Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz | Aktuelle Version

Nordermeldorf: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dithmarschen-Wiki

(Geschichte)
(Immobilien)
Zeile 79: Zeile 79:
 
== Wirtschaft und Infrastruktur ==
 
== Wirtschaft und Infrastruktur ==
 
===  Immobilien  ===
 
===  Immobilien  ===
 +
Aufteilung der Kaufverträge pro Jahr (Anzahl / Umsatz in T €)
 +
* 1997 (12 / 944)
 +
* 1998 (12 / 913)
 +
* 1999 (10 / 712)
 +
* 2000 (7 / 471)
 +
* 2001 (11 / 1.018)
 +
* 2002 (7 / 469)
 +
* 2003 (10 / 730)
 +
* 2004 (8 / 393)
 +
* 2005 (11 / 809)
 +
* 2006 (7 / 270)
 +
* 2007 (11 / 537)
 +
* 2008 (7 / 434)
 +
* 2009 (8 / 998)
 +
* 2010 (12 / 866)
 +
* 2011 (15 / 2.806)
 +
* 2012 (10 / 630)
 +
* 2013 (8 / 1.259)
 +
* 2014 (13 / 1.552)
 +
* 2015 (5 / 429)
 +
 +
:: Quelle: [http://www.dithmarschen.de/PDF/Grundst%C3%BCcksmarktbericht_2015.PDF?ObjSvrID=647&ObjID=8050&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=1455550016 Grundstücksmarktbericht 2015]
  
 
=== Gewerbe ===
 
=== Gewerbe ===

Version vom 16. November 2016, 18:34 Uhr

--Ditschie (Diskussion) 20:16, 15. Nov. 2016 (CET)

Nordermeldorf ist eine Gemeinde im Kreis Dithmarschen.

Inhaltsverzeichnis

Basisdaten

  • Höhe: 2 m ü. NHN
  • Fläche: 34,1 km²
  • Einwohner: 604 (31. Dez. 2015)
Bevölkerungsstand in Nordermeldorf am 31.12.
* 2000: 651
* 2001: 672
* 2002: 663
* 2003: 670
* 2004: 668
* 2005: 663
* 2006: 666
* 2007: 665
* 2008: 647
* 2009: 631
* 2010: 628
* 2011: 604
* 2012: 584
* 2013: 596
* 2014: 587
* 2015: 604
  • Postleitzahl: 25704
  • Vorwahlen: 04832, 04839
  • Kfz-Kennzeichen: HEI, MED
  • Bürgermeister: Reimer Meyn (KWV)

Statistik: Zensus 2011 für die Gemeinde Nordermeldorf


Wetter

Das Wetter in Nordermeldorf


Geografie

Lage

Nordermeldorf liegt im Westen von Dithmarschen und grenzt im Bereich der Meldorf Bucht direkt an die Nordsee. Der Ort liegt direkt an der Verbindungsstraße zwischen Meldorf und Wöhrden, ca. sechs Kilometer nördlich von Meldorf.

Ortsteile und Siedlungen

  • Barsfleth,
  • Christianskoog,
  • Thalingburen,
  • Auhof,
  • Barsfleterdeich,
  • Dehling,
  • Kanzlei und
  • Paradies

Nachbargemeinden


Vereine und Organisationen


Geschichte

  • 1140 wurde Barsfleth unter dem Namen Bersenflete erstmals erwähnt, erstmals urkundlich erwähnt wurde es 1447 unter dem Namen Borsfleth.
  • 1845 wurde im Rahmen einer Volkszählung festgestellt, dass es 450 Einwohner in Barsfleth (gemeinsam mit Harmswöhrden) gab und die Schule von 70 Kindern besucht wurde, au dem Schulhaus gab es einen Turm mit einer Glocke, in der die Jahreszahl 1602 eingearbeitet war. Damals wohnten in Barsfleth 1 Deichgraf, 2 Strandvögte und 1 Brandaufseher. Als Gewerbe wurde festgestellt, dass es eine Mühle, zwei Wirtshäuser, zwei Schmiede und mehrere Handwerker gab.
  • 1845 wurde im Rahmen einer Volkszählung festgestellt, dass es 248 Einwohner in Thalingburen gab und die Schule von 60 Kindern besucht wurde. Im Gemeindegebiet lag damals der Meldorfer Hafen, von dem aus Korn nach Hamburg verschifft wurde.
  • Am 01.04.1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Nordermeldorf aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch Barsfleth
  • Am 01.01.1974 wurden die bis dahin selbständigen Gemeinden Barsfleth, Christianskoog und Thalingburen zur neuen Gemeinde Nordermeldorf zusammengeschlossen.

Wirtschaft und Infrastruktur

Immobilien

Aufteilung der Kaufverträge pro Jahr (Anzahl / Umsatz in T €)

  • 1997 (12 / 944)
  • 1998 (12 / 913)
  • 1999 (10 / 712)
  • 2000 (7 / 471)
  • 2001 (11 / 1.018)
  • 2002 (7 / 469)
  • 2003 (10 / 730)
  • 2004 (8 / 393)
  • 2005 (11 / 809)
  • 2006 (7 / 270)
  • 2007 (11 / 537)
  • 2008 (7 / 434)
  • 2009 (8 / 998)
  • 2010 (12 / 866)
  • 2011 (15 / 2.806)
  • 2012 (10 / 630)
  • 2013 (8 / 1.259)
  • 2014 (13 / 1.552)
  • 2015 (5 / 429)
Quelle: Grundstücksmarktbericht 2015

Gewerbe

Schule

Gesundheit

Einkaufen


Polizeiliche Lagemeldung


Weblinks


Karten