Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Norddeich

Aus Dithmarschen-Wiki

--Ditschie (Diskussion) 18:29, 12. Jun. 2016 (CEST)

Norddeich ist eine Gemeinde im Kreis Dithmarschen.

Inhaltsverzeichnis

Basisdaten

  • Fläche: 6,9 qkm
  • Einwohner: 402 (Stand: 30.06.15)
  • Postleitzahl: 25764
  • Vorwahl: 04833
  • Kfz-Kennzeichen: HEI, MED
  • Bürgermeister: Ulf Jacobsen (AAWAN)

Geografie

Lage

Norddeich liegt knapp einen Kilometer nordwestlich von Wesselburen. Bis in das späte Mittelalter wurde Norddeich durch die Nordsee begrenzt und erst durch die Landgewinnung wurde die Küstenlinie um fünf Kilometer verschoben.

Gemeindegliederung

Die Gemeinde setzt sich zusammen aus den Orten:

  • Norddeichr
  • Balkhemm
  • Hauberg

Nachbargemeinden

Wirtschaft und Infrastruktur

Norddeich ist auch heute noch landwirtschaftlich geprägt. Im Ort haben sich noch einige Vollbauernhöfe erhalten. Daneben gibt es verschiedene weitere Betriebe im Ort, wie beispielsweise eine Reetdachdeckerei, eine Tischlerei, ein Baggerbetrieb, ein Elektriker und ein Partyservice.

Auch der Tourismus ist ein Wirtschaftsfaktor in Norddeich und zahlreiche Familien vermieten Ferienwohnungen

Norddeich ist mit seiner Infrastruktur auf das nahe gelegene Wesselburen ausgerichtet, in dem es vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung gibt. Ebenso befinden sich dort auch die Grund-, Haupt und Realschule. Das nächste Gymnasium befindet sich in Heide.


Vereine

Boßelverein Nordbund Norddeich

  • gegründet am 15. November 1902;
  • der Boßelverein ist heute eine Untergruppe von "Achtung Wesselburen";
  • am 30. Mai 2014 wurde Maik Bruhn aus dem "Nordbund" Deutscher Meister im Boßeln.

Vogelgilde Norddeich

  • 1911 wurde der Ringreiterverein Norddeich - Hillgroven gegründet;
  • aufgrund der Technisierung in der Landwirtschaft standen immer weniger Pferde zur Verfügung, so dass am 28. Januar 1964 die Umwandlung des Ringreitervereins in einen Schützenverein beschlossen wurde;
  • beim "Gildefest" wird durch die Männer auf einen hölzernen Vogel geschossen und Schützenkönig wird, wer das letzte Teil von der Stange holt. Die Frauen ermitteln beim Kegeln die Königin;
  • es finden weitere Veranstaltungen des Vereins wie Grünkohlessen oder Tombola statt

Norddeicher Spatzen

  • Im November 1984 bildete sich aus dem Boßelverein "Nordbung Norddeich" die Gesangsgruppe "Norddeicher Spatzen";
  • Auftritte erfolgen bei Silbernen und Goldenen Hochzeiten sowie beim 70., 75. etc. Geburtstag bei Mitgliedern des Boßelvereins "Nordbund Norddeich"
  • weitere Auftritte erfolgen im Umland bei Jubiläen, Heimatfesten, öffentlichen Veranstaltungen und mehr.


Geschichte

Der vom Wesselburener Strand stammende Reimer Abel soll sich mit den Vitalienbrüdern verbündet und verschiedene Überfälle und Streifzüge unternommen haben. Als die Hamburger ihn fingen, wurde er auch von diesen getötet.

Der Norddeicher Vogt Ralves Karsten vertrat die Ansicht, dass sich die Hamburger in diesem Fall in die Belange Dithmarschens eingemischt hätten, wozu sie jedoch kein Recht hatten. Nach der damaligen Gesetzeslage hätten die Hamburger den Seeräuber an die Gerichtsbarkeit Dithmarschens übergeben müssen. In der Folge richtete Ralves Karsten eine Flotte aus und überfiel 1429 die Hamburger Flotte, die bei Norddeich lag; dabei wurden 108 Hamburger getötet. Anschließend überfiel er noch vor der Küste Cuxhavens die zu Hamburg gehörende Insel Neuwerk. Er ging bis 1434 militärisch gegen die Ausweitung der Rechtsansprüche der Hamburger vor und hatte damit entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung der Region.

Ralves Karsten soll am 25.03.1435 auf dem Friedhof Wesselburens sein Ende gefunden haben, als er von mehreren Meuchelmördern, die seine Frau beauftragt haben soll, getötet wurde.

1845 lebten in Norddeich 661 Einwohner (hiervon waren 120 Schulkinder, 1 Gastwirt und einige Handwerker). Norddeich besaß in früheren Jahren gemeinsam mit Hillgroven bedeutende Außendeichsländereien. Der Außendeich wurde durch die damalige Dorfschaft dem Staate abgekauft und der Besitz über die damaligen Häuser, als sogenannten Hausanteile, verteilt. Später wurde der größere Teil an Auswärtige in und ausserhalb des Kirchspiels verkauft. Die Außendeichländeren haben sich durch den Anwuchs bedeutend vergrößert und an Wert gewonnen. Ebenfalls existierte im Jahr 1845 noch eine Mühle im Ort.

Am 01. April 1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Wesselburen aufgelöst und alle Dorfschaften, -gemeinden und Bauerschaften wurden in selbständige Gemeinden umgewandelt, so entstand die heutige Gemeinde Norddeich; damals hatte die Gemeinde 474 Einwohner.


Politik

Bei der Kommunalwahl 2013 erhielt die Wählergemeinschaft "Aktuelle Allgemeine Wählerallianz Norddeich" (AAWAN) fünf Sitze und die Wählergemeinschaft "Allgemeiner Wählerblock Norddeich" (AWB) vier Sitze.


Ehrenmal

Am 03. November 2013 fand in Anwesenheit mehrerer Mitglieder der Gemeindevertretung Norddeich, der Presse und Angehörigen der Familie Dunklau, die Übergabe einer Gedenktafel am Ehrenmal statt.

Die Gedenktafel erinnert an die Brüder August und Heinrich Dunklau aus Norddeich.

Der Landarbeiter August Dunklau der im Frühjahr 1944 seinem Einberufungsbefehl nicht folgte. Er wurde daraufhin im Dorf von der Feldgendarmerie verhaftet und starb als Kriegsverweigerer am 31. März 1944 im Alter von 48 Jahren im Strafgefängnis Neumünster, wahrscheinlich an den Folgen seines Magenkrebses, noch bevor es zu einer Anklage und einem Urteil kam.

Sein Bruder Heinrich kam bereits 1941, im Rahmen des NS-Euthanasieprogramms als "Asozialer" in das KZ SACHSENHAUSEN und wurde am 05. Juni 1941 in Pirna-Sonnenstein vergast.


Kurioses

Durch die Verwendung von Navigationsgeräten kommt es seit 2013 / 14 vermehrt zu "unfreiwilligen" Besuchen, weil die Fahrt eigentlich in das ostfriesische Norddeich gehen sollte.


Weblinks


Karten


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …