Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Hedde, Peter Jacob

Aus Dithmarschen-Wiki

Familiengeschichte

Über drei Jahrhunderte sind aus den Reihen der Familie Hedde in Dithmarschen Kirchspielsvogte, Vollmachten (lokale Politiker), Pastoren und Gelehrte hervorgegangen. Einer von Ihnen wirkte über 50 Jahre in Brunsbüttel. Die Familie Hedde spielte in Brunsbüttel vor 200 Jahren eine bedeutende Rolle, wie man vielfach auch heute noch feststellen kann. Die Heddes haben ihren Ursprung in Sarzbüttel, Albersdorf in Odderade.

Peter Jacob Hedde

Peter Jacob Hedde geboren am 24.11.1791 im Friedrichsgabekoog, war ein Sohn des Kirchspielvogts Johann Hedde (* 1766 in Schafstedt) und dessen Ehefrau Anna Christiane (* 1769). Die Vorfahren können bis um etwa 1450 in Dithmarschen nachgewiesen werden, wo sie viele Kirchspielvögte stellten.

Peter Jacob Hedde besuchte eine Schule in Tellingstedt und von 1809 - 1812 das Christianeum. Von 1813 - 1814 studierte er an der Universität Kiel. Am 13.09.1815 übernahm er im Alter von 23 Jahren das Amt des Kirchspielvogts in Brunsbüttel und füllte dieses bis an sein Lebensende 1868 aus. Als der kleine „gebückte“ Mann, Vater von sechs Kinder am 6.5.1868 starb und auf dem Jacobus-Friedhof begraben war, setzte man ihm für die Nachwelt ein kleines Denkmal. Aus Grabmalinschrift erfahren wir ein wenig über sein Wesen, mit welchem er 53 Jahre viele Bereiche des gesellschaftlichen Lebens in Brunsbüttel beeinflusste. „Seinem Andenken für liebevolles Wirken in den 52 Jahren seines Lebens, weihet dieses Denkmal das Kirchspiel“. Seine Gattin Helen Sophia van der Smissen war 10 Jahre zuvor in die Ewigkeit voraus gegangen. Sie wurde 1858 in Hanerau auf dem Mennoiten- Friedhof beigesetzt.

1823 heiratete Peter Jacob Hedde in Hanerau Helena Sophia von der Smissen. Das Ehepaar bekam drei Söhne und drei Töchter. Der Sohn Johann Hedde (1826 – 1915) kämpfte 1848 als Mitglied des Corps Holsatia im Studentencorps, war später letzter Kirchspielvogt in Dithmarschen und danach Amtsgerichtsrat in Altona. Der Sohn Heinrich Peter Hedde (* 1836) arbeitete als Advokat in Marne. Die Tochter Agnes Dorothea zog bei der Heirat nach Kopenhagen und begründete dort eine große Familie.

Während der Februarflut 1825 gelang es Hedde durch persönlichen Einsatz und Mut, Brunsbüttel als einen der wenigen Orte vor einem Deichbruch zu bewahren. Dafür wurde er ein Jahr später zum Ritter des Dannebrogordens ernannt. Friedrich VI. (Dänemark und Norwegen) bot ihm auch die Stelle des Finanzministers an, die Hedde nicht annahm.

Hedde galt als virtuoser Erzähler, den der König während seiner jährlichen Inspektionen in Kiel einlud und um Erzählungen bat. Hedde schrieb Memoiren zu Kindheit, Schul- und Universitätsbesuchen, die als Dokument zur Zeitgeschichte dieser Jahre angesehen werden können.

Quelle:Familie Hedde Wappentradition und Stammlinien einer Dithmarscher Familie, Selbstverlag Klaus Peter Hedde, 1983 A5 , s/w auf 100 Seiten. Hier wurden von mehr als 1000 Personen die genealogischen Daten zwischen 1480 und 1983 zusammen getragen.

Die Familie Hedde

Über drei Jahrhunderte sind aus den Reihen der Heddes in Dithmarschen Kirchspielsvogte, Vollmachten, lokale Politiker, Pastoren und Gelehrte hervorgegangen. Einer von Ihnen wirkte über 52 Jahre in Brunsbüttel. Die Familie Hedde spielte in Brunsbüttel vor 200 Jahren eine bedeutende Rolle, wie man vielfach auch heute noch feststellen kann. Die Heddes haben ihren Ursprung in Sarzbüttel, Albersdorf und in Odderade Über Herkunft, Wappentradition und Stammlinien der Dithmarscher wurde auf über 100 Seiten im Selbstverlag Klaus Peter Hedde, 1983 A5 ,publiziert Hier wurden von mehr als 1000 Personen die genealogischen Daten zwischen 1480 und 1983 zusammen getragen.


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …