Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Amt Burg-Sankt Michaelisdonn

Aus Dithmarschen-Wiki

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Das Amt Burg-St. Michaelisdonn wurde im Zuge der Ämterreform in Schleswig-Holstein am 1.1.2008 aus der Fusion der bisherigen Ämter Kirchspielslandgemeinde Burg-Süderhastedt und Kirchspielslandgemeinde Eddelak-St. Michaelisdonn gegründet. Verwaltungssitz des Amtes ist Burg, eine Außenstelle mit Bürgerbüro befindet sich in St. Michaelisdonn.

Das Amt erstreckt sich im südöstlichen Teil Dithmarschens entlang des Geestrandes von St. Michaelisdonn bis Burg. Der größere Teil des Amtsgebietes befindet sich auf der Geest, der kleinere Teil in der alten Marsch vor dem Geestrand und bis an den Nord-Ostsee-Kanal.

Daten und Fakten

  • Gliederung: 14 Gemeinden
  • Fläche: 153,22 km²
  • Einwohner: 15.712 (Stand: 30.09.2016)
  • Bevölkerungsdichte: 102,5 Einw./km²

Liste der Gemeinden

  1. Averlak
  2. Brickeln
  3. Buchholz
  4. Burg
  5. Dingen
  6. Eddelak
  7. Eggstedt
  8. Frestedt
  9. Großenrade
  10. Hochdonn
  11. Kuden
  12. Quickborn
  13. Sankt Michaelisdonn
  14. Süderhastedt

Ämter und amtsfreie Städte im Kreis Dithmarschen

Weblinks

www.amt-burg-st-michaelisdonn.de

Karte


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …