Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Läden im Koog-Koogstraße 74-80

Aus Dithmarschen-Wiki

Header-Laeden1.jpg

Diese und die anderen Seiten von der Koogstraße erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Es soll hier anhand von Werbung und Kurzinformationen ein Einblick in die Geschäftswelt der Koogstraße Brunsbüttels der Jahre 1888 bis 2016 vermittelt werden.
Da die hiesige Zeitungswerbung erst mit dem Erscheinen der Kanal-Zeitung (1888) begann und die Straßennumerierung in der Koogstraße erst 1898 begann, sind frühere Namen von Geschäften leider nicht bekannt bzw. zuzuordnen.
Dieser Beitrag wird niemals ganz fertig werden.
Jeder Leser, der Werbung, Fotos, Bilder oder Informationen dazu beitragen kann, sei hiermit herzlich gebeten, mir diese zukommen zu lassen, damit ich die Fragezeichen auf dieser Seite beseitigen kann.
Uwe Möller, Tel. 04852 2189, mail: Gabuwe@t-online.de

An dieser Stelle herzlichen Dank
an Ute Hansen vom Stadtarchiv für Zeitungsartikel, Werbung und Daten aus dem Gewerberegister
an Uwe Borchers für Fotos und Postkarten
an Holger Koppelmann, Helga Jungklaus, Renate und Helmut Hansen, Peter Umland, Karin Süfke, Thomas Schaack, Jürgen Mohr, Dietrich Wienecke, Franz Jürgensen, Rüdiger Timmermann (Timmus), Dieter Ausborm, Bernd Schmidt, Dieter Matthiessen, Jürgen Mohr, Dagmar Delventhal, Manfred Janke, Rainer Dürr, Ingrid Krabbe, Reimer Schlichting, Sammlung Heinz Lewerenz, Franz Heiselmeier, Heiner Nagel, Stefan Schmid, Renate Zimmermann, Heike Flügel, Rosi Lühr, Ute Schadewaldt, Uwe Wittern, Gerd Frauen, Günter Remmers, Manuela Kramer, Michael Brakhage, Peter Hiel, Gerd Sievers, Peter Kann, Rolf Sökefeld, H.J.Friedrichsen, dem WSA-Brunsbüttel und der Familie Gleimius für Daten, Unterlagen, Fotos, Zeitungsartikel und sonstige Unterstützung.

Inhaltsverzeichnis

Koogstraße 74

Die Ladenbesitzer in der Übersicht

  • Otto Wilke – Schneiderei (1930? - 1934 )
  • Christine Wilke – Annahme Färberei, Reinigung (1951 – 1959)
  • Karl-Heinz Schwarz – Papier-, Schreib-, Tabakwaren (1950er?)
  • Willi Janßen – Schneider, Annahme Reinigung (1934 – 1951)
  • Otto Junge – Färberei, Chem. Reinigung (1959 – 1969)
  • Günter Schulz – Tabak, Lotto, Toto (1951 – 1957)
  • Eduard Schulz – Tabak, Lotto, Toto (1957 - 1958 )
  • Franz Oberkogler – Tabak, Lotto, Toto (1958 – 1959)
  • Wüstenrot – Bausparkasse (1970er? - ? )
  • “De Brunsbütteler“ – Omnibusbetrieb (1988 – 1995 )
  • Alexandra Rau – Damen-, Kinderschuhe, Lederwaren (1994 – 1997)
  • Vodafone (D2-shop) – Handy´s etc (2000? - )
  • ÖTV-Geschäftsstelle – Gewerkschaft (2000? - ? )

Werbung Koogstraße 74

Jannsen-Wilkes-Bügel-72.jpg

Schneiderei Otto Wilke

Die Schneiderei Otto Wilke, 1930er-Jahre

Der Schneider Otto Wilke hatte vor 1921 eine Schneiderei in der Karlstraße, zog dann 1921 um in die Koogstraße 86. Von ca. 1930 bis 1934 war er in der Koogstraße 74 (Läden im Koog-Koogstraße 85-91).

Färberei Junge

Fotos und Postkarten Koogstraße 74

Koogstraße 75

Die Ladenbesitzer in der Übersicht

  • Fritz Buhtz – Polster-, Luxusmöbel (1906 - ? )
  • Gebr. Wittmaack – Feinkost, Delikatessen (1907 – 1926)
  • Johannes Frauen – Lebensmittel, Hausstandssachen (1926 – 1979)
  • Christine Clasen (1. Stock) – Bürgerlicher Mittagstisch (1930 - ? )
  • Irma Smile – Damenfriseurin (1952 - ? )
  • Peter Frauen – Lebensmittel, Hausstandssachen (1964 - ? )
  • Hans-Jürgen Heins – Schlachtereifiliale bei Frauen (1966 – 1969)
  • Henrik Heuer – Bäckereifiliale bei Frauen (1979 - )
  • Waltraut Frauen – Party-Service (1980er?)
  • Elfi´s Blumenladen (Elfriede Cyburski) – Blumenladen bei Frauen (1993 - ? )
  • Barmer Ersatzkasse – Krankenkasse (2000er?)
  • Hagge – Reisebüro ( 1990er )
  • “De Brunsbüttler“ – Reisebüro, Busunternehmen (1995 - )

Fritz Buhtz

Umzug 03.07.1906

Der Sattler und Tapezier Fritz Buhtz eröffnete 1903 bereits ein Möbelgeschäft in der Koogstraße 87. 1906 übergab er den Laden an den Sattler und Tapezier Otto Fürböter (siehe Läden im Koog-Fürböter, Läden im Koog-Koogstraße 56-63) um in seinem eigenen Neubau, Koogstraße 75, für kurze Zeit ein Geschäft für Luxus- und Polstermöbeln zu eröffnen.
Ebenfalls im Jahre 1906 eröffnete er dann sein Geschäft in der Koogstraße 67, das er bis zu seinem Tod 1951 betrieb. Seine Frau Hertha übernahm dann für kurze Zeit das Geschäft, übergab es dann aber im gleichen Jahr an ihren Sohn Fritz Buhtz jun. Margarete Buhtz (Tochter oder Schwiegertochter) übernahm 1954 den Laden und führte ihn noch bis 1957.
Fritz Buhtz war von 1930 bis 1931 ebenfalls Pächter des Hotels „Kaiserhof“ (siehe Läden im Koog-Koogstraße 64-67).

Gebr. Wittmaack

Am 19. Dezember 1907 eröffneten die Gebrüder Wittmaack in der Koogstraße 75 ein Kolonialwaren- und Delikatessengeschäft und betrieben dieses bis 1926.

Christine Clasen

Johannes und Peter Frauen

Am 1. Juni 1926 übernahm der Kaufmann Johannes Frauen von der Eigentümerin Christine Clasen die ehemaligen Räumlichkeiten der Gebr. Wittmaack. Damals handelte „Hannes“ Frauen nicht nur mit Lebensmitteln, sondern auch mit Eisenwaren, Porzellan, Haushalts- und Spielwaren. Am 1. Juni 1964 entstand eine OHG mit dem Junior Peter Frauen als Gesellschafter und im Jahr 1973 entstand dann eine Kommanditgesellschaft. Seit der Gründung hat der Laden viele Umbauten erlebt, um ständig der Entwicklung angepaßt zu werden.

Werbung Frauen

Personal 24.12.1971

Zeitungsartikel Frauen


Fotos Koogstraße 75

Frauen 1960er-Jahre

Werbung Koogstraße 75

Koogstraße 76

Die Ladenbesitzer in der Übersicht

  • Richard Lindner – Böttcherei, Hausstandssachen (1902 – 1931)
  • Heinrich Helwig – Papierwaren, Schulbedarf (1909 – 1931?)
  • Hans Lindner – Holzhandlung, ab 1952-Fahrradverleih etc, ab 1957-Sport-+ Spielsachen (1931 – 1965)
  • Heinrich Sievers – Weiß- und Manufakturladen 1931 – 1933)
  • Meta Emkes – Kunstgewerbe (1931 – 1936)
  • Heinrich Plambeck – Zigarren- und Tabakhandlung (1932 - ? )
  • Wilhelm Scharsich und Hans Wittiger – Großhandel (1948 – 1949)
  • Johann Schultz – Malermeister (1955? – 1962)
  • Uwe Schultz – Maler (1962 - ? )
  • Gisela Adler – Hausschneiderin (1963 – 1964)
  • Gertrud Lindner – Sport- und Spielsachen (1965 – 1970)
  • arko – Kaffee und Süßigkeiten (1970er? - ? )
  • Ernst Balzer – Backwaren (1980 - ? )
  • Siegmar Sauter – Antiquitäten (1983 – 1984)
  • “Modestudio GM (Walter Müller)“ – Mode (1984 – 1985)
  • “Boutique No. 56“ (Gabriele Biel) – Mode (1985 - 1989 )
  • “Boutique No. 56“ (Christel Koelln – Mode (1989 - ? )
  • “City Moden“ – Mode (2000? - 2003? )
  • “Knäuel-Treff“ – Strickwaren (2003 - 2014)
  • Immo Finanz Heise – Immobilienfinanzierung (2016? - )
Koogstraße 1916, vorne rechts Lindner

Richard, Hans und Gertrud Lindner

Weg zwischen Koogstr. 74 + 76, wurde früher „Lindnerweg“, genannt (heute Hörneweg)-Foto Paul Ausborm 1972

Der Böttcher und Kaufmann Richard Lindner eröffnete im Juli 1902 in seinem neuerbauten Haus Koogstraße 76 eine Böttcherei mit Verkauf von Hausstandssachen. 1931 übernahm dann der Sohn Hans Lindner den Laden und vertrieb Sport- und Spielsachen. Nach 1965 führte dann dessen Frau Gertrud das Geschäft weiter bis 1970.
Die etwas ältere Generation hat bestimmt – genau wie ich – z.B. Glasmurmeln und „Kitteier“ (Murmeln aus Ton) bei Lindner gekauft.

Heinrich Helwig und Meta Emkes

Eröffnung 1909

Heinrich Helwig hatte von 1888 – 1931 sein Hauptgeschäft in Brunsbüttelhafen, in der Koogstraße 14 und eröffnete dann 1909 bis 1931 in der Koogstraße 76 eine zusätzliche Verkaufsstelle im Hause des Richard Lindner. Meta Emkes und Paula Hawacker sind Töchter von Heinrich Helwig, Ladeninhaber Koogstraße 14 von 1888 bis 1931. Der Sohn Heinrichs, Werner, hatte den Laden in der Koogstraße 14 von 1931 bis 1936, dann übernahm seine Schwester Meta Emkes den Laden bis 1943. Meta Emkes übernahm ebenfalls von 1931 bis 1936 die Verkaufsstelle in der Koogstraße 76 (Nachfolgerin ihres Vaters Heinrich Helwig) und von 1931 bis 1949 einen Laden in der Koogstraße 62 (siehe Läden im Koog-Koogstraße 9-16, Läden im Koog-Koogstraße 56-63).

Werbung Koogstraße 76

Fotos Koogstraße 76

Koogstraße 77

Die Ladenbesitzer in der Übersicht

  • Peter Wilkens – Klempner, Dachdecker, Haushaltsartikel (1906 – 1959)
  • Peter Wilkens jun. – Klempner, Dachdecker, Haushaltsartikel (1959 - 1976)

Werbung Wilkens

Geschäftseröffnung 1906

Fotos Koogstraße 77

Koogstraße 78

Die Ladenbesitzer in der Übersicht

  • Otto Peters – Herstellung und Verkauf von Speiseeis (1938 - 1952 )
  • Eugen Strandell – Vermietung von Gegenständen (1945 – 1949)
  • Johann Holm – Fuhrgewerbe (1946 – 1948)
  • Joachim Pütter – Fischgeschäft (1949 – 1951)
  • Alwin Kummer – Strickwaren (1950 – 1970)
  • Paul Schenk – Fischhandlung, Eisdiele, alkoholfreie Getränke (1951 – 1952)
  • Marg. Opitz – Eisdiele (1952 – 1954)
  • Charlotte Hermes – Textilien 1954 - ? )
  • Ferrer Tabacci – Eisdiele, Trinkhalle (1954 – 1967)
  • Lidia Tabacci – Eisdiele, Trinkhalle (1967 – 1970)
  • Heinrich Einfeld – Blumeneinzelhandel (1970 – 1971)
  • Carla Einfeld – Blumeneinzelhandel (1971 - 1972 )
  • Gerhard Dreger – Makler (1976 – 1976)
  • Dolores Nordheim – Modewerkstatt (1977 – 1978)
  • Peter Gast (und Lehmann) – Spielhalle (1982 – 1983)
  • Pradetto Graziano – Eisdiele „Venezia“ (1970 – 1979)
  • Guido Dal Vecchio – Eiscafe „Italia“ (1984 – 1992)
  • Peter Schmidt – Eiscafe „Italia“ (1992 – 2000)
  • Ural Dincer – Eiscafe „Italia“ (2000 – 2008?)

Fisch- und Feinkostgeschäft Pütter

Blumen Einfeld

Heinrich Einfeld eröffnete 1970 in der Koogstraße 78 einen Blumenladen , 1971 übernahm Carla Einfeld diesen bis sie 1972 in die Koogstraße 85 umzog (Läden im Koog-Koogstraße 85-91).

Eisdiele Koogstraße 78

Bereits 1938 hatte Otto Peters einen Laden für Herstellung und Verkauf von Speiseeis. Als nächster kam Paul Schenk 1951 mit Fischhandlung und einer Eisdiele (s. Werbung), der wiederum 1952 an Margarete Opitz übergeben hat (Marg. Opitz hatte 1949 den Fährkiosk Süd und von 1949 bis 1950 einen Laden in der Ladenreihe Koogstr. 32, siehe Läden im Koog-Ladenreihe Koogstrasse 32). Danach übernahm der Italiener Ferrer Tabacci die Eisdiele und betrieb diese bis 1967, dann – nach seinem Tod – führte seine Frau Lidia und der Sohn diese noch bis 1970.
Von 1970 bis 1979 wurde sie von Pradetto Graziano als Eisdiele „Venezia“ betrieben.
Ab 1979 waren andere Geschäfte in der Koogstraße 78, bis 1984 Guido Dal Vecchio das Eiscafé „Italia“ eröffnete. Er hatte es bis 1992, dann übernahm Peter Schmidt bis 2000. Danach hatte Ural Dincer das Eiscafé „Italia“.

Koogstraße 79

Die Ladenbesitzer in der Übersicht

  • „Onkel Rudi“ (Rudolph Stock) – Gaststätte (1958 – 1961)
  • “Onkel Rudi“ (Werner Bröcker) – Gaststätte (1963 – 1964)
  • “Onkel Rudi“ (Fritz Fenselau) – Gaststätte (1964 – 1971)
  • “Ankerstübchen“ (Rainer (Karin) Bücker – Gaststätte (1971 – 1976)
  • “Ankerstübchen“ (Irmgard Wilde) – Gaststätte (1976 – 1982)

„Onkel Rudi“, „Ankerstübchen“

Werbung 1963

Anfängliche Bewohner des Hauses war die Familie Bols, Großeltern von Marianne Ott geb. Söhl. Der erste Besitzer – und auch Namensgeber – der Gaststätte „Onkel Rudi“ war 1958 Rudolph Stock.
Ab 1929 hatte Rudolph Stock in der Koogstraße 38 eine Versicherungsagentur, von 1937 bis 1939 betrieb er die Gaststätte „Zur Neuen Schleuse“ Koogstraße 73 (siehe Läden im Koog-Koogstraße 68-73) und von 1949 bis ca. 1955 in der Koogstraße 87 die Gaststätte „Schleuseninsel“ (Läden im Koog-Koogstraße 85-91).
Rudolph Stock betrieb das „Onkel Rudi“ bis 1961, dann ging es an Werner Bröcker über, der es dann 1964 an Fritz Fenselau weitergab. Ab 1971 wurde es dann das „Ankerstübchen“ . Von 1971 bis 1976 waren die Besitzer Rainer und Karin Bücker, von 1976 bis 1982 war es Irmgard Wilde.
1985 wurde das Haus abgerissen und Peter Frauen baute Parkplätze auf dem Grundstück.

Fotos Koogstraße 79

Koogstraße 80

Die Ladenbesitzer in der Übersicht

  • J. Heckelsmüller – Kolonial-, Tabak- und Papierwaren (1906 – 1907)
  • A. Netzel – Kolonial-, Tabak- und Papierwaren (1907 – 1909)
  • Zur Rolandsmühle – Lebensmittel (1908 - ? )
  • W. Mann – Delikatessen, Fettwaren (1909 - ? )
  • Willy Gottschalk - Süßwaren (1925? - ? )
  • Friedrich Koch – Lebensmittel-Spezialgeschäft 1927 - ? )
  • Erna Koch – Mittagstisch 1932 - ? )
  • W. K. Peters – Töpfermeister, Öfen und Herde 1938? - ? )
  • Adolf Wulf – Friseur 1948 - ? )
  • Dr. med. Gerhard Kewitz – Prakt. Arzt (1951 - ? )
  • Otto Hartwig – Lebensmittel ( ? )
  • Martin Schnepel – Kaffee, Feinkost (1952 – 1965)
  • Gerhard Koszak – Lebensmittel, Branntwein (1965 – 1966)
  • Sparmarkt (Andres Schnell) – Lebensmittel 1966 – 1967)
  • Sparmarkt (Christa Wiechers) – Lebensmittel (1967 – 1975)
  • Sparmarkt (Andreas Schnell) – Lebensmittel (1975 – 1978)
  • Bona-Markt – Lebensmittel (1978 – 1982)
  • “Grillstübchen“ (Günter Stülten) – Schnellimbiß (1985 – 1986)
  • “Grillstübchen“ (Gisela Stülten) – Schnellimbiß (1986 – 2012)
  • “Zabu´s Schnellkost-Bar“ – Schnellimbiß (2012 – 2015)
  • “Tierwelt Westküste“ – Haustierbedarf (2015 - )

Martin Schnepel

Werbung 1955

Sparmarkt

Grillstübchen

Werbung 2001

Werbung Koogstraße 80

Fotos Koogstraße 80

Koogstraße 76-84, ca, 1975


Verwandte Themen


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …