Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Deutscher Engagementspreis

Aus Dithmarschen-Wiki

Engagementpreis.jpg


GGLogo.gif

Sicherlich, eine Nominierung bedeutet noch keinen Preis, aber da der Vorschlag zu unserer Nominierung von der Stiftung Bürgermut erfolgte, dürfen wir uns allein darüber schon ein wenig freuen.--Jens Rusch 15:31, 11. Jun. 2010 (CEST)

Inhaltsverzeichnis

Der Deutsche Engagementpreis

„23 Millionen Menschen tun Gutes – und sind dabei nicht zu sehen. Zeigt sie uns!“ Dieser Aufruf der Kampagne „Geben gibt.“ ist klares Statement und Ansporn zugleich. Mehr als ein Drittel der Deutschen setzt sich bereits aktiv für das Gemeinwohl ein. Persönliche Anerkennung erfahren diese Menschen dabei vor allem im Rahmen ihres Engagements, die breite Öffentlichkeit aber nimmt eher selten davon Notiz. Mit dem Deutschen Engagementpreis, den die Kampagne „Geben gibt.“ einmal jährlich verleiht, soll sich dies ändern.

Kampagnenbotschafter Dr. Eckard von Hirschhausen


Die Auszeichnung gibt engagierten Personen und beeindruckenden Projekten ein Gesicht und stärkt die Anerkennungskultur für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Für den Deutschen Engagementpreis kann man sich nicht bewerben – stattdessen haben alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre „ganz persönlichen Helden“ für diese Ehrung vorzuschlagen. Bis zum 31. Juli 2010 ist dies online sowie per Postkarte möglich. Alle Vorgeschlagenen werden persönlich benachrichtigt und können dann ihrer Teilnahme am weiteren Auswahlverfahren zustimmen.

Die Jury des Deutschen Engagementpreises, besetzt mit Vertretern der Kampagne „Geben gibt.“ sowie Experten für einzelne Engagementbereiche, vergibt die Auszeichnung in vier Kategorien. Sie spiegeln die vielfältigen Formen von Engagement in Deutschland wider. Neben den drei Bereichen Politik & Verwaltung, Wirtschaft, Dritter Sektor & Einzelpersonen, wird in diesem Jahr dem Engagement Jugendlicher eine eigene Kategorie gewidmet. Mit der fünften Kategorie, dem Publikumspreis, schließt sich dann der Kreis: Per Online-Abstimmung

Nominierung für den Deutschen Engagementpreis

An die Adresse "Engagiertes Lokal-Wiki Dithmarschen Jens Rusch " erhielten wir heute folgendes Anschreiben, über das wir uns sehr gefreut haben:


Sehr geehrter Herr Rusch,
herzlichen Glückwunsch, Sie sind für den Deutschen Engagementspreis nominiert! Stiftung Bürgermut hat Sie für diesen Preis vorgeschlagen, da Sie sich mit dem Projekt "Dithmarschen-Wiki" für die Vermittlung von Wissen über die Region einsetzen.


Gern möchten wir Ihnen auch den persönlichen Gruß der Personen übermitteln, die Sie für die Teilnahme am Deutschen Engagementspreis nominiert haben:

Wer täglich seine Welt bewegt, der hat auch den Deutschen Engagementspreis verdient. Wir haben Sie mit Überzeugung und Begeisterung vorgeschlagen und drücken fest die Daumen. Ihr Weltbeweger-Team von der Stiftung Bürgermut. (Schirmherr Richard von Weizäcker)

Für den Deutschen Engagementspreis kann man sich nicht selbst bewerben, sondern nur vorgeschlagen werden. --Jens Rusch 12:38, 11. Jun. 2010 (CEST)

Interview

Es ist uns gelungen historische Informationen magazinartig darzustellen und interaktiv ständig zu erweitern. In diesem Bereich erreichen uns die meisten Informationen, auch von jungen Interessenten und Schulen. Innerhalb der Themen haben wir Präferenzen forciert, dazu gehört beispielsweise die Aktion "Stolpersteine" und Strukturen für Patientenkompetenz, Komplementärmedizin, Naturschutz (Zusammenarbeit mit NABU, Kreisnaturschützern etc. Naturerbe Wattenmeer ) Wattolümpiade für die Krebsgesellschaft SH. Außerdem versuchen wir, ein Refugium für die Plattdeutsche Sprache mitzuentwickeln.

Unser Ziel ist, darzustellen, daß Regionalität nicht verstaubt und langweilig sein muß, sondern ein großes Potential an Wissensinhalten und Gründen für eine lebendige Identifikation bereithält.

Die größte Schwachstelle ist die oft mangelnde Vorstellungskraft älterer Museumsmitarbeiter und Behörden, soweit es den Nutzen des Internets betrifft. Hier müssen wir ermüdende, oft unfruchtbare Überzeugungsarbeit leisten.

Das Projekt besteht seit Dezember 2007 und wir hatten bislang über 2.134.060 Seitenaufrufe. Bislang über 800 Themenseiten befinden sich in steter Expansion.

Unsere Position im Google-Ranking ist sehr gut, auch die Themenvernetzung auf Fremdseiten trägt hierzu bei. Auf diese Weise machen wir primär auf unser Konzept aufmerksam, aber auch gelegentlich in der Regionalpresse.

Zu unseren Zukunftsplänen gehört eine Expansion durch Themenstellungen für eine internet-erfahrenere Generation. Gern würde ich ein Schleswig-Holstein-Wiki ins Leben rufen - benötige hierfür jedoch offizielle Unterstützung und möglichst Zugang zu Zeitungsarchiven- was sich im Moment noch problematisch darstellt.

Der gesellschaftliche Nutzen für den Regionalbereich ist enorm. Einer der Sekundäreffekte ist Kommunikation und Vernetzung. Es gibt keine komplexere Darstellungsmöglichkeit der Facetten eines Lebensraumes.

Wir pflegen Kontakte zu mehreren Stadt-Wikis und tauschen uns aus

Das Projekt ist definitiv zukunfstorientiert und interaktiv ausbaufähig.

Links

Nominierungsseite


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …