Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Mohr, Ernst

Aus Dithmarschen-Wiki

--Ditschie (Diskussion) 07:50, 30. Mai 2017 (CEST) Ernst Mohr) war ein deutscher evangelisch-lutherischer Pfarrer und Propst. Er war Mitglied der "Bekennenden Kirche".

(= die "Bekennende Kirche" war eine Oppositionsbewegung evangelischer Christen gegen Versuche einer Gleichschaltung von Lehre und Organisation der Deutschen Evangelischen Kirche in der Zeit des Nationalsozialismus, etwa durch die „Deutschen Christen“, staatlich eingesetzte Kirchenausschüsse und teilweise direkte Staatskommissare).

Inhaltsverzeichnis

Persönliche Angaben

  • Geburtsdatum: 14.10.1895 in Elmshorn;
  • Sterbedatum: 26.12.1974 in Meldorf
  • sein Sohn war der Landeskirchenmusikdirektor Mohr, Peter (1924 – 1989)

Werdegang

  • Theologiestudium und Promotion mit Auszeichnung an der Universität Gießen;
  • 1923 - 1927 Pfarrer an der Klosterkirche in Uetersen;
  • ab 1927 Pfarrer in Flensburg;
  • 1949 wurde er Propst von Süderdithmarschen und Pfarrer am Meldorfer Dom in Meldorf;
  • 1962 wurde er altersbedingt emeritiert (altersbedingten Befreiung von der Pflicht zur Wahrnehmung der Alltagsgeschäfte (Entpflichtung)) und ging in den Ruhestand.

Mitgliedschaften und Funktionen

  • 1936 Mitglied des Landeskirchenausschusses Schleswig-Holstein
  • 1945 Beauftragter für das Landeskirchliche Hilfswerk
das "landeskirchliche Hilfswerk" war nach dem Zweiten Weltkrieg eine Hilfsorganisation der Evangelischen Kirche, mit dem Ziel, angesichts der Not im Nachkriegsdeutschland, jede Gemeinde und jedes Gemeindeglied zur tätigen Mithilfe anzuregen.

Wirken

Ernst Mohr führte unter Mitwirkung der Möllner Pastoren am Palmsonntag (20.03.1937) die "Möllner Notkonfirmation" für 163 Lübecker Konfirmanden durch, deren neun Lübecker Pastoren die der Bekennenden Kirche beigetreten waren im Januar 1937 die weitere Amtsausführung untersagt wurde.

Der Bischof der Lübecker Landeskirche Erwin Balzer hatte mehreren Lübecker Pastoren der "Bekennenden Kirche" im Januar 1937 die weitere Amtsausführung untersagt. Deren 163 Konfirmanden wurden sodann am Abend des 20.03.1937 in der Notkonfirmation in St. Nicolai in Mölln, also außerhalb des Einflussbereichs der Lübeckischen Landeskirche im Schleswig-Holsteinischen Kreis Herzogtum Lauenburg, vom Flensburger Pfarrer Ernst Mohr konfirmiert. Für die zu diesem Gottesdienst aus Lübeck anreisenden etwa 1000 Personen wurden Sonderzüge der Lübeck-Büchener Eisenbahn eingesetzt

Schriften

  • Die Rolle der Vernunft und Offenbarung in der Orthodoxie und Aufklärung gezeigt an der deutschen lutherischen Orthodoxie von 1650-1750 und an John Locke. Gießen, Phil. Diss., 1922

Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …