Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Dieksand

Aus Dithmarschen-Wiki

Dieksand

Dieksand 400.jpg
Landstation Dieksand in Friedrichskoog

Eine wichtige neue Phase der Erschließung des größten deutschen Erdölvorkommens Mittelplate begann für das Mittelplate Konsortium im Juni 2000. Nach rund 15-monatiger Bauzeit und kurzer Testförderung wurden in Friedrichskoog die Anlagen zur Ölgewinnung auch von Land aus in Betrieb genommen. Damit lässt sich die Ölförderung aus dem Feld Mittelplate optimieren und zeitlich weiter verkürzen. Zur Erschließung der Lagerstätte von Land aus entwickelten RWE Dea/Wintershall ein in Deutschland bisher einmaliges Bohrkonzept. Um den östlichen Teil des Ölfeldes in rund 2.000 Meter Tiefe erreichen und für eine Förderung nutzbar machen zu können, waren Bohrungen von Land aus weit abgelenkt über Bohrstrecken von 8.000 bis über 9.000 Metern erforderlich. Mit sieben dieser High-Tech-Produktionsbohrungen ist die Bohrkampagne inzwischen abgeschlossen. Der Betrieb auf der Landstation Dieksand verläuft reibungslos. Aus der Onshore-Förderung erwarten die Konsortialpartner künftig eine Jahresproduktion von 1,1 bis 1,2 Millionen Tonnen Öl.

Flachbodentanks

Flachbodentanks Die Flachbodentanks mit je 2.500 m³ Fassungsvermögen sind mit einem Ringmantel als Auffangtasse mit doppeltem Boden ausgerüstet. Nach erfolgter Nachklärung wird das Öl von hier in die Pipeline nach Brunsbüttel gepumpt.

Förderentwicklung

Ständig steigende Förderentwicklung

Die Entschlossenheit des Konsortiums, in den achtziger Jahren in die Erschließung inländischer Ölreserven hohe Millionenbeträge zu investieren, zahlt sich aus. Die anfänglichen Schätzungen des Mittelplate-Reservenpotenzials konnten während der Projektdurchführung ständig nach oben korrigiert werden. Nach neuen Bewertungen des Ölvorkommens gelten insgesamt noch etwa 40 Millionen Tonnen Erdöl als wirtschaftlich gewinnbar.

Die jährlichen Förderraten konnten RWE Dea/Wintershall durch das immer wieder optimierte Bohr-, Förder- und Transportkonzept kontinuierlich steigern. Mit der seit Mitte 2000 ergänzenden Onshore-Entwicklung des Ölfeldes erhöhten sich die Fördermengen beträchtlich. Die Gesamtfördermenge aus der Lagerstätte Mittelplate beträgt derzeit über 2 Millionen Tonnen Erdöl pro Jahr.

Die Grafik zeigt die Förderentwicklung von 1987 bis 2005. Mpk040.jpg


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …