Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Unesco Weltnaturerbe

Aus Dithmarschen-Wiki

Fotos Koop/LKN-SH; Schulz/Schutzstation Wattenmeer


Inhaltsverzeichnis

Wattenmeer ist UNESCO-Weltnaturerbe

26. Juni 2009

Wattenmeer wird UNESCO-Weltnaturerbe - Ministerpräsident: "Große Ehre und Auszeichnung für Schleswig-Holstein"

KIEL. Mit großer Freude hat Ministerpräsident Peter Harry Carstensen heute (26. Juni) auf die Entscheidung der UNESCO reagiert, das Wattenmeer als Weltnaturerbe anzuerkennen. "Das ist eine großartige Nachricht für unseren Nationalpark und eine Auszeichnung für ganz Schleswig-Holstein. Die Anerkennung ist eine große Ehre für die Länder an der deutschen Nordseeküste sowie ein Meilenstein und Ansporn für die gemeinsamen internationalen Bemühungen für den Schutz des Wattenmeeres", sagte er.

Einzigartiges Wattenmeer

Mit der Aufnahme in die weltweite Liste der wertvollsten Naturlandschaften werde deutlich, wie einzigartig das Wattenmeer sei, so der Ministerpräsident weiter. Es stehe jetzt auf einer Stufe mit bekannten Naturlandschaften wie dem Grand Canyon oder dem Serengeti-Nationalpark. "Das ist ein großer Imagegewinn für Schleswig-Holstein, der sich auch positiv auf den Tourismus auswirken kann", so der Regierungschef. Auch die Menschen in Dithmarschen und Nordfriesland hätten jetzt die Bestätigung, dass ihre vertraute und alltäglich gewordene Umgebung jetzt als einzigartig auf der Welt anerkannt und gewürdigt werde. Carstensen dankte allen Beteiligten, die sich seit vielen Jahren für die Anerkennung als Weltnaturerbe eingesetzt haben: Der schleswig-holsteinische Landtag hatte 2007 eine Anmeldung einstimmig befürwortet.

Belohnung für Naturschutz-Konzept

Auch Umweltminister Dr. Christian von Boetticher empfindet Stolz und Freude über die höchste Auszeichnung, die die Weltgemeinschaft für einen Nationalpark zu vergeben hat: "Nach zehn Jahren intensiver Diskussion und mit der Unterstützung der Westküstenkreise Nordfriesland und Dithmarschen ist dies die Belohnung für den schleswig-holsteinischen Naturschutz: Wir sind Weltspitze!"

In Deutschland ist bislang die Fossiliengrube Messel bei Darmstadt als Weltnaturerbe von der UNESCO anerkannt. Weltweit gibt es 878 Welterbestätten, davon 679 als Weltkulturerbe (unter anderem die Altstadt von Lübeck), 174 als Weltnaturerbe und 25 gemischte Stätten. Zusammen mit den skandinavischen Ländern arbeitet die Landesregierung zurzeit an einer Anmeldung verschiedener Stätten der Wikingerkultur in Europa. Mit dem aus der Wikingerzeit stammenden, rund 30 Kilometer langen Danewerk besitzt Schleswig-Holstein eine der eindrucksvollsten Befestigungsanlagen der Welt.

Presse

Verantwortlich für diesen Pressetext: Knut Peters, Rüdiger Ewald | Düsternbrooker Weg 104, 24105 Kiel |Tel. 0431 988-1704 |Telefax 0431 988-1977 | E-Mail: landesregierung@schleswig-holstein.de| Medien-Informationen der Landesregierung aktuell und archiviert im Internet unter http://www.schleswig-holstein.de



NABU

NABU begrüßt Aufnahme des Wattenmeers in Welterbeliste Tschimpke: Ansehen der größten Naturlandschaft Europas wird gestärkt

Sevilla/Berlin - Der NABU hat die Ernennung des Wattenmeers zum Weltnaturerbe begrüßt. Die größte zusammenhängende Naturlandschaft in Mitteleuropa werde damit in ihrer Bedeutung gewürdigt und stehe jetzt gleichrangig auf der UNESCO-Liste neben bedeutenden Naturschätzen wie dem Yellowstone-Nationalpark in den USA und den Galapagos-Inseln im Pazifik.

„Schleswig-Holstein, Niedersachsen und die Niederlande haben Verantwortungsbewusstsein gezeigt und erkannt, dass die Auszeichnung mit dem Welterbe-Titel auch eine gute Werbung für das Land und die Regionen ist und international viel Renommee einbringt. Die Initiative, das Wattenmeer bei der UNESCO als Weltnaturerbe vorzuschlagen, war weitsichtig und hat sich nun als richtig erwiesen“, sagte NABU-Präsident Olaf Tschimpke. Der Hamburger Senat sei gut beraten, rasch einen Antrag auf Erweiterung des Weltnaturerbes zu stellen, damit auch das Hamburger Wattenmeer ab dem kommenden Jahr zum Weltnaturerbe zähle. Auch Dänemark sollte den Weg beschreiten, für seinen Teil des Wattenmeers mehr Schutz zu ermöglichen.

Imageschub

„Die Auszeichnung bringt einen enormen Imageschub für den Nationalpark Schleswig-holsteinisches Wattenmeer und wird auch den Natur-Tourismus weiter ankurbeln. Hier zeigt sich, dass Naturschutz, Wirtschaft und Tourismus keine Gegensätze sein müssen. Der NABU Schleswig-Holstein sieht in der Anerkennung des Nationalparks aber auch eine Bestätigung für die Leitlinie, in weiten Bereichen dieses einmaligen Naturerbes ‚Natur Natur sein’ zu lassen“, betonte NABU-Landesvorsitzender Schleswig-Holstein, Hermann Schultz.

Das Wattenmeer mit seinen Salzwiesen und Muschelbänken ist ein weltweit einmaliger Lebensraum für viele bedrohte Tiere und Pflanzen sowie die Drehscheibe für Millionen Zugvögel wie Ringelgänse, Eiderenten und Alpenstrandläufer. Hier leben tausende Seevögel, darunter auch europaweit bedrohte Arten wie Brandseeschwalbe und Seeregenpfeifer sowie Schweinswale, Seehunde und Kegelrobben.

Naturschutzbemühungen

„Die UNESCO Entscheidung ist eine Anerkennung dieser wunderbaren Naturlandschaft und der Naturschutzbemühungen der letzten 40 Jahre. Hier jedoch dürfen die Anrainer nach unserer Ansicht nicht nachlassen. Wenn auch das Wattenmeer als Naturraum weltweit herausragend ist, so gibt es doch hinsichtlich des Zustandes und der geschützten Gebiete noch wichtige Zukunftsaufgaben. Beispielsweise sind die wichtigen Hochwasserplätze der Zugvögel hinter dem Deich bis heute nicht ausreichend geschützt und Offshore-Windenergie wie auch der Massentourismus stellen eine ständige Bedrohung des Wattenmeeres dar“, erklärte NABU-Landesvorsitzender Niedersachsen, Holger Buschmann.

Für Rückfragen: Jörg-Andreas Krüger, NABU-Fachbereichsleiter Naturschutz und Umweltpolitik, mobil 0173-6004364 Ingo Ludwichowski, NABU Landesgeschäftsführer Schleswig-Holstein, Tel. 04321-953073, mobil 0160-96230512 Ulrich Thüre, NABU-Pressesprecher Niedersachsen, Tel. 0511-9110527

Im Internet zu finden unter www.NABU.de

Links

Wattstock. Foto: Stock

Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …