Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Die Schimmelreiter

Aus Dithmarschen-Wiki

Die Schimmelreiter ist ein Kinofilm von Lars Jessen und Ingo Haeb mit den Hauptdarstellern Axel Prahl und Peter Jordan und spielt in Dithmarschen und ist vielleicht das erste Dithmarscher Roadmovie. Kinostart: 21. Mai 2009

Filmplakat ‚Die Schimmelreiter’

Näherer Informationen und Trailer: Die Schimmelreiter

Ingo Haeb, der Autor des Filmes gebrauchte die folgende Formel: „…für einen guten Film braucht man nicht unbedingt mehr als zwei Typen und ein Auto. Und natürlich Dithmarschen.“ Und Die Welt vom 24 April 2009 titelte: „Dithmarschen, das Texas Deutschlands“ und war voll des Lobes für Lars Jessen, den neuen Star des Norddeutschen Kinos, der gerade einen weiteren Film ‚Dorfpunks’ in die Kinos bringt.

Kurzinhalt ‚Die Schimmelreiter’

Ansonsten ein munterer Spaßvogel, gibt es für Fuchs (Peter Jordan) hinsichtlich Sauberkeit und Ordnung in Gaststätten nichts zu lachen. Jedenfalls nicht für die, die gegen die amtlichen Hygienebestimmungen verstoßen. Lebensmittelkontrolleur aus Leidenschaft, nimmt er die Asia-Lokale, Hähnchengrills und Imbissbuden in seiner Heimat Dithmarschen auseinander.

Insgeheim jedoch träumt er von Höherem: Hamburg mit seinen vielen Kneipen und Restaurants ist genau „der Competition“, den sein Ehrgeiz braucht. Um den Chef der dortigen Lebensmittelkontrollbrigade für sich einzunehmen, nimmt er dessen gestrandeten Bruder Tilmann (Axel Prahl) bei sich auf.

Dieser abgebrannte Weltenbummler ist frustriert, zynisch, unflätig. Er frönt dem Alkohol, raucht ohne Ende und versucht mit rabiaten Mitteln, seine leeren Taschen zu füllen – kurz gesagt, er ist ein richtiges Ekelpaket.

Als Fuchs sich auf seine – vermeintlich - letzte Dienstreise durch Dithmarschen macht, besteht sein Gast darauf, ihn zu begleiten. Doch Tilmann beschränkt sich nicht auf die Rolle des stillen Weggefährten. Er mischt sich in die Kontrollen ein,verschärft den Ton und reißt schnell das Verfahren an sich. Das geht soweit, dass er saftige Geldstrafen verhängt und die an Ort und Stelle kassierte Kohle ganz offen in die eigene Tasche steckt.

Was Fuchs als unspektakuläre Routinefahrt geplant hatte, entwickelt sich für den aufrechten Saubermann aufgrund der peinlichen Anmaßungen des vorlauten Misanthropen zum apokalyptischen Ritt in die gastronomischen Abgründe zwischen Elbe und Nord-Ostsee-Kanal.

Aus der amüsanten Dienstreise durch die karge Schönheit des schier endlos flachen Nordens wird nach und nach ein hintergründig-witziges Roadmovie – auch und gerade weil einem aufgrund des knochentrockenen Humors nicht nur einmal das Lachen im Halse stecken bleibt (Quelle: Pressemappe Aries Images).


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …