Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz | Aktuelle Version

Norderheistedt: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dithmarschen-Wiki

(Basisdaten)
(Basisdaten)
Zeile 5: Zeile 5:
 
* Fläche: 4,33 km²
 
* Fläche: 4,33 km²
 
* Wie viele Einwohner hat Norderheistedt?
 
* Wie viele Einwohner hat Norderheistedt?
: Norderheistedt hat 149 Einwohner. ([https://www.statistik-nord.de/zahlen-fakten/bevoelkerung/bevoelkerungsstand-und-entwicklung/dokumentenansicht/bevoelkerung-der-gemeinden-in-schleswig-holstein-1/ Stand: 31. Dezember 2018])
+
: Norderheistedt hat 149 Einwohner. ([https://www.statistik-nord.de/fileadmin/Dokumente/Statistische_Berichte/bevoelkerung/A_I_2_S/A_I_2_vj_202_Zensus_SH.pdf Stand: 30. Juni 2020])
  
 
Einwohnerstand am 31. Dezember:
 
Einwohnerstand am 31. Dezember:

Version vom 23. Oktober 2020, 13:10 Uhr

Norderheistedt ist eine Gemeinde im Amt Kirchspielslandgemeinden Eider im Kreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein (Deutschland).

Inhaltsverzeichnis

Basisdaten

  • Höhe: 14 m ü. NHN
  • Fläche: 4,33 km²
  • Wie viele Einwohner hat Norderheistedt?
Norderheistedt hat 149 Einwohner. (Stand: 30. Juni 2020)

Einwohnerstand am 31. Dezember:

Jahr Einwohner
2000 145
2001 153
2002 151
2003 150
2004 149
2005 139
2006 155
2007 154
2008 146
2009 147
2010 143
2011 143
2012 146
2013 149
2014 149
2015 150
2016 142
2017 140
2018 149
2019 145
  • Postleitzahl (PLZ): 25779
  • Vorwahl: 04836
  • Kfz-Kennzeichen: HEI, MED
  • Bürgermeister: Norbert Rohwedder (FWGN)

Statistik: Zensus 2011 für die Gemeinde Norderheistedt

  • Gemeindeschlüssel: 01051080
  • Regionalschlüssel: 010515169080

Hebesätze der Realsteuern 2017 unter Berücksichtigung der Änderungen vom 1. Halbjahr 2018

  • Grundsteuer A: 260
  • Grundsteuer B: 260
  • Gewerbesteuer: 310
  • Breitengrad: 54,245331° N
  • Längengrad: 9,146139° O
  • wahre Ortszeit: UTC+0:36:35

Wetter in Norderheistedt

Aktuell

Wetterarchiv

Unwetterwarnungen


Geografie

Wo liegt Norderheistedt?

Norderheistedt befindet sich im Norden von Dithmarschen zwischen Heide und Hennstedt. Die Gemeinde liegt eingebettet zwischen dem leicht hügeligen Geestrand und den Niederungen der Broklandsau, die ungefähr 13 Kilometer weiter nördlich in die Eider mündet.

Nachbargemeinden

Flächennutzung

Art der Nutzung Fläche ha
Insgesamt 433
Siedlung 14
Verkehr 12
Vegetation ingesamt 402
Landwirtschaft 399
Wald 2
Gehölz 0
Heide -
Moor -
Sumpf 0
Unland, Vegetationslose Fläche 0
Gewässer insgesamt 6
Fließgewässer 5
Hafenbecken -
Stehendes Gewässer 1
Meer -

Quelle: regionalstatistik.de


Angemessene Miete in Norderheistedt

Da die Gemeinde Norderheistedt zum Amt Kirchspielslandgemeinden Eider gehört beträgt die angemessene Miete (Kaltmiete inkl. Betriebskosten ohne Heizkosten) für

1 Person 310.50 €
2 Personen 355,80 €
3 Personen 411,75 €
4 Personen 468,35 €
5 Personen 489,25 €
jede weitere Person 51,50 €

Stand: 2019

Quelle


Politik

Bei den Kommunalwahlen 2008 und 2013 errang die Wählergemeinschaft FWGN jeweils alle sieben Sitze in der Gemeindevertretung.


Ergebnisse der Kommunalwahl am 6. Mai 2018

  • FWGN 7 Sitze

Landtagswahlen

Die Ergebnisse der Landtagswahlen in Norderheistedt ab 2005 befinden sich außerhalb dieser Seite. Es werden alle Erststimmen und Zweitstimmen aufgelistet.


Vereine und Organisationen

Norderheistedt betreibt keine eigenen Vereine, sondern engagiert sich im Verbund mit der Nachbargemeinde Süderheistedt in verschiedenen Vereinen und Organisationen.


Geschichte

  • 1845 wurde im Rahmen einer Volkszählung festgestellt, deass es 71 Einwohner in Norderheistedt gab. Der Ort bestand damals aus 9 Höfen, 1 Stelle mit und 1 Stelle ohne Land, insgesamt gab es 21 Häuser.
  • Am 1. April 1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Hennstedt aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch Norderheistedt.

Persönlichkeiten

  • Sick, Willi-Peter (* 10. November 1919 in Tiebensee bei Neuenkirchen; † 18. August 2006 in Heide) war ein deutscher Unternehmer und Politiker (DP, CDU); letzter Wohnort war Norderheistedt
  • Eller, Ulrich 09.05.1953 in Leverkusen) ist ein deutscher Künstler im Bereich installativer Klangkunst und lebt in Norderheistedt.

Wirtschaft und Infrastruktur

Aufgrund der Vielzahl der landwirtschaftlichen Betriebe kann man von Norderheistedt von einem agrarisch geprägten Ort sprechen. Gewerbe gibt es kaum:

Zum Einkaufen müssen die Norderheistedter nach Hennstedt oder nach Heide fahren, dort gibt es auch die nächsteärztliche Versorgung.

In Hennstedt gibt es eine Grund- und Gemeinschaftsschule, für den Besuch des Gymnasiums müssen die Kinder nach Heide fahren. Im Nachbarort Süderheistedt gibt es einen Kindergarten ("Villa Winzig").

Landschaftlich sehr reizvoll ist die Broklandsau, in der man nicht nur baden, sondern auch angeln und Kanu fahren kann. Die ländliche Idylle zieht inzwischen auch viele Ausflügler in diese Region.

Immobilien

Aufteilung der Kaufverträge pro Jahr

Jahr Anzahl Umsatz in 1.000 €
1997 1 17
1998 1 14
1999 3 41
2000 0 0
2001 1 26
2002 2 41
2003 4 97
2004 3 63
2005 1 117
2006 0 0
2007 2 107
2008 3 252
2009 0 0
2010 2 253
2011 1 0
2012 1 23
2013 2 120
2014 2 176
2015 1 260
2016 0 0
2017 3 489
2018 1 48

Quelle: Grundstücksmarktbericht 2018


Weblinks


Karten


Städte und Gemeinden im Kreis Dithmarschen

Albersdorf ; Arkebek ; Averlak ; Bargenstedt ; Barkenholm ; Barlt ; Bergewöhrden ; Brickeln ; Brunsbüttel ; Buchholz ; Büsum ; Büsumer Deichhausen ; Bunsoh ; Burg ; Busenwurth ; Dellstedt ; Delve ; Diekhusen-Fahrstedt ; Dingen ; Dörpling ; Eddelak ; Eggstedt ; Elpersbüttel ; Epenwöhrden ; Fedderingen ; Frestedt ; Friedrichsgabekoog ; Friedrichskoog ; Gaushorn ; Glüsing ; Großenrade ; Groven ; Gudendorf ; Hedwigenkoog ; Heide ; Hellschen-Heringsand-Unterschaar ; Helse ; Hemme ; Hemmingstedt ; Hennstedt ; Hillgroven ; Hochdonn ; Hövede ; Hollingstedt ; Immenstedt ; Kaiser-Wilhelm-Koog ; Karolinenkoog ; Kleve ; Krempel ; Kronprinzenkoog ; Krumstedt ; Kuden ; Lehe ; Lieth ; Linden ; Lohe-Rickelshof ; Lunden ; Marne ; Marnerdeich ; Meldorf ; Neuenkirchen ; Neufeld ; Neufelderkoog ; Nindorf ; Norddeich ; Norderheistedt ; Nordermeldorf ; Norderwöhrden ; Nordhastedt ; Odderade ; Oesterdeichstrich ; Oesterwurth ; Offenbüttel ; Osterrade ; Ostrohe ; Pahlen ; Quickborn ; Ramhusen ; Rehm-Flehde-Bargen ; Reinsbüttel ; Sankt Annen ; Sankt Michaelisdonn ; Sarzbüttel ; Schafstedt ; Schalkholz ; Schlichting ; Schmedeswurth ; Schrum ; Schülp ; Stelle-Wittenwurth ; Strübbel ; Süderdeich ; Süderdorf ; Süderhastedt ; Süderheistedt ; Tellingstedt ; Tensbüttel-Röst ; Tielenhemme ; Trennewurth ; Volsemenhusen ; Wallen ; Warwerort ; Weddingstedt ; Welmbüttel ; Wennbüttel ; Wesselburen ; Wesselburener Deichhausen ; Wesselburenerkoog ; Wesseln ; Westerborstel ; Westerdeichstrich ; Wiemerstedt ; Windbergen ; Wöhrden ; Wolmersdorf ; Wrohm