Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz | Aktuelle Version

Fritz Thiedemann: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dithmarschen-Wiki

K (Links)
(Siege)
Zeile 6: Zeile 6:
  
 
== Siege ==
 
== Siege ==
*Olympische Spiele
+
*Olympische Spiele 1952 in Helsinki
*1952 in Helsinki
+
 
:Springreiten: Bronzemedaille Einzel auf Meteor
 
:Springreiten: Bronzemedaille Einzel auf Meteor
 
:Dressurreiten: Bronzemedaille Mannschaft, Einzelwertung 12. auf Chronist xx
 
:Dressurreiten: Bronzemedaille Mannschaft, Einzelwertung 12. auf Chronist xx

Version vom 13. Januar 2008, 11:11 Uhr

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Fritz Tiedemann, Spring- und Dressurreiter, (* 3. März 1918 in Heide; † 8. Januar 2000 ) war ein deutscher Springreiter, Landwirt und Unternehmer.

Fritz Tiedemann war einer der bedeutendsten Reiter aller Zeiten und erfolgreichster Sportler Schleswig-Holsteins.

Siege

  • Olympische Spiele 1952 in Helsinki
Springreiten: Bronzemedaille Einzel auf Meteor
Dressurreiten: Bronzemedaille Mannschaft, Einzelwertung 12. auf Chronist xx
1956 in Stockholm: Goldmedaille Mannschaft, Einzelwertung 4. auf Meteor
1960 in Rom: Goldmedaille Mannschaft, Einzelwertung 6. auf Meteor
  • Weltmeisterschaft
1953 in Paris: Silbermedaille Einzel auf Diamant
  • Europameisterschaft:
1958 in Aachen: Goldmedaille Einzel auf Meteor
1959 in Paris: Bronzemedaille Einzel auf Goodewind
  • außerdem:
fünfmal Sieger des Deutschen Springderby in Hamburg (1950 (Loretto), 1951 (Meteor), 1954 (Diamant), 1958 (Finale) und 1959 (Retina))

Ehrungen

Der Name Fritz Tiedemann ist eng verbunden mit dem seinerzeit weltweit erfolgreichsten Springpferd Meteor, mit dem er auch die meisten Titel errang.

In seiner Geburtstadt Heide (Holstein) ist eine Straße nach ihm benannt, der Fritz-Tiedemann-Ring, der eine Umgehung des Stadtgebietes ermöglicht. Die Stadt Elmshorn verlieh ihm 1956 die Ehrenbürgerwürde wegen seiner Verdienste um die Stadt und die dortige Reit-und Fahrschule, an der er jahrelang tätig war.

Literatur

  • Eckhard F. Schröter: Das Glück dieser Erde. Leben und Karriere deutscher Springreiter.. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt a. M. 1980, ISBN 3-596-23019-5

Links