Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Vogt, Klaus Florian

(Weitergeleitet von Klaus Florian Vogt)

Klaus Florian Vogt ist ein deutscher jugendlicher Heldentenor, der insbesondere als Lohengrin große Erfolge feiert.

Klaus Florian Vogt Quelle: Alex Lipp


Inhaltsverzeichnis

Kurzbiographie

Klaus Florian Vogt Quelle: Alex Lipp

Der in Heide geborene Vogt studierte zuerst Horn und war von 1988 bis 1997 an der Hamburger Staatsoper tätig. Währenddessen studierte er Gesang an der Musikhochschule Lübeck. Sein erstes Engagement als Opernsänger erhielt er 1997/1998 am Landestheater Flensburg, ein Jahr später bereits wechselte er an die Dresdner Semperoper. Heute ist er ein gefeierter Wagner-Tenor mit Engagements an der Metropolitan Opera New York, der Mailänder Scala und den Bayreuther Festspielen. In diesem Jahr gab er sein Debüt an der Wiener Staatsoper. Trotz aller internationalen Erfolge bleibt Vogt seiner schleswig-holsteinischen Heimat treu. Er wohnt mit seiner Familie in Brunsbüttel.

Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein

Tenor aus Schleswig-Holstein erobert die Opernhäuser der Welt: Kunstpreis des Landes geht an Klaus Florian Vogt KIEL. Den Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein erhält der Tenor Klaus Florian Vogt. Ministerpräsident Peter Harry Carstensen überreichte dem Sänger heute (17. November 2008) in Kiel die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung. Den mit 5.000 Euro dotierten Förderpreis erhielt die Schauspielerin Agnes Richter vom Ensemble des Schauspiels Kiel. "Das Land Schleswig-Holstein hat seinen Kunstpreis durch die Jahrzehnte an hervorragende Künstler vergeben, die mit ihrem Schaffen unserem Land Ehre gemacht haben und weiterhin machen und auf die wir stolz sind. Heute zeichnen wir mit Klaus Florian Vogt und Agnes Richter zwei Künstler aus, die auf der Bühne zuhause sind und dort Erfolge feiern", sagte Ministerpräsident Carstensen. Schleswig-Holstein zolle beiden mit seinem Kunstpreis höchsten Respekt und Anerkennung. Als Preisträger des Landes trügen die Ausgezeichneten die "Marke" Schleswig-Holstein weit über die Landesgrenzen hinaus. Für Dr. Christoph Dammann, Intendant der Nationaloper Sao Carlos Lissabon, ist Klaus Florian Vogt ein Weltklasse-Sänger mit Bodenhaftung.

Vogt zeichneten vor allem seine hohe Musikalität und eine große Beharrlichkeit aus. "Vogt beeindruckt durch eine berückende Natürlichkeit, die sich in seinem Gesang mit intelligenter, intensiver Gestaltung und großer Strahlkraft verbindet", so Dammann in seiner Laudatio. Vogt sei ein exzellenter Botschafter in der internationalen Welt der großen Oper und ein würdiger Träger des Kunstpreises des Landes Schleswig-Holstein. Der in Heide geborene Vogt studierte zuerst Horn und war von 1988 bis 1997 an der Hamburger Staatsoper tätig. Währenddessen studierte er Gesang an der Musikhochschule

Lübeck. Sein erstes Engagement als Opernsänger erhielt er 1997/1998 am Landestheater Flensburg, ein Jahr später bereits wechselte er an die Dresdner Semperoper. Heute ist er ein gefeierter Wagner-Tenor mit Engagements an der Metropolitan Opera New York, der Mailänder Scala und den Bayreuther Festspielen. In diesem Jahr gab er sein Debüt an der Wiener Staatsoper. Trotz aller internationalen Erfolge bleibt Vogt seiner schleswig-holsteinischen Heimat treu. Er wohnt mit seiner Familie in Brunsbüttel.

Der Kunstpreis des Landes wird seit 1950 alle zwei Jahre an Kunstschaffende verliehen, die in Schleswig-Holstein geboren sind, im Lande wirken oder für das Land eine besondere Bedeutung haben. Preisträger sind unter anderem Detlev Buck, Sabine Meyer, Daniel Richter, Paul Wunderlich und Feridun Zaimoglu.

Quelle: Dr. Christian Hauck, Rüdiger Ewald | Düsternbrooker Weg 104, 24105 Kiel | Telefon 0431 988-1704 | Telefax 0431 988-1977 | E-Mail: landesregierung@schleswig-holstein.de| Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter http://www.schleswig-holstein.de/

Kulturpreis 2013

DIE URSPRÜNGLICHE DITHMARSCHER VERWALTUNGSEINHEIT ZUR ZEIT DER FREIEN BAUERNREPUBLIK BEMAß SICH NICHT NACH QUADRATMEILEN. DAS MAß DER VERWALTUNG WAR DAS KIRCHSPIEL, DAS IST DER RAUM, DER VON DER PREDIGT IN DER JEWEILIGEN KIRCHE ERREICHT WURDE. NIMMT MAN GANZ DITHMARSCHEN ALS EIN „SPIEL“ IM TRADITIONELLEN SINNE VON KIRCHSPIEL, SO IST ES KLAUS FLORIAN VOGT GELUNGEN, DIE WELT DER OPERNHÄUSER ZU EINEM GLOBALEN DORF ZU FORMEN, DAS MIT DER GROßEN STIMME DITHMARSCHENS VERTRAUT IST. WO VOGT IST, IST DITHMARSCHEN.
Bernhard von Oberg

Repertoire

   * Ludwig van Beethoven: Fidelio – Florestan
   * Georges Bizet: Carmen – Don José (in Vorb.)
   * Ernest Chausson: Roi Arthus – Lancelot
   * Erich Wolfgang Korngold: Die tote Stadt – Paul
   * Wolfgang Amadeus Mozart: Die Zauberflöte – Tamino
   * Wolfgang Amadeus Mozart: Idomeneo – Idomeneo (in Vorb.)
   * Wolfgang Amadeus Mozart: La Clemenza di Tito – Titus (in Vorb.)
   * Modest Mussorgskij: Chowanschtschina – Golizyn
   * Jacques Offenbach: Hoffmanns Erzählungen – Hoffmann franz.
   * Friedrich Smetana: Die Verkaufte Braut – Hans
   * Richard Strauss: Ariadne auf Naxos – Bacchus (in Vorb.)
   * Richard Strauss: Die Frau ohne Schatten – Kaiser (ab 2007)
   * Richard Strauss: Arabella – Matteo
   * Richard Wagner: Lohengrin – Lohengrin
   * Richard Wagner: Die Walküre – Siegmund
   * Richard Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg – Stolzing
   * Richard Wagner: Das Rheingold – Loge
   * Richard Wagner: Parsifal – Parsifal
   * Richard Wagner: Der Fliegende Holländer – Erik
   * Carl Maria von Weber: Euryanthe – Adolar
   * Carl Maria von Weber: Der Freischütz – Max

Quelle: Wikipedia

Links


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …