Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

NDR

Aus Dithmarschen-Wiki

Dieser Artikel informiert über das Regionalstudio Heide des Norddeutschen Rundfunks.


Inhaltsverzeichnis

25 Jahre NDR Studio in Heide

Programmstützpunkt

Als sogenannter "Programmstützpunkt" nahm das NDR Studio Heide im Dezember 1982 seinen Betrieb auf. Neben dem NDR Landesfunkhaus in Kiel und dem traditionsreichen Studio Flensburg verstärkte der Norddeutsche Rundfunk damit seine Präsenz in Schleswig-Holstein. Zeitgleich wurde im Dezember 1982 auch das NDR Studio in Lübeck gegründet.

In 25 Jahren haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Studios wesentlich dazu beigetragen die regionale Berichterstattung immer weiter auszubauen und damit die regionale Informationskompetenz des NDR zu stärken. Im NDR Studio Heide entstehen heute jährlich rund 1.700 Hörfunkbeiträge; seit 1982 sind das insgesamt mehr als 65.000 Sendeminuten.


NDR-TV

Bis Mitte der 80er Jahre lag der Schwerpunkt der Tätigkeit im Radiobereich. Heute tragen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Studios in Heide ebenso wie in Lübeck, Flensburg und Norderstedt mit mehreren hundert Fernsehbeiträgen auch wesentlich zum Erfolg des Schleswig-Holstein Magazins und der Sendung Schleswig-Holstein 18:00 bei. Das Studio Heide ist mit neuester Sende- und Produktionstechnik ausgestattet. Die Reporter vor Ort können jederzeit live zu den jeweiligen Programmen schalten, sowohl im Fernsehen als auch im Hörfunk. Aktuelle Information von der Westküste [[ Die NDR Studios in Schleswig-Holstein]] arbeiten hauptsächlich für die Landesprogramme, die NDR 1 Welle Nord und das Schleswig-Holstein Magazin und Schleswig-Holstein 18:00, aber auch für die übrigen Hörfunkprogramme und Fernsehsendungen des Norddeutschen Rundfunks, sowie für die gesamte ARD.

Exklusivität

Friedrich-Wilhelm Kramer, Direktor des NDR Landesfunkhauses Schleswig-Holstein betont die gewachsene Bedeutung des Studios in Heide: "Der NDR ist exklusiv an der Westküste. Kein anderes Radio- oder Fernsehprogramm hat wie der NDR ein Studio mit Korrespondenten vor Ort. Sie kennen die Menschen und ihre Region und sie berichten aktuell und kompetent. Nie gab es soviel Berichte von der Westküste im NDR Fernsehen, im Schleswig-Holstein Magazin und auf der NDR 1 Welle Nord wie heute. Wir haben viel in diese regionale Kompetenz investiert – gerade auch im Studio Heide."

Deichkrone

Die Vorsitzende des Landesrundfunkrates Irene Johns: "In Zeiten der Globalisierung fürchten viele, sich in den großen Strukturen zu verlieren. Hier schafft die Identifikation der Menschen mit ihrer Region ein Gegengewicht. Dem trägt der NDR mit seiner regionalen Berichterstattung Rechnung, stets die Menschen und Ereignisse vor Ort im Blick – und das mit großem Erfolg.

  • Seit 25 Jahren berichtet das Studio Heide von der Westküste. Nachrichten diesseits und jenseits der Deichkrone bereiten die Studio-Mitarbeiter informativ und unterhaltsam auf."

2003 trug der NDR dem gewachsenen Bedarf nach Berichterstattung aus der Region Rechnung und erweiterte das Studio um 111 m². Das Studio ist für die Kreise Dithmarschen und Steinburg sowie die Halbinsel Eiderstedt zuständig. Nicht nur über Kohl und Kühe berichten die Kollegen in der weitgehend von Landwirtschaft geprägten Region. Die einzige deutsche Hochseeinsel Helgoland, der Nationalpark Wattenmeer, das größte deutsche Erdölvorkommen, Windkraft und Kernenergie und natürlich Tourismus sind nur ein kleiner Ausschnitt aus der Themenvielfalt des Studios Heide. Stand: 27.12.2007 12:00

Topographie

Text: NDR Die Schleswig-Holstein Topografie

Von A wie Aasbüttel bis Z wie Ziethen - die Schleswig-Holstein Topografie der NDR 1 Welle Nord kommt in jede Gemeinde des nördlichsten Bundeslandes. Auch in Ihre! Ein akustischer Gemeindeatlas


Zwei Mal in der Woche präsentieren wir auf der NDR 1 Welle Nord eine Gemeinde aus unserem Land - in der Sendung "Von Binnenland und Waterkant" ab 20.00 Uhr, montags auf Plattdeutsch und mittwochs auf Hochdeutsch. Durch die 1.100 Gemeinden Schleswig-Holsteins reisen wir alphabetisch - im Dezember 2000 haben wir in Aasbüttel begonnen und wollen im Jahr 2011 in Ziethen ankommen. Doch bis es so weit ist, liegen noch viele Gemeinden auf unserem Weg! Spannend und außergewöhnlich

Und die schleswig-holsteinischen Gemeinden können sich hören und sehen lassen. Auf der NDR 1 Welle Nord und im Schleswig-Holstein Magazin haben wir schon viele spannende Geschichten und außergewöhnliche Anekdoten erzählt. Interessante Menschen machen jeden Beitrag einzigartig - und das "vertellen" die Schleswig-Holsteiner auch auf Platt, Dänisch und Friesisch.

Zum Nachhören und Nachsehen


Die NDR 1 Welle Nord stellt alle Beiträge der Schleswig-Holstein Topografie dem Landesarchiv in Schleswig zur Verfügung. Damit macht der Norddeutsche Rundfunk die Porträts auch nach ihrer Ausstrahlung weiter zugänglich und erstellt einen akustischen Gemeindeatlas, der die regionalen Besonderheiten unseres Landes darstellt.

Auch im Fernsehen waren viele Porträts der Städte und Dörfer des Landes zu sehen, in der Reihe "Dorfgeschichten" im Schleswig-Holstein Magazin und in Schleswig-Holstein 18:00. Förderung Die Gesellschaft zur Förderung audiovisueller Werke in Schleswig-Holstein (MSH) unterstützt dieses Projekt einer umfassenden Topografie, das gemeinsam mit dem Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag, dem Schleswig-Holsteinischen Heimatbund, den Provinzial Versicherungen, schleswig-holstein.de und e.on Hanse verwirklicht wird.

Links


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …