Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Alte Schleuse Brunsbüttel

Aus Dithmarschen-Wiki

Einfahrtalte Schleuse.jpg

Die Einfahrt in den NOK wird elbseitig durch zwei Schleuseneinfahrten in vier Schleusenkammern ermöglicht. Die Einfahrt zur sogenannten "alten Schleuse" aus der Kaiserzeit liegt zwischen den Leuchtfeuern 1 und 2, die der ehemalige WSA-Direktor Dieter Goos (Die Amtsvorstände des WSA-Brunsbüttel) sinnvollerweise aufwändig im ursprünglichen Stil restaurieren ließ.


Inhaltsverzeichnis

Erbauung

5 Sperrtore 1.jpg
5 Monarchen 1.jpg
Wasserturm aus der Kaiserzeit. Abriss 2006
Abriss 2006

Man kann es sich heute kaum vorstellen, aber beim Bau des Nord-Ostsee-Kanals fanden neben Pferdefuhrwerken auch Schubkarren, Spaten und Schaufeln ihre Verwendung. Tagelöhner, oder "Monarchen" wie auf dem Foto, arbeiteten neben der arbeitsfähigen Bevölkerung aus der Umgebung. Tägliche Fußmärsche von Friedrichskoog, Neufeld, Kaiser-Wilhelm-Koog bis zur Schleusenbaustelle in Brunsbüttelkoog waren an der Tagesordnung. Und am Abend ging der Marsch zu Fuß erschöpft zurück ins Heimatdorf. Eimerbagger waren die modernsten Maschinen. Viele dieser Arbeiter fanden dann im ersten Weltkrieg 1914-1918, für dessen strategische Vorbereitung der Kanal ursprünglich geschaffen wurde, den "ehrenvollen" Tod.

Funktion

Verkehrsaufkommen

Pläne

Links


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …