Dithmarschen-Wiki

| Impressum | Datenschutz

Dörpling

Aus Dithmarschen-Wiki

Dörpling ist eine Gemeinde im Amt Kirchspielslandgemeinden Eider im Kreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein (Deutschland).

Inhaltsverzeichnis

Basisdaten

  • Höhe: 17 m ü. NHN
  • Fläche: 7,82 km²
  • Wie viele Einwohner hat Dörpling?
Dörpling hat 624 Einwohner. (Stand: 31. Dezember 2018)

Bevölkerungsstand am 31. Dezember:

Jahr Einwohner
2000 633
2001 629
2002 630
2003 617
2004 631
2005 619
2006 619
2007 658
2008 650
2009 627
2010 635
2011 604
2012 601
2013 603
2014 614
2015 609
2016 610
2017 602
2018 624
  • Postleitzahl (PLZ): 25794
  • Vorwahl: 04803
  • Kfz-Kennzeichen: HEI, MED
  • Bürgermeister: Volker Lorenzen (WGD)

Statistik: Zensus 2011 für die Gemeinde Dörpling

  • Gemeindeschlüssel: 01051023
  • Regionalschlüssel: 010515169023

Hebesätze der Realsteuern 2017 unter Berücksichtigung der Änderungen vom 1. Halbjahr 2018

  • Grundsteuer A: 300
  • Grundsteuer B: 300
  • Gewerbesteuer: 330
  • Breitengrad: 54,260654° N
  • Längengrad: 9,301925° O
  • wahre Ortszeit: UTC+0:37:12

Wetter in Dörpling

Aktuell

Wetterarchiv

Unwetterwarnung


Geografie

Wo liegt Dörpling?

Dörpling liegt im Nordosten von Dithmarschen, in unmittelbarer Nähe zu Pahlen.

Gemeindegliederung

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen:

  • Dörpling (Dorf)
  • Hohenlieth (Häusergruppe)

Nachbargemeinden

Straßen

Dörpling verfügt über 17 Straßen. Tellingstedter Straße ist mit 1.452 Metern die längste Straße. Mit 183 Metern ist Mühlenweg die kürzeste Straße in Dörpling.

  • Achterumsweg
  • An de Kirche
  • Bergstraße
  • Breecken
  • Buddelberg
  • Heider Straße K45
  • K45
  • Lohe
  • Mühlenweg
  • Redderberg
  • Schulstraße
  • Schüttingdeich
  • Süderfeld
  • Tellingstedter Straße K46
  • Todesallee
  • Walnusshofsweg
  • Westerjähren

Angemessene Miete in Dörpling

Da die Gemeinde Dörpling zum Amt Kirchspielslandgemeinden Eider gehört beträgt die angemessene Miete (Kaltmiete inkl. Betriebskosten ohne Heizkosten) für

1 Person 310.50 €
2 Personen 355,80 €
3 Personen 411,75 €
4 Personen 468,35 €
5 Personen 489,25 €
jede weitere Person 51,50 €

Stand: 2019

Quelle


Politik

Seit der Kommunalwahl 2013 hat die Wählergemeinschaft WGD alle neun Sitze in der Gemeindevertretung.


Ergebnisse der Kommunalwahl am 6. Mai 2018

  • WGD 9 Sitze

Landtagswahlen

Die Ergebnisse der Landtagswahlen in Dörpling ab 2005 befinden sich außerhalb dieser Seite. Es werden alle Erststimmen und Zweitstimmen aufgelistet.


Vereine und Organisationen


Geschichte

  • 1320 wurde Dörpling erstmals erwähnt.
  • 1845 wurde während einer Volkszählung festgestellt, daß in Dörpling 363 Einwohner lebten und 80 Kinder die Schule besuchten. Zu der damaligen Zeit gab es
* eine Windmühle
* zwei Ziegeleien
* eine Reepschlägerei
* 2 Wirtshäuser
* 2 Schmiede und mehrere Handwerker
  • 1853 wurde die Windmühle "Fortuna" (Kellerholländer) erbaut.
  • Von 1905 bis 1937 hatte der Ort einen Bahnanschluss mit der Kreisbahn Norderdithmarschen.
  • Am 1. April 1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Tellingstedt aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch Dörpling.

Persönlichkeiten

  • Franzen, Ernst (* 30.10.1881 in Dörpling), cand.jur.
  • Grohs, Hans Friedrich (* 1892, † 1981), deutscher Maler

Wirtschaft und Infrastruktur

Die Grundschule können die Kindern in Pahlen besuchen, für den Besuch weiter führender Schulen müssen die Kinder nach Tellingstedt fahren, das nächste Gymnasium befindet sich in Heide.

Gewerbe

Immobilien

Aufteilung der Kaufverträge pro Jahr

Jahr Anzahl Umsatz in 1.000 €
1997 6 536
1998 5 284
1999 16 571
2000 8 840
2001 8 715
2002 6 305
2003 11 561
2004 10 442
2005 7 552
2006 13 987
2007 8 529
2008 7 445
2009 11 881
2010 11 728
2011 12 1.150
2012 5 216
2013 7 623
2014 7 409
2015 1 35
2016 9 1.122
2017 8 392
2018 3 110

Quelle: Grundstücksmarktbericht 2018


Sehenswürdigkeiten

  • Windmühle "Fortuna"
  • Hellonsberg, ein Geesthügel, der das flache Moor weit sichtbar überragt

Polizeiliche Lagemeldungen


Weblinks


Karten


Städte und Gemeinden im Kreis Dithmarschen

Albersdorf ; Arkebek ; Averlak ; Bargenstedt ; Barkenholm ; Barlt ; Bergewöhrden ; Brickeln ; Brunsbüttel ; Buchholz ; Büsum ; Büsumer Deichhausen ; Bunsoh ; Burg ; Busenwurth ; Dellstedt ; Delve ; Diekhusen-Fahrstedt ; Dingen ; Dörpling ; Eddelak ; Eggstedt ; Elpersbüttel ; Epenwöhrden ; Fedderingen ; Frestedt ; Friedrichsgabekoog ; Friedrichskoog ; Gaushorn ; Glüsing ; Großenrade ; Groven ; Gudendorf ; Hedwigenkoog ; Heide ; Hellschen-Heringsand-Unterschaar ; Helse ; Hemme ; Hemmingstedt ; Hennstedt ; Hillgroven ; Hochdonn ; Hövede ; Hollingstedt ; Immenstedt ; Kaiser-Wilhelm-Koog ; Karolinenkoog ; Kleve ; Krempel ; Kronprinzenkoog ; Krumstedt ; Kuden ; Lehe ; Lieth ; Linden ; Lohe-Rickelshof ; Lunden ; Marne ; Marnerdeich ; Meldorf ; Neuenkirchen ; Neufeld ; Neufelderkoog ; Nindorf ; Norddeich ; Norderheistedt ; Nordermeldorf ; Norderwöhrden ; Nordhastedt ; Odderade ; Oesterdeichstrich ; Oesterwurth ; Offenbüttel ; Osterrade ; Ostrohe ; Pahlen ; Quickborn ; Ramhusen ; Rehm-Flehde-Bargen ; Reinsbüttel ; Sankt Annen ; Sankt Michaelisdonn ; Sarzbüttel ; Schafstedt ; Schalkholz ; Schlichting ; Schmedeswurth ; Schrum ; Schülp ; Stelle-Wittenwurth ; Strübbel ; Süderdeich ; Süderdorf ; Süderhastedt ; Süderheistedt ; Tellingstedt ; Tensbüttel-Röst ; Tielenhemme ; Trennewurth ; Volsemenhusen ; Wallen ; Warwerort ; Weddingstedt ; Welmbüttel ; Wennbüttel ; Wesselburen ; Wesselburener Deichhausen ; Wesselburenerkoog ; Wesseln ; Westerborstel ; Westerdeichstrich ; Wiemerstedt ; Windbergen ; Wöhrden ; Wolmersdorf ; Wrohm


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt

Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …