Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Carstens, Johannes

Aus Dithmarschen-Wiki

Johannes Carstens

Meldorpio-Ditmarsus. Er erblickte das Licht der Welt 1663 den 11. November. sein Vater ist Detleff Carstens, Bürger in Meldorf, und seine Mutter Margaretha, Bartholomei Woldten, gleichfals Bürgers in Meldorf einzige Tochter gewesen. In seinen jungen Jahren hat er keine andere als die Meldorfer Schule frequentiret, und in prima Classe unter Hrn. Rector Jacobo Meyero solche fundamenta eruditionis & humanitatis geleget, daß er 1682 kurz nach Ostern im 19ten Jahr seines Alters die Academie zu Kiel beziehen konnte, da er vorher mit einer Lateinischen Oration de resurrectione carnis und einem Griechischen Carmine valediciret. Zu Kiel hat er Francken, Kortholt, Opitium, Claussen, Tribbechovium, und Heldberg ganze 2 Jahre durch continue gehört, worauf er 1684 auf Ostern nach Wittenberg gereist ist, und daselbst die damals berühmtesten Männer, als D. Walthern, Deutschmann, Dassovium, Donati und andere mehr zu seinen Praeceptoren gehabt, bis er 1685 auf Michaelis mit gutem Fug nach Hause reisen konnte. Als er sich einige Zeit über bei seinen Eltern aufgehalten, ging er über Hamburg, Stade und Bremen nach Holland, suchte und erlangte auch die Connoisance verschiedener gelehrten Männer. Sobald er retourniret war, verlangte der alte Hr. Probst Arnd von ihm, daß er die Freitags-Predigten vor ihn halten möchte, und da er solches mit gutem Applaus tat, kam es, daß er 1690 zu einem Pastor hieselbst vociret ward. Darauf wurde er den 27. Mai des Jahres in der Kirche zu Seestädt, einem adeligen Guth bei Rendsburg, von dem Hrn. General-Superintendenten D. Josua Schwartz ordiniret, so dann den 1. Junii als Dom: Exaudi von dem Königl. Probsten Hr. Arnd bei seiner Gemeinde introduciret. Im selbigen Jahr begab er sich mit seines Hrn. Antecessoris Wittwe, Sophia Charlotten, geborenen von Schonfelden in die Ehe, mit welcher er unterschiedliche liebe Kinder gezeuget, wovon sein Sohn Dieterich p. t. Diaconus zu Oldenwörden ist. Anno 1704 des Nachts zwischen den 24 und 25 October gefiel es dem Herrn über Leben und Tod, diesen einen treuen Knecht in seine Freude gehen zu lassen, worauf sein Körper den 13 November zur Erden gebracht wurde.


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …