Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Tamcke, Hartmut

(Weitergeleitet von Hartmut Tamcke)

RaffiniertBalken.jpg

Hochzeit in den Bergen mit Wattolümpiade-Schirm 2010. Foto: Torsten Lange. Das Dithmarschen-Wiki gratuliert!


Inhaltsverzeichnis

Biographie


Informationen fehlen

In diesem Abschnitt fehlen Informationen zum Leben von Hartmut Tamcke Du kannst Dithmarschen-Wiki helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Für Fragen stehen Dir unsere Administratoren und Moderatoren gerne zur Verfügung



Spezialität

Ein anderes Universum Eine der Spezialitäten von H. Tamcke

Tamcke2.jpg

Ausstellungen

Presse

Dr. Katrin Schäfer schrieb in der Dithmarscher Landeszeitung im März 2006:

Die Fotografie wird gemeinhin als das künstlerische Medium bezeichnet, mit dem sich die Welt am objektivsten abbilden ließe. Dass dies nicht so ist, zeigen einmal mehr die fotografischen Arbeiten von Hartmut Tamcke (*1952). Als hauptberuflicher Redakteur eines bekannten Dithmarscher Wochenblatts ist er gewohnt, die Kamera als Dokumentationsobjekt von Ereignissen zu nutzen, die Fotografie als illustrierendes Medium zu verstehen. Als Künstler aber hat er mit seiner digitalen Spiegelreflexkamera „ein anderes Universum“ erschlossen. Über 40 Jahre schon ist die Fotografie sein Lebensinhalt; einer Fachausbildung bei der Bundeswehr schloss sich ein Studium an der Hamburger Fotoschule an, es folgten lange Jahre als Journalist. Aber erst vor zwei Jahren hat er durch einen Zufall die Welt neu entdeckt: Tamcke sieht seine Motive im Blick durch eine massive Kristallkugel. Drei solcher Glaskugeln in verschiedenen Größen führt er immer mit sich, denn er geht nicht zielgerichtet auf Motivsuche, er findet seine Motive, er arrangiert nicht, er verfälscht nicht, vielmehr reagiert er spontan auf Licht und Landschaften. Diese Spontaneität belässt er auch den fertigen Abzügen; die Digitalbilder bleiben bis auf eine automatische Farbkorrektur unbearbeitet. Wer mit dem Begriff Kristallkugel voreilig Mystisches assoziiert, liegt falsch; nicht Magie ist hier am Werk, sondern schlicht optische Effekte, die auf physikalischen Gesetzen beruhen. Die Glaskugel bricht das Licht wie eine Linse mit kurzer Brennweite, es entsteht ein auf dem Kopf stehendes Bild, das einen Blickwinkel von 180 Grad umfasst. Dazu gesellt sich das Objektiv der Kamera. Tamcke wählt bewusst eine geringe Tiefenschärfe, dafür eine lange Brennweite – das Ergebnis: das Motiv, das sich in der Kristallkugel widerspiegelt ist von präziser Schärfe, der Hintergrund hingegen verschwimmt und verschafft dadurch einen reizvollen Kontrast. Zwei Welten treffen aufeinander; die Welt des realen Motivs und die gespiegelte, kopfstandperspektivische Welt, die im Innern der Kugel gefangen ist – das „andere Universum“. Seine Bilder entstehen an der Küste, im Gebirge, in Wäldern und Städten, an Orten, die man zwar kennt, aber noch nie aus diesem Blickwinkel betrachtet hat. Menschen sucht man hingegen vergebens in seinen Aufnahmen, sie stören die Harmonie dieser zwei so gegensätzlichen und doch sich ergänzenden Universen. Das Wort Universum wurde von Hartmut Tamcke wohl nicht zufällig gewählt, symbolisiert doch die Kugel nicht nur unseren runden Planeten, sondern das gesamte Universum, definiert als die Gesamtheit aller sich einander aufhebenden Gegensätze. Und schließlich erinnert die Glaskugel mit ihren optischen Gesetzen natürlich auch an die Funktion des menschlichen Auges. Und so schließt sich der Kreis, wenn nämlich das Auge des Betrachters von Tamckes Bildern in eine Welt entführt wird, die nie geahnte Perspektiven eröffnet.

Info über die Autorin: www.k-a-t-i.de

Spären-Klänge

„SPHÄREN“ ist der Titel der ersten DVD, die in Zusammenarbeit mit dem Komponisten Marcator (re.) entstand. Marcator wurde durch die Bilder zu fünf langen Instrumentaltiteln inspiriert, aus denen Hartmut Tamcke (li.) eine Multimedia-Show mit 138 Bildern mit einer Gesamtspielzeit von 68 Minuten zusammengestellt hat. Diese Klänge waren Grundlage für Bildkompositionen, die in Überblendtechnik die Stimmungen von Bild und Ton in sehr ästhetischer und fast schon meditativer Weise verbinden. Marcator geht mit den fünf Stücken zurück zu seinen elektronischen, meditativen Wurzeln, verbindet diese aber mit neueren Erfahrungen, zeitgemäßen ‚Chill-out’ Beats und fließenden Tönen aus Slide Guitar und E-bow. Die Musik unterscheidet sich deutlich von Veröffentlichungen der letzten Zeit.

Die DVD „SPHÄREN“ enthält diese Stücke:

  • SPHÄREN 1 (Musik: Glass, 14.48):

Die Reise beginnt in der Speicherstadt in Hamburg, führt über Frankfurt zum EXPO-Gelände in Hannover, bietet Blicke in den Hamburger Hafen und einzigartige Ansichten der „Cap San Diego“ im Dock und endet schließlich am Museumshafen Övelgönne in Hamburg.

  • SPHÄREN 2 (Musik: Fairies, 12.01):

„Elfenwelten“ entführen den Betrachter in Wälder, Knicks und in Norddeutschlands, in den „Botanischen Garten“ und den „Japanischen Garten“ in Hamburg.

  • SPHÄREN 3 (Surf, 17.20):

Die Aufnahmen entstanden am Strand und in den Dünen von St. Peter-Ording.

  • SPHÄREN 4 (Musik: Cicadas, 12.32):

Durch Wälder und Moore Schleswig-Holsteins, Parks in Hamburg geht es auf die Zugspitze und zurück in Wälder, Parks und Gärten.

  • SPHÄREN 5 (Musik: Noctiluca von Marcator und Mummert, 12.02):

Auf Rügen wurden die Bilder zwischen dem Kap Arkona und Klein Zicker am östlichen Ende der Insel aufgenommen.

Bildkomposition: Hartmut Tamcke

Alle Musiktitel wurden geschrieben, gespielt, aufgenommen und produziert von Marcator (Titel 5: Komposition und Gitarre Holger Mummert), FoolsWood Studio, Schalkholz.

Die DVD ist einzeln zum Preis von 15 Euro erhältlich. Es gibt auch einen 50-seitigen Fotoband „EIN ANDERES UNIVERSUM“ (Auflage 100 Exemplare, nummeriert und signiert) mit beigefügter DVD „SPHÄREN“ zum Preis von 39 Euro. Auch den Bildband „EIN ANDERES UNIVERSUM“ kann man einzeln erwerben. Er kostet 29 Euro.

DVD, Bildband und die Kombination DVD und Bildband können im Internet unter www.hartmut-tamcke.de www.marcator.de bestellt werden. Kaufen kann man sie auch in der Galerie Rusch in Brunsbüttel und im Kerzenhof in Schafstedt. Verkauft werden sie im Rahmen von Ausstellungen, Vorführungen und Veranstaltungen.

Links


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …