Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Elpersbüttel

Aus Dithmarschen-Wiki

--Ditschie (Diskussion) 17:11, 3. Nov. 2016 (CET)

Elpersbüttel ist eine Gemeinde im Kreis Dithmarschen.

Inhaltsverzeichnis

Basisdaten

  • Höhe: 2 m ü. NHN
  • Fläche: 30,17 km²
  • Einwohner: 868 (Stand: 30. September 2016) [1]
Bevölkerungsstand in Elpersbüttel am 31.12.
* 2000: 806
* 2001: 848
* 2002: 873
* 2003: 890
* 2004: 917
* 2005: 913
* 2006: 909
* 2007: 917
* 2008: 919
* 2009: 903
* 2010: 872
* 2011: 883
* 2012: 869
* 2013: 870
* 2014: 857
* 2015: 873
  • Postleitzahl (PLZ): 25704
  • Vorwahlen: 04832, 04859
  • Kfz-Kennzeichen: HEI, MED
  • Bürgermeister: Sven Karstens (AWV)

Statistik: Zensus 2011 für die Gemeinde Elpersbüttel


Wetter in Elpersbüttel

Aktuell

Wetterarchiv

Unwetterwarnung


Geografie

Lage

Elpersbüttel liegt im westlichen Dithmarschen, etwa 2 km südlich von Meldorf, und schließt östlich an die Meldorfer Bucht an. In der Bucht liegt die ehemalige Insel Helmsand.

Ortsteile

  • Eesch,
  • Eescherdeich,
  • Elpersbüttel,
  • Elpersbüttelerdeich
  • Elpersbüttelerdonn,
  • Lütjenbüttel.

Nachbargemeinden

Straßen

Elpersbüttel verfügt über 31 Straßen. Elpersbüttelerdeich ist mit 3.274 Metern die längste Straße. Mit 76 Metern ist Stichling die kürzeste Straße in Elpersbüttel.


Angemessene Miete in Elpersbüttel

Da die Gemeinde Elpersbüttel zum Amt Mitteldithmarschen gehört beträgt die angemessene Miete (Kaltmiete inkl. Betriebskosten ohne Heizkosten) für

1 Person: 305,00 €
2 Personen: 361,80 €
3 Personen: 417,00 €
4 Personen: 487,05 €
5 Personen: 534,85 €
jede weitere Person: 56,30 €

Quelle


Politik

Seit der Kommunalwahl 2008 hat die Wählergemeinschaft AWV alle elf Sitze der Gemeindevertretung.

Landtagswahlen

07.05.2017 (vorläufig)

Stimmenverteilung:
* CDU (Erststimme; Nielsen, V.): 201
* CDU (Zweitstimmen): 187
* SPD (Erststimmen; Wolpmann, M.): 113
* SPD (Zweitstimmen): 107
* GRÜNE (Erststimmen; Mohrfeldt, P.): 25
* GRÜNE (Zweitstimmen): 33
* FDP (Erststimmen; Kumbartzky, O.): 28
* FDP (Zweitstimmen): 30
* PIRATEN ( Erststimmen; Dr. Breyer, P.): 8
* PIRATEN (Zweitstimmen): 5
* SSW (Erststimmen): -
* SSW (Zweitstimmen): 6
* DIE LINKE (Erststimmen; Wendt, F.): 15
* DIE LINKE (Zweitstimmen): 16
* FAMILIE (Erststimmen): -
* FAMILIE (Zweitstimmen): 3
* FREIE WÄHLER (Erststimmen): -
* FREIE WÄHLER (Zweitstimmen): 3
* AfD (Erststimmen; Rotsolk, W.): 26
* AfD (Zweitstimmen): 28
* LKR (Liberal-Konservative Reformer)(Erststimmen): -
* LKR (Liberal-Konservative Reformer)(Zweitstimmen): 2
* DIE PARTEI (Erststimmen): -
* DIE PARTEI (Zweitstimmen): 1
* Z.SH (Zukunft Schleswig-Holstein) (Erststimmen): -
* Z.SH (Zukunft Schleswig-Holstein) (Zweitstimmen): 1

06.05.2012

  • Wahlberechtigte: 682
  • Wähler: 430
Stimmenverteilung:
* CDU (Erststimmen): 207
* CDU (Zweitstimmen): 179
* SPD (Erststimmen): 135
* SPD (Zweistimmen): 121
* FDP (Erststimmen): 21
* FDP (Zweitstimmen): 38
* GRÜNE (Erststimmen): 18
* GRÜNE (Zweistimmen): 28
* DIE LINKE (Erststimmen): 5
* DIE LINKE (Zweitstimmen): 5
* SSW (Erststimmen): 0
* SSW (Zweitstimmen): 3
* PIRATEN (Erststimmen): 32
* PIRATEN (Zweitstimmen): 43
* NPD (Erststimmen): 0
* NPD (Zweitstimmen): 2
* FREIE WÄHLER (Erststimmen): -
* FREIE WÄHLER (Zweitstimmen): 2
* FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANDS (Erststimmen): -
* FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANDS (Zweistimmen): 2
* Ungültige Erststimmen: 12
* Ungültige Zweitstimmen: 7

27.09.2009

  • Wahlberechtigte: 680
  • Wähler: 515
* CDU (Erststimmen): 232
* CDU (Zweitstimmen): 207
* SPD (Erststimmen): 136
* SPD (Zweistimmen): 118
* FDP (Erststimmen): 61
* FDP (Zweitstimmen): 84
* GRÜNE (Erststimmen): 23
* GRÜNE (Zweistimmen): 35
* DIE LINKE (Erststimmen): 24
* DIE LINKE (Zweitstimmen): 19
* SSW (Erststimmen): -
* SSW (Zweitstimmen): 5
* NPD (Erststimme): 3
* NPD (Zweitstimme): 3
* FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANDS (Erststimme): -
* FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANDS (Zweitstimme): 5
* PIRATEN (Erststimmen): 0
* PIRATEN (Zweitstimmen): 7
* FREIE WÄHLER (Erststimmen): 6
* FREIE WÄHLER (Zweitstimmen): 4
* Interim Partei Deutschland DAS REICHT! (IPD) (Erststimme): -
* Interim Partei Deutschland DAS REICHT! (IPD)(Zweitstimme): 1
* Rentnerinnen und Rentner Partei (RRP) (Erststimme): 0
* Rentnerinnen und Rentner Partei (RRP) (Zweitstimme): 0
* Rentner-Partei-Deutschland (RENTNER)(Erststimmen): 0
* Rentner-Partei-Deutschland (RENTNER)(Zweistimmen): 1
* Ungültige Erststimmen: 29
* Ungültige Zweitstimmen: 26

20.02.2005

  • Wahlberechtigte: 681
  • Wähler: 504
* CDU (Erststimmen): 273
* CDU (Zweitstimmen): 267
* SPD (Erststimmen): 167
* SPD (Zweistimmen): 154
* FDP (Erststimmen): 26
* FDP (Zweitstimmen): 34
* GRÜNE (Erststimmen): 14
* GRÜNE (Zweistimmen): 19
* SSW (Erststimmen): -
* SSW (Zweitstimmen): 7
* NPD (Erststimme): -
* NPD (Zweitstimme): 8
* FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANDS (Erststimme): -
* FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANDS (Zweitstimme): 4
* Andere Parteien (Erstimme): -
* Andere Parteien (Zweitstimme): 6
* Ungültige Erststimmen: 24
* Ungültige Zweitstimmen: 5

Quelle: Statistikamt Nord


Vereine und Organisationen

  • CDU-OV Elpersbüttel
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Ringreiter-Schützenvereins Elpersbüttelerdonn
  • TSV Elpersbüttel-Eesch e.V.

Geschichte

  • In Lütjenbüttel wurde eine größere Ausbauwurt aus dem 12. Jahrhundert entdeckt (siehe auch "Ausgrabungen Lütjenbüttel").
  • 1204 wurde das Dorf "Olden Erpe" beim Elpersbütteler Donn durch das Stader Marienkloster vom Pfalzgrafen Heinrich (V.) der Ältere von Braunschweig erworben.
  • 1496 wurde das Dorf Olden Erpe durch das Kloster an die Dithmarscher abgetreten; durch verheerende Überfälle der Windbergener im 16. Jahrhundert verarmte das Dorf jedoch und wurde durch die Elpersbütteler aufgekauft.
  • 1845 wurde im Rahmen einer Volkszählung festgestellt dass es in Elpersbüttel (mit Lütjenbüttel) 480 Einwohner gab und die Schule von 90 Kindern besucht wurde. Im Ort gab es damals eine Mühle.
  • Am 01.04.1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Südermeldorf-Marsch aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch Elpersbüttel.
  • Am 01.01.1974 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde Eesch eingegliedert.
  • 1977 gewann Elpersbüttel durch Eindeichung des Speicherkooges 13 km² Fläche hinzu.

Persönlichkeiten

  • Bruhn, Heinr. (* 25.06.1846 in Elpersbüttel; + 1890), stud. jur. Oberpostkassierer in Karlsruhe
  • Hanssen, Ed. Friedr. (* 10.06.1841 in Elpersbüttelerdonn), Pastor in Colmar und Gelting
  • Jarasinski, Kurt (1938–2005), international erfolgreicher Springreiter
  • Wulf, Herm. (* 9.01.1875 in Elpersbüttel), Pastor in Eichede (bei Oldeslohe)

Wirtschaft und Infrastruktur

Immobilien

Aufteilung der Kaufverträge pro Jahr (Anzahl / Umsatz in T €)

  • 1997 (21 / 1.959)
  • 1998 (17 / 1.240)
  • 1999 (32 / 1.302)
  • 2000 (27 / 1.010)
  • 2001 (11 / 445)
  • 2002 (17 / 884)
  • 2003 (12 / 467)
  • 2004 (11 / 379)
  • 2005 (4 / 103)
  • 2006 (9 / 525)
  • 2007 (15 / 1.461)
  • 2008 (9 / 1.228)
  • 2009 (7 / 374)
  • 2010 (17 / 943)
  • 2011 (15 / 920)
  • 2012 (14 / 1.123)
  • 2013 (15 / 1.211)
  • 2014 (9 / 1.193)
  • 2015 (12 / 2.480)
  • 2016 (18 / 1.657)
Quelle: Grundstücksmarktbericht 2016

Gewerbe

Schule

In Elpersbüttel gibt es die Grundschule Elpersbüttel - Barlt. Für die weiter führenden Schulen müssen die Kinder nach Meldorf fahren.

Gesundheit

Die gesundheitliche Versorgung wird im benachbarten Meldorf gewährleistet.

Einkaufen

Zum Einkaufen fahren die Einwohner von Elpersbüttel nach Meldorf.


Sehenswürdigkeiten


Polizeiliche Lagemeldung


Weblinks


Karten



Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …