
  • Kfz-Kennzeichen: HEI, MED
  • Bürgermeister: Peter Hinrichsen (AWO)

Statistik: Zensus 2011 für die Gemeinde Osterrade

  • Gemeindeschlüssel: 01051086
  • Regionalschlüssel: 010515175086

Hebesätze der Realsteuern 2017 unter Berücksichtigung der Änderungen vom 1. Halbjahr 2018

  • Grundsteuer A: 370
  • Grundsteuer B: 390
  • Gewerbesteuer: 370
  • Breitengrad: 54,190212° N
  • Längengrad: 9,353264° O
  • wahre Ortszeit: UTC+0:37:25

[Bearbeiten] Wappen

Wappen von Osterrade
  • Wappengenehmigung/ -annahme: 03.02.1999
  • Flaggengenehmigung/ -annahme: 12.12.2017
  • Entwurfsautoren:
* Bolle, Hermann, Wennbüttel
  • Wappenfiguren:
* Rodungshacke
* Schlüssel
* Torfspaten

[Bearbeiten] Wappenbeschreibung

In Silber über einem roten Dreiberg, der mit einem silbernen Schlüssel mit dem Bart links und unten belegt ist, schräg gekreuzt ein roter Torfspaten mit dem Blatt oben und eine rote Rodungshacke.

[Bearbeiten] Historische Begründung

Die Gemeinde Osterrade liegt auf der nordostwärtigen Dithmarscher Geest und erstreckt sich in die Moorniederungen der Gieselau und Eider. Der Dreiberg steht für die drei ehemaligen Dorfschaften Osterrade, Jützbüttel und Süderrade. Osterrade ist der älteste urkundlich bezeugte Ort im Kirchspiel Albersdorf durch die 1272 erwähnte Peterskapelle. Diese wird durch den Petrusschlüssel symbolisiert. Die Rodungshacke weist auf die beiden Rodungsorte Oster- und Süderrade hin, der Torfspaten auf die beiden im Moor gelegenen Ortsteile Christianshütte und Schornmoor. Die Farbgebung leitet sich aus den Dithmarscher Landesfarben ab.

Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

[Bearbeiten] Wetter in Osterrade

[Bearbeiten] Aktuell

[Bearbeiten] Wetterarchiv

[Bearbeiten] Unwetterwarnung


[Bearbeiten] Geografie

[Bearbeiten] Wo liegt Osterrade?

Osterrade liegt im Nordosten von Dithmarschen und grenzt im Osten an die Eider. Die vielfältige Landschaft erstreckt sich von den bewaldeten Hügeln der Geest bis zu den Moorniederungen der Eider.

[Bearbeiten] Ortsteile

  • Christianshütte,
  • Heinkenstruck,
  • Jützbüttel,
  • Osterrade,
  • Redder,
  • Schormoor und
  • Süderrade

[Bearbeiten] Nachbargemeinden

[Bearbeiten] Straßen

Osterrade verfügt über 23 Straßen. Albersdorfer Straße ist mit 5.968 Metern die längste Straße. Mit 182 Metern ist Brammerweg die kürzeste Straße in Osterrade.


[Bearbeiten] Angemessene Miete in Osterrade

Da die Gemeinde Osterrade zum Amt Mitteldithmarschen gehört beträgt die angemessene Miete (Kaltmiete inkl. Betriebskosten ohne Heizkosten) für

1 Person 314.00 €
2 Personen 372,60 €
3 Personen 429,00 €
4 Personen 501,50 €
5 Personen 551,00 €
jede weitere Person 58,00 €

Stand: 2019

Quelle


[Bearbeiten] Politik

Die Gemeindevertretung in Osterrade verfügt über 9 Mitgliedern.


Ergebnisse der Kommunalwahl am 6. Mai 2018

  • AWO 68% (6 Sitze)
  • ABG 32% (3 Sitze)

[Bearbeiten] Landtagswahlen

Die Ergebnisse der Landtagswahlen in Osterrade ab 2005 befinden sich außerhalb dieser Seite. Es werden alle Erststimmen und Zweitstimmen aufgelistet.


[Bearbeiten] Vereine und Organisationen


[Bearbeiten] Geschichte

  • Osterrade ist der älteste urkundlich bezeugte Ort im Kirchspiel Albersdorf durch die 1272 erwähnte Peterskapelle.
  • 1845 wurde im Rahmen einer Volkszählung festgestellt, dass es 76 Einwohner in Jützbüttel gab.
  • 1845 wurde im Rahmen einer Volkszählung festgestellt, dass es in Süderrade 34 Einwohner gab; in der Nähe von Süderrade gab es zum Ende des Mittelalters noch ein Dorf namens Dudelbüttel, dieses ist inzwischen verschwunden.
  • Im ersten Weltkrieg 1914 – 1918 wurden russische Kriegsgefangene als landwirtschaftliche Hilfsarbeiter eingesetzt und dazu auf Bauernhöfe verteilt. In der Folge entstand in Süderrade ein Sonderfriedhof für die damals hier gestorbenen kriegsgefangenen Zwangsarbeiter der umliegenden Dörfer.
  • Am 01.04.1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Albersdorf aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch Osterrade.
  • Am 01.01.1974 wurden die bis dahin selbständigen Gemeinden Jützbüttel und Süderrade eingegliedert.

[Bearbeiten] Wirtschaft und Infrastruktur

[Bearbeiten] Immobilien

Aufteilung der Kaufverträge pro Jahr

Jahr Anzahl Umsatz in 1.000 €
1997 9 393
1998 10 389
1999 7 562
2000 10 381
2001 8 761
2002 22 965
2003 5 493
2004 8 625
2005 6 632
2006 6 218
2007 9 260
2008 7 265
2009 4 347
2010 6 590
2011 5 383
2012 7 352
2013 11 1.126
2014 7 447
2015 5 395
2016 6 736
2017 6 227
2018 4 270

Quelle: Grundstücksmarktbericht 2018

[Bearbeiten] Gewerbe

[Bearbeiten] Schule

Die Kinder aus Osterrade gehen im benachbarten Bunsoh in die Grundschule. Zum Schulbesuch der weiter führenden Schulen müssen sie nach Albersdorf fahren; das nächste Gymnasium befindet sich in Heide.

[Bearbeiten] Gesundheit

Die gesundheitliche Versorgung ist in Albersdorf und Tellingstedt sicher gestellt.

[Bearbeiten] Einkaufen

Zum Einkaufen fahren die Einwohner aus Osterrade nach Albersdorf oder nach Tellingstedt.


[Bearbeiten] Polizeiliche Lagemeldung

15.09.2016: PKW landet im Graben


[Bearbeiten] Weblinks


[Bearbeiten] Karten


[Bearbeiten] Städte und Gemeinden im Kreis Dithmarschen

Albersdorf ; Arkebek ; Averlak ; Bargenstedt ; Barkenholm ; Barlt ; Bergewöhrden ; Brickeln ; Brunsbüttel ; Buchholz ; Büsum ; Büsumer Deichhausen ; Bunsoh ; Burg ; Busenwurth ; Dellstedt ; Delve ; Diekhusen-Fahrstedt ; Dingen ; Dörpling ; Eddelak ; Eggstedt ; Elpersbüttel ; Epenwöhrden ; Fedderingen ; Frestedt ; Friedrichsgabekoog ; Friedrichskoog ; Gaushorn ; Glüsing ; Großenrade ; Groven ; Gudendorf ; Hedwigenkoog ; Heide ; Hellschen-Heringsand-Unterschaar ; Helse ; Hemme ; Hemmingstedt ; Hennstedt ; Hillgroven ; Hochdonn ; Hövede ; Hollingstedt ; Immenstedt ; Kaiser-Wilhelm-Koog ; Karolinenkoog ; Kleve ; Krempel ; Kronprinzenkoog ; Krumstedt ; Kuden ; Lehe ; Lieth ; Linden ; Lohe-Rickelshof ; Lunden ; Marne ; Marnerdeich ; Meldorf ; Neuenkirchen ; Neufeld ; Neufelderkoog ; Nindorf ; Norddeich ; Norderheistedt ; Nordermeldorf ; Norderwöhrden ; Nordhastedt ; Odderade ; Oesterdeichstrich ; Oesterwurth ; Offenbüttel ; Osterrade ; Ostrohe ; Pahlen ; Quickborn ; Ramhusen ; Rehm-Flehde-Bargen ; Reinsbüttel ; Sankt Annen ; Sankt Michaelisdonn ; Sarzbüttel ; Schafstedt ; Schalkholz ; Schlichting ; Schmedeswurth ; Schrum ; Schülp ; Stelle-Wittenwurth ; Strübbel ; Süderdeich ; Süderdorf ; Süderhastedt ; Süderheistedt ; Tellingstedt ; Tensbüttel-Röst ; Tielenhemme ; Trennewurth ; Volsemenhusen ; Wallen ; Warwerort ; Weddingstedt ; Welmbüttel ; Wennbüttel ; Wesselburen ; Wesselburener Deichhausen ; Wesselburenerkoog ; Wesseln ; Westerborstel ; Westerdeichstrich ; Wiemerstedt ; Windbergen ; Wöhrden ; Wolmersdorf ; Wrohm