Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

CB-Funk über das Internet aus Dithmarschen und Schleswig-Holstein

Aus Dithmarschen-Wiki

Inhaltsverzeichnis

Die Geschichte in Kurzform

Ende der 70er Jahre erlebte der CB-Funk in Deutschland einen Riesen-Boom. Überall wurden Funk-Antennen aufgebaut. Wer was auf sich hielt, hatte Funk im Auto. Man konnte rund um die Antenne 15 bis 30 km weit funken.

Funkgemeinschaften und Vereine wurden gegründet. Ende der 90er Jahre, das Zeitalter der preisgünstigen Handys und der PC erlebten einen Aufschwung - der CB-Funk seinen Niedergang.

Der Internetgestützte CB-Funk...

2005 erkannte man aber: Das Funken kann mit Hilfe des Internet wiederbelebt werden. Gerade in Nordfriesland hat das Hobby, mit dem Entstehen sogenannter Gateways (Funkstationen gekoppelt mit einem PC und dem World Wide Web) eine Renaissance erlebt. Über diese Gateways können CB-Funker, ohne selbst Internet oder PC zu besitzen mit vielen Funkern in Schleswig-Holstein, ganz Deutschland - ja sogar über den ganzen Erdball miteinander funken.

Die Bundesvereinigung der CB-Funker, die "Deutsche Funk-Allianz (DFA) e.V." sprach im Auftrage vieler CB-Funker bei der Bundesnetzagentur mit Erfolg vor. Kurze Zeit später wurde die CB-Funk-Allgemeingenehmigung entsprechend geändert.

... in Schleswig-Holstein und Dithmarschen

Die nun offiziell erlaubten Gateways arbeiten, z.B., von Nordfriesland aus über die Internetplattform "cq-qrz.dyndns.org"/ Audio-Raum "World" von Sylt Kanal 11, Emmelsbüll Kanal 29, Niebüll Kanal 11, Bredstedt Kanal 39, Husum Kanal 11 und Friedrichstadt Kanal 29.

Aber auch in Dithmarschen gibt es sie noch - die CB-Funker.
Vereinzelt kann man sie hier und da noch 'klassisch' hören, wenn man die Kanäle durchschaltet.
Aber es gibt es auch zwei CB-Funkfreunde, die aus Dithmarschen heraus Funkkontakte in die Welt ermöglichen.
Ein Gateway wird in Wesseln bei Heide betrieben und ist an Wochenenden auf dem Kanal 61 betriebsbereit. Ein weiteres, in Windbergen, deckt einen großen Teil Süderdithmarschens ab, und ist ebenfalls auf Kanal 11 erreichbar. Über diese beiden Gateways, welche an die Internetplattform "www.euro-funker.de" angeschlossen sind, wird sonntag abends ab 19.30 Uhr auch ein bundesweiter Funkspruch mit aktuellen Informationen aus dem CB-Funk ausgesendet.
Über die Plattform "edelweiss-server.no-ip.org" ist ein CB-Funk-Kontakt via dem Gateway in Heide auf Kanal 34 hauptsächlich in Richtung Süddeutschland bzw. Stuttgart rund um die Uhr möglich.

Mitmachen

Auch ohne Funkgerät ist CB-Funk möglich, zum Beispiel, wenn der Vermieter das Aufstellen einer Funkantenne verbietet. Hierfür reicht es, wenn man PC und Internet hat und ein Head-Set (Kopfhörer mit Mikrofon) an den Computer anschließt. Ganz komfortabel lässt sich auch hier die Verbindung weltweit aufbauen und - ohne Funkamateur zu sein - mit anderen Funkern oder PC-Usern kommunizieren. Man kann dann sogar auf dem Monitor sehen, wer mit wem funkt oder über welches Gateway der CB-Funker gerade spricht.

CB-Funker, die selbst ihre CB-Funkanlage auf diese Weise anderen Funkern zur Mitbenutzung zur Verfügung stellen wollen, können auf den oben genannten CB-Kanälen die Betreiber der "Plattformen" ansprechen oder sich über die entsprechenden Webseiten informieren.

Weblinks


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …