Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz | Aktuelle Version

Hartz, Hans: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dithmarschen-Wiki

(Biographie)
(Biographie)
Zeile 14: Zeile 14:
 
*Studium der Sozialpädagokik
 
*Studium der Sozialpädagokik
 
*Frontmann der Gruppe "Lake" (Vorgängerband waren die "Tornados"), Auftritt mit der Gruppe "Avalons" im Hamburger Star-Club im Alter von 13 Jahren.
 
*Frontmann der Gruppe "Lake" (Vorgängerband waren die "Tornados"), Auftritt mit der Gruppe "Avalons" im Hamburger Star-Club im Alter von 13 Jahren.
* Gemeinsam mit seiner Ehefrau Alke betrieb er eine Zeitlang die "Fledermaus-Bar" in [[Friedrichstadt]].
+
* Gemeinsam mit seiner Ehefrau Alke betrieb er eine Zeitlang die "Fledermaus-Bar" in Friedrichstadt.
 
* 2002: Auftritt als Sänger bei den Störtebeker Festspielen auf Rügen.
 
* 2002: Auftritt als Sänger bei den Störtebeker Festspielen auf Rügen.
 
* Gestorben am 30. November 2002 in Frankfurt am Main
 
* Gestorben am 30. November 2002 in Frankfurt am Main

Version vom 27. Oktober 2017, 11:47 Uhr

Deutscher Rockmusiker, * 22.10.1943 in Lunden, † 30.11.2002 in Frankfurt am Main

Mit Widmung für Jürgen Koppelin


Inhaltsverzeichnis

Biographie

  • Geboren am 22.10. 1943 in Lunden als viertes und letztes Kind der Kindergärtnerin Sophie Hartz und des "Schulführers" Hans Hartz.
  • 1950 Umzug nach Husum. Vater war Studienrat am Hermann-Tast-Gymnasium;
  • Besuch des Hermann-Tast-Gymnasium, dort Abschlussder Mittleren Reife;
  • zweijährige Lehre zum Zahntechniker; Abbruch auf Anraten des Lehrherrn;
  • Tätigkeit als Verkäufer im "Husumer Kaufhaus";
  • Zeitweiliger Betrieb eines privaten Kindergartens in Husum;
  • Tätigkeiten auf dem Bau und in der Seefahrt;
  • Studium der Sozialpädagokik
  • Frontmann der Gruppe "Lake" (Vorgängerband waren die "Tornados"), Auftritt mit der Gruppe "Avalons" im Hamburger Star-Club im Alter von 13 Jahren.
  • Gemeinsam mit seiner Ehefrau Alke betrieb er eine Zeitlang die "Fledermaus-Bar" in Friedrichstadt.
  • 2002: Auftritt als Sänger bei den Störtebeker Festspielen auf Rügen.
  • Gestorben am 30. November 2002 in Frankfurt am Main

Informationen fehlen In diesem Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:

  • weitere Lebensdaten nach dem 13. Lebensjahr

Du kannst Dithmarschen-Wiki helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Für Fragen stehen Dir unsere Administratoren und Moderatoren gerne zur Verfügung


Erfolge und Engagement

  • 1982 Kultlied der Friedensbewegung "Die weissen Tauben sind müde"
  • 1985 Hungerhilfe-Charity mit Herbert Grönemeyer und Peter Maffay

Discografie

  • 1982: Sturm! (Single: Die weißen Tauben sind müde)
  • 1982: Storm (englische Ausgabe des Albums Sturm! – nur für den US-Markt)
  • 1983: Gnadenlos! (Single: Nur Steine leben lang)
  • 1984: Morgengrauen (Single: Ich lebe noch)
  • 1985: Neuland-Suite (Filmmusik zur gleichnamigen ARD-Produktion; Single: Musik aus der Ferne … Dacapos im Wind)
  • 1986: Frei wie der Wind – Die Balladen
  • 1987: Verrückt nach Dir
  • 1989: Halt mich fest
  • 1991: Katamaran (gemeinsam mit Bernd Kaczmarek)
  • 1991: Sail Away
  • 1993: Nordseewellen sind rauh (Maxi-Single)
  • 1995: Gezeiten der Liebe (Filmmusik zur ZDF-TV-Serie)
  • 1998: Kein Zuhaus
  • 1998: Informationen zum Börsengang der infas Holding AG – vormals Hunzinger Information AG, Komponisten Hans Hartz und Wolfgang Bloch
  • 1999: Der Wahnsinn blüht
  • 2002: Echt HARTZig
  • 2003: In Memory
  • 2003: Wenn Möwen schreien



Erinnerungen

Links