Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz | Aktuelle Version

Helse: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dithmarschen-Wiki

(Basisdaten)
(Basisdaten)
 
Zeile 7: Zeile 7:
 
* Fläche: 11,44 km²
 
* Fläche: 11,44 km²
 
* Wie viele Einwohner hat Helse?
 
* Wie viele Einwohner hat Helse?
: Helse hat 829 Einwohner. ([https://www.statistik-nord.de/zahlen-fakten/bevoelkerung/bevoelkerungsstand-und-entwicklung/dokumentenansicht/bevoelkerung-der-gemeinden-in-schleswig-holstein-1/ Stand: 31. Dezember 2018])
+
: Helse hat 829 Einwohner. ([https://www.statistik-nord.de/fileadmin/Dokumente/Statistische_Berichte/bevoelkerung/A_I_2_S/A_I_2_vj_202_Zensus_SH.pdf Stand: 30. Juni 2020])
  
 
Bevölkerungsstand am 31. Dezember:
 
Bevölkerungsstand am 31. Dezember:

Aktuelle Version vom 23. Oktober 2020, 12:46 Uhr

Helse ist eine Gemeinde im Kreis Dithmarschen.

--Ditschie (Diskussion) 14:58, 3. Okt. 2016 (CEST)

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Basisdaten

  • Höhe: 2 m ü. NHN
  • Fläche: 11,44 km²
  • Wie viele Einwohner hat Helse?
Helse hat 829 Einwohner. (Stand: 30. Juni 2020)

Bevölkerungsstand am 31. Dezember:

Jahr Einwohner
2000 900
2001 917
2002 956
2003 973
2004 947
2005 950
2006 946
2007 951
2008 927
2009 919
2010 946
2011 931
2012 900
2013 865
2014 853
2015 868
2016 851
2017 836
2018 829
2019 828
  • Postleitzahl (PLZ): 25709
  • Vorwahl: 04851
  • Kfz-Kennzeichen: HEI, MED
  • Bürgermeister: Hans-Hermann Meier (SPD)

Statistik: Zensus 2011 für die Gemeinde Helse

  • Gemeindeschlüssel: 01051046
  • Regionalschlüssel: 010515166046

Hebesätze der Realsteuern 2017 unter Berücksichtigung der Änderungen vom 1. Halbjahr 2018

  • Grundsteuer A: 330
  • Grundsteuer B: 330
  • Gewerbesteuer: 380
  • Breitengrad: 53,977556° N
  • Längengrad: 9,010226° O
  • wahre Ortszeit: UTC+0:36:02

[Bearbeiten] Wappen

Wappen von Helse
  • Wappengenehmigung/ -annahme: 18.09.1995
  • Flaggengenehmigung/ -annahme: 23.04.1996
  • Entwurfsautoren: Kühne, Hans Frieder, Barsbüttel
  • Wappenfiguren:
* plastische Figur

[Bearbeiten] Wappenbeschreibung

In Grün die goldene, in der durchbohrten Mitte blaue, einem Windrad ähnliche plastische Figur des Bildhauers Paul Gnekow an der Sporthalle in Helse.

[Bearbeiten] Historische Begründung

Unweit von Marne liegt das ehemals ausschließlich bäuerlich geprägte Dorf Helse. Ohne Schaden für die nach wie vor dominierende agrarwirtschaftliche Struktur der Gemeinde ist deren wirtschaftliche Entwicklung neuerdings durch einen Zuwachs an kleinen und mittleren Gewerbebetrieben gekennzeichnet. Im Sinne dieses strukturellen Wandels ist die bemerkenswerte, heraldisch ungewöhnliche Wappenfigur zu verstehen. Sie zeigt eine Art Mühlstein in einer Gestaltung, die an ein Feuerrad, einen Wasserstrudel oder auch an ein Windrad denken läßt. Zurückgehend auf ein in der Gemeindeöffentlichkeit präsentes Kunstwerk ist sie als ein Symbol für Bewegung im Sinne von Dynamik und Fortschritt gedacht. Die Lage Helses in der Nähe des Meeres wird versinnbildlicht durch das Blau der Nabe. Der sie umgebende Ring steht für den wahrscheinlich bereits Anfang des 11. Jh. errichteten "Goldenen Ring", den ersten geschlossenen Seedeich.

Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

[Bearbeiten] Wetter in Helse

[Bearbeiten] Aktuell

[Bearbeiten] Wetterarchiv

[Bearbeiten] Unwetterwarnung


[Bearbeiten] Geografie

[Bearbeiten] Wo liegt Helse?

Helse liegt im Süden Dithmarschens direkt an der B 5 und grenzt an das nördliche Marne.

[Bearbeiten] Gemeindegliederung

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen:

  • Darenwurth,
  • Helse,
  • Helserdeich,
  • Hembüttel,
  • Krumwehl,
  • Norderlandsteig,
  • Triangel,
  • Vitt und
  • Zippelkoog

[Bearbeiten] Nachbargemeinden

[Bearbeiten] Flächennutzung

Art der Nutzung Fläche ha
Insgesamt 1.144
Siedlung 76
Verkehr 44
Vegetation ingesamt 1.000
Landwirtschaft 985
Wald 11
Gehölz 0
Heide -
Moor -
Sumpf -
Unland, Vegetationslose Fläche 3
Gewässer insgesamt 24
Fließgewässer 23
Hafenbecken -
Stehendes Gewässer 1
Meer -

Quelle: regionalstatistik.de


[Bearbeiten] Angemessene Miete in Helse

Da die Gemeinde Helse zum Amt Marne-Nordsee gehört beträgt die angemessene Miete (Kaltmiete inkl. Betriebskosten ohne Heizkosten) für

1 Person 314.00 €
2 Personen 372,60 €
3 Personen 429,00 €
4 Personen 501,50 €
5 Personen 551,00 €
jede weitere Person 58,00 €

Stand: 2019

Quelle


[Bearbeiten] Politik

Die Gemeindevertretung besteht aus elf Mitgliedern, davon sind sechs von der SPD und fünf von der BWV.


Ergebnisse der Kommunalwahl am 6. Mai 2018

  • SPD 58,0% (7 Sitze)
  • BWV 39,1% (4 Sitze)
  • Einzelbewerber 2,9% (0 Sitze)

[Bearbeiten] Landtagswahlen

Die Ergebnisse der Landtagswahlen in Helse ab 2005 befinden sich außerhalb dieser Seite. Es werden alle Erststimmen und Zweitstimmen aufgelistet.


[Bearbeiten] Vereine und Organisationen


[Bearbeiten] Geschichte

  • 1845 wurde im Rahmen einer Volkszählung festgestellt, dass es in Helse 329 Einwohner gab und 106 Kinder die Schule besuchten. Als Gewerbe sind 2 Wirtshäuser, 2 Höker, 1 Schmied und einige Handwerker aufgeführt.
  • 1845 wurde im Rahmen einer Volkszählung festgestellt, dass es in Helserdeich 424 Einwohner gab und 70 Kinder die Schule besuchten. Im Ort gab es seinerzeit mehrere Gewerbetreibende und Handwerker.
  • 20.07.1890 Gründung einer freiwilligen Feuerwehr in der Gastwirtschaft "Vollgraf" in Darenwurth.
  • Am 01.04.1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Marne aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch Helse-Helserdeich-Darenwurth.

[Bearbeiten] Persönlichkeiten

  • Schwieger, Hermann (* 11.10.1908 in Krumwehl, Gemeinde Helse); † 10.06.1976) war ein deutscher Politiker (SPD). Er war mit Unterbrechungen von 1947 bis 1971 Mitglied des Landtags von Schleswig-Holstein.

[Bearbeiten] Wirtschaft und Infrastruktur

Nachfolgendes Gewerbe hat sich in Helse angesiedelt:

Helse verfügt über eine Grundschule. Für alle weiterführenden Schulen bis zum Gymnasium gehen die Kinder in das benachbarte Marne. Dort gibt es auch die verschiedensten Einkaufsmöglichkeiten, sowie die ärztliche Versorgung.

[Bearbeiten] Immobilien

Aufteilung der Kaufverträge pro Jahr

Jahr Anzahl Umsatz in 1.000 €
1997 19 954
1998 20 1.209
1999 21 2.237
2000 17 1.597
2001 15 546
2002 15 626
2003 15 677
2004 13 624
2005 13 526
2006 12 518
2007 5 208
2008 15 742
2009 19 1.043
2010 12 860
2011 16 1.387
2012 9 298
2013 16 1.271
2014 14 1.387
2015 14 1.334
2016 9 1.378
2017 16 867
2018 12 1.242

Quelle: Grundstücksmarktbericht 2018


[Bearbeiten] Polizeiliche Lagemeldung


[Bearbeiten] Weblinks


[Bearbeiten] Karten


[Bearbeiten] Städte und Gemeinden im Kreis Dithmarschen

Albersdorf ; Arkebek ; Averlak ; Bargenstedt ; Barkenholm ; Barlt ; Bergewöhrden ; Brickeln ; Brunsbüttel ; Buchholz ; Büsum ; Büsumer Deichhausen ; Bunsoh ; Burg ; Busenwurth ; Dellstedt ; Delve ; Diekhusen-Fahrstedt ; Dingen ; Dörpling ; Eddelak ; Eggstedt ; Elpersbüttel ; Epenwöhrden ; Fedderingen ; Frestedt ; Friedrichsgabekoog ; Friedrichskoog ; Gaushorn ; Glüsing ; Großenrade ; Groven ; Gudendorf ; Hedwigenkoog ; Heide ; Hellschen-Heringsand-Unterschaar ; Helse ; Hemme ; Hemmingstedt ; Hennstedt ; Hillgroven ; Hochdonn ; Hövede ; Hollingstedt ; Immenstedt ; Kaiser-Wilhelm-Koog ; Karolinenkoog ; Kleve ; Krempel ; Kronprinzenkoog ; Krumstedt ; Kuden ; Lehe ; Lieth ; Linden ; Lohe-Rickelshof ; Lunden ; Marne ; Marnerdeich ; Meldorf ; Neuenkirchen ; Neufeld ; Neufelderkoog ; Nindorf ; Norddeich ; Norderheistedt ; Nordermeldorf ; Norderwöhrden ; Nordhastedt ; Odderade ; Oesterdeichstrich ; Oesterwurth ; Offenbüttel ; Osterrade ; Ostrohe ; Pahlen ; Quickborn ; Ramhusen ; Rehm-Flehde-Bargen ; Reinsbüttel ; Sankt Annen ; Sankt Michaelisdonn ; Sarzbüttel ; Schafstedt ; Schalkholz ; Schlichting ; Schmedeswurth ; Schrum ; Schülp ; Stelle-Wittenwurth ; Strübbel ; Süderdeich ; Süderdorf ; Süderhastedt ; Süderheistedt ; Tellingstedt ; Tensbüttel-Röst ; Tielenhemme ; Trennewurth ; Volsemenhusen ; Wallen ; Warwerort ; Weddingstedt ; Welmbüttel ; Wennbüttel ; Wesselburen ; Wesselburener Deichhausen ; Wesselburenerkoog ; Wesseln ; Westerborstel ; Westerdeichstrich ; Wiemerstedt ; Windbergen ; Wöhrden ; Wolmersdorf ; Wrohm