Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Rusch, Claus Johann

Aus Dithmarschen-Wiki

In Davenport/Iowa ehrte man ihm mit einem grossen Bronze-Ehrenmal. Er gehörte als Vizegouverneur zu den Erstunterzeichnern der Nominierung Abraham Lincolns.

Rusch.jpg

Inhaltsverzeichnis

Claus Johann Rusch

wird am 15 Aug 1822 als viertes Kind des Tischlers und Gewürzhändlers Johann Rusch 1791-1844 und dessen Eheweib Margareth Frauen geb.1787 in Büttel geboren. 1834 ist die Familie im Kathengebäude in Sankt Michaelisdonn auf zehn hungrige Mäuler angewachsen.

Claus Johann der spätere Vizegouverneur Johann Nicholas Rusch, muss ein begabter Knabe gewesen sein, denn trotz Armut in der großen Familie besucht er zunächst die Volkschule in Marne und kann ungewöhnlich für damaligen Verhältnisse das Gymnasium in Meldorf besuchen. 1843 wurde er Seminarist in Segeberg und immatrikulierte 1847 an der Uni in Kiel für das Studium der Medizin.

Der Hauslehrer

Woher der junge mittellose Mann Unterstützung erfuhr, ist nicht nachzuvollziehen. In Kiel hatte Claus Johann in den 1840er Jahren frühen Kontakt mit Persönlichkeiten, die sich für eine liberale Politik einsetzen. In Amerika ist Rusch 1847 zunächst Hauslehrer für die drei Kinder des Ehepaares Kaack, denen sich Rusch schon in Schleswig Holstein anschloss. Als der Vater der Kinder überraschend 1848 starb, heiratet Rusch die Witwe, im November1848.

Der Farmer

Rusch bewirtschaftet die Farm, bis 1859 sind drei Kinder dazu gekommen. Er steigt in ein expandierendes Mühlengeschäft ein und gewinnt damit große Bedeutung im Osten der USA. Nicholas wie sich Claus Johann in Amerika nennt wird 1850 von seinem Nachbarn wie folgt beschrieben :

„In seinem äußeren Erscheinungsbild war Mr. Rusch ein typischer Deutscher. Er rauchte eine lange Pfeife, der Kopf war aus Porzellan und mit bunten Abbildungen bemalt. Sein Englisch war so kümmerlich das er es nahezu als Beleidigung ansah.“ Er verbesserte seine Sprachkenntnisse, so daß er bald ein passables Englisch sprach. Bei seinen Mitbürgern galt er bald als angesehener Mann von Bildung , Gewandtheit und Intelligenz. Er hatte das große Talent in seiner Rede überzeugend zu argumentieren …. man hielt ihn in Iowa für weiterreichende Aufgaben geeignet. In den folgenden Jahren steht sein Name im Zusammenhang mit der Gründung der Republikanischen Partei in Iowa. Rusch gehörte dem Senat in Iowa an …. er ist geschickter Parlamentarier, setzt sich u.a. für den Schulbesuch der „schwarzen Kinder“ , gegen die Ausweitung der Sklaverei ein, trat gegen die Einschränkungen durch die Prohibition und die „Sonntags Gesetze“ auf. In seinem Vorgehen im Zusammenhang mit der fremdenfeindlichen Politik und den Naturialisierungsgesetzte wird er von der deutschen Presse in Iowa nachhaltig unterstützt und schließlich 1859 als Kandidat zum Vizegouverneur nominiert und nach gewonnener Wahl mit großer Mehrheit am 11. Januar 1860 im Capitol in Des Moines in sein Amt eingeführt. Nur 10 Jahre nach seiner Ankunft in den Staaten.


Vizegouverneur von Iowa

Schließlich gehört Rusch zu Gruppe der Wegbereiter für die Kandidataur von Abraham Lincoln für das Präsidentschaftsamt. 1859 gab Rusch nach in Iowa eine mehrsprachige 96 seitige Schrift mit Titel “Iowa: Die Heimat der Einwanderer“ heraus. 1862 wird er zum Assistant Quarter Master mit dem Rang eines Hauptmannes in der USArmy der Nordstaaten ernannt. 1864 unterbreitet er in Washington DC seine Vorschläge für ein geordnetes Nachschubsystem für Waffen und Lebensmittel…. den anwesenden Generälen Meigs und Ulysses Grant. Ab 1864 war er in Vicksburg stationiert von wo aus er aus deutschen Einwanderer die militärtauglich waren , ein millitärisch organisiertes Arbeiterkorps bildete . Die Männer waren Holzfäller und sollten auch das Holz für die US Flotte auf dem Mississippi verfrachten…… Nikolaus (Claus Johann) Rusch konnte sein Werk nicht vollenden, er starb am 22.09.1864 an einem plötzlich auftretenden Fieber innerhalb von Stunden. Rusch hatte mit der Stellung als Vizegouverneur von Iowa nicht nur sein höchstes politisches Amt erreicht, sondern auch die höchste politische Ebene in den USA die ein schleswig-holsteinischer Einwanderer jemals erreichte.


Über die in Dithmarschen verbliebenen Brüder des Claus Johann Rusch Der Bruder Drews Rusch ist 1840 Miethmann und Tischler und wird sich später in Rahmhusen selbstständig machen, der Ehe mit Catharina Voss 1815-1900 sind 10 Leibeserben dem Kindesalter entwachsen. Der jüngste Sohn Claus Johann Rusch 1850-1930 verlässt mit seiner Frau Sophia Amalia Holm1853-1895 aus Ostermenghusen und zwei Kleinkindern um 1879/1880 die Heimat in Richtung Iowa, sechs weitere Kinder ergänzen dort die Familie

Der Bruder Johann ist 1858 Tischlermeister in St. Michaelisdonn und führt den Betrieb des Vaters weiter, er ist mit Wiebke Lilje verheiratet die , die gemeinsame Tochter Anna Caroline Rusch geb. 3 Mai 1861 wird im 1884 im Taufregister Kirchenbuch Marne als Taufpatin zu Anne Jürgens aus Neufeld genannt

Nominierung Abraham Lincolns

Die Erstunterzeichner:

  • SOME OF IOWA'S DELEGATES AT LARGE

Chieago Convention, May 16-18, 1860

  • JOHN W. RANKIN, State Senator
  • m. l. Mcpherson, State Senator
  • L. C. NOBLE, Merchant
  • COKER F. CLARKSON, State Senator
  • NICHOLAS J. RUSCH, Lieutenant Governor
  • H. P. SCHOLTE, Minister
  • JOHN JOHNS, Minister

Full text of "Iowa and the first nomination of Abraham Lincoln"

Über den Großvater des Vizegouverneurs von Iowa mütterlicherseits

Seit Fastnacht 1791 ist Johann Andreas Gerber 1772 bis 1822 aus Heiligenstedten Pastoris in St. Michaelisdonn. Zwei Jahre vor seinem frühen Tod schreibt er in schwerer Handschrift ins Totenbuch 23.Sept.1820 St.Michalisdonn über Johann Lilie 1761-1820 Der Verstorbene wurde 66 Jahre alt und hinterließ eine Nachkommenschaft von 7 Kindern und 27 Kindeskinder. Er war nach meinem Dafürhalten ein äußerst braver Mann und daher sprach ich an seinem Grabe über die Marta , Matth. 25,21. Er war ein frommer und getreuer Knecht, getreu nämlich 1. als Gatte und Vater, 2. als Erdenbürger, 3. als Jünger Jesu

Zusammengefasst Aus Dithmarschen Heft 4 / 1999 Gerd Stolz Nicholas J. Rusch Dithmarscher, Demokrat und amerikanischer Patriot Ergänzungen mit Abschriften aus Kirchenbüchern durch Peter Zornig.

Links


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …