Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Lenz, Jürgen

Aus Dithmarschen-Wiki

--Ditschie (Diskussion) 09:00, 1. Okt. 2017 (CEST)

Jürgen Lenz war ein deutscher Schriftsteller und Journalist.

Inhaltsverzeichnis

Biographische Daten

  • Geburtsdaten: 22.11.1916 in Königsberg;
  • Sterbedaten: 31.08.1990 in Heide;
  • Vater war Arzt;
  • er war zweimal verheiratet und Vater von vier Kindern.

Leben

  • Er fuhr bis zum Zweiten Weltkrieg zur See (Handelsmarine);
  • nach 1945: arbeitete er als Journalist in Hamburg vornehmlich für Zeitschriften der jungen Generation, wie "Der Ruf", "Die Zukunft", "Die Umschau";
  • 1948: erschien sein erstes Buch, der Kriegsroman „g.v. garnisonsverwendungsfähig Heimat“;
  • in den 40er Jahren erfolgte die Umsiedlung nach Berlin-Eichwalde;
  • 1949: Redakteur am Berliner Rundfunk, danach freischaffender Schriftsteller in Ost-Berlin;
  • er stand der DDR kritisch gegenüber und war in Verbindung mit dem Schriftsteller Ralph Giordano;
  • in den 80er Jahren siedelte er in die Bundesrepublik um und wohnte bis zu seinem Tod in Heide.

Wirken

Jürgen Lenz hat sich als See- und Jugendschriftsteller einen Namen gemacht. Für seine Reportage „Die See kommt dwars“ (1954), die lebendige Schilderung einer Nordmeerfahrt, erhielt er 1956 den Literaturpreis des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB). Weithin bekannt wurden seine in packendem Reporterstil geschriebenen Romane, in denen sich farbige Exotik mit der Schilderung gesellschaftlicher Vorgänge verbindet. In dem Roman „Kapitäne bleiben an Bord“ (1956, als Film 1958) werden die dramatischen Folgen aus dem Handeln eines ehrgeizigen Kapitäns dargestellt. In „Kein Pass für Rio“ (1966) schildert er die Abenteuer eines westdeutschen Seemannes, der in dunkle Geschäfte (Menschenhandel) verwickelt wird.


Weitere Werke

  • Am Kai von Bahia (1952, Roman, neue Fassg. 1956)
  • Ein Schiff lief aus (1955, Roman)
  • Ostseestrand (1956, Bildband zusammen mit H. und A. Unzner)
  • Reise, reise, Seemann (1959, Reportage)
  • Der Atlantik schweigt nicht (1961, Roman über den Untergang der „Panama“)
  • Ungarn (1962, Reportage, Fotos von Rössling)
  • Michi geht an Bord (1964, Kinderbuch)

Auszeichnungen

  • Literaturpreis des FDGB

Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …