Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Schulprojekt „Unternehmensplanspiel Wiwag“

Aus Dithmarschen-Wiki

--Ditschie (Diskussion) 10:26, 15. Jul. 2016 (CEST)

Inhaltsverzeichnis

„Unternehmensplanspiel Wiwag (Wirtschaftswochen AG)“

Das Brunsbütteler Gymnasium führt mit 28 Schülern der 11. Klasse seit 11.07.2016 ein fünftägiges Projekt „Unternehmensplanspiel Wiwag (Wirtschaftswochen AG)“, das vom Unternehmensverband Unterelbe-Westküste angeboten wurde, durch.

In diesem Unternehmensplanspiel geht es darum, Schüler für das Thema Betriebswirtschaft zu interessieren. Der Unternehmensverband bietet hierzu viermal im Jahr solche Wiwag-Wochen in Mitgliedsunternehmen für Oberstufen-Schüler an.

Die Wahl für diese Ausbildung fiel auf das Brunsbütteler Unternehmen Sasol, die Räumlichkeiten, Ausstattung und Praktiker aus den verschiedenen Unternehmensbereichen des Betriebes zur Verfügung stellen.

Ablauf:

Die Schüler werden in vier Gruppen aufgeteilt, die vier miteinander konkurrierende Unternehmen darstellen. Die Schüler mssen sich mit den Kennzahlen des Unternehmens auseinander setzen und eine Unternehmensstrategie entwickeln.

Spielleiter Günter Wangerin stellt am ersten Tag die Geschäftszahlen, mit denen gearbeitet werden soll: Firmenbericht mit Bilanz, Gewinn- und Verlustkostenrechnung, Stückkostenkalkulation, Lohnsummen, Montagemengen, Sozialaufwand usw.

Der Zeitraum für das Unternehmensplanspiel ist auf vier Jahre begrenzt, wobei jeder Tag des Planspiels ein Jahr darstellt.

Das fiktive Produkt ist ein Staubsauger, bei dem die Schüler entscheiden müssen, ob sie dieses Produkt in hoher Stückzahl vergleichsweise kostengünstig produzieren wollen, oder in geringer Stückzahl für ein hochwertiges Produkt aber einen kleineren Kundenkreis.

Während des Planspiels werden die Marktparameter verändert, wie beispielsweise steigende Energiepreise, Rohstoff-Verknappung, Personalfragen (muss Personal entlassen werden, um Kosten zu sparen, Auswirkungen).

Am Ende des Geschäftsjahres (Tages) werden alle Zahlen in ein Computerprogramm eingegeben, das dann neue Wirtschaftszahlen liefert.

Am Ende der Woche wird dann feststehen, welches Unternehmen am erfolgreichsten geführt wurde. Die während der Woche getroffenen Fehlentscheidungen sind dabei gewollt, weil die Schüler mit den Entscheidungen konfrontiert werden und sie diese rechtfertigen müssen.

Ziel von Wiwag

ist es, die Teilnehmer zu befähigen,

  • Grundzusammenhänge in der Unternehmensführung und derer verschiedenen Unternehmensbereiche zu erkennen,
  • konkrete Entscheidungen für verschiedene Unternehmensbereiche zu treffen,
  • den gesamtwirtschaftlichen Prozess grundsätzlich zu verstehen,
  • zielgerichtete Gruppen- und Teamarbeit

Erfahrungsgemäß fallen während dieses Planspiels verschiedene Schüler den Mitarbeitern des Unternehmens positiv auf, die anschließend ein Praktikum im Unternehmen gemacht haben.


Weblinks


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …