Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Matthias-Boie-Haus

Aus Dithmarschen-Wiki

Front.jpg

Inhaltsverzeichnis

1779

Das 1779 als Amtssitz des Pastors errichtete, nach dem Vogt Mathias Boie (1600-53) benannte Haus zählt zu den schönsten Fachwerk- und Bürgerhäusern des Landes. Heute ist es das Gemeindehaus der ev.-luth. Kirchengemeinde. Am Markt 12

Aus Läden_im_Koog-Koogstraße_56-63#Rathaus von Uwe Möller

Das „Alte Pastorat“ (auf Anregung des damaligen Pastors Heinrich Matthias-Boie-Haus getauft) ist heutzutage bekannt als gemütliche Gastwirtschaft in Brunsbüttel-Ort. Es wurde 1729 als Diakonat für den zweiten Pastor gebaut. 1910 kaufte die Brunsbütteler Spar- und Leihkasse das Gebäude, nachdem diese Pastorenstelle 1908 an Brunsbüttelkoog ging.
Die Sparkasse nutzte das Gebäude jedoch nur zur Hälfte, die andere Hälfte ging – ebenfalls 1910 – an die Gemeindeverwaltung Brunsbüttel (damals Kirchspielsschreiberei genannt).
1929 zog das Amt um in das Gebäude Markt 4, wo es bis 1970 als Sitz der Gemeinde unter Vorsitz des Brunsbütteler Bürgermeisters Hans Kaminski diente (siehe Die Bürgermeister Brunsbüttels). Nach 1970 wurde das Gebäude als Heimatmuseum_Brunsbüttel eingerichtet.

Bitte ergänzen

Der Architekt

Denkmalschutz

Links

Läden_im_Koog-Koogstraße_56-63#Rathaus



Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …