Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Busch, Dirk

Aus Dithmarschen-Wiki

--Ditschie (Diskussion) 07:37, 7. Jul. 2017 (CEST)

Prof. Dr. Dirk Busch ist ein deutscher Sänger, Komponist, Texter, Produzent, Arrangeur und Soziologe; er war Hochschullehrer.

Inhaltsverzeichnis

Persönliche Angaben

  • Geburtsdatum: 1951 in Brunsbüttelkoog
  • Familie: er ist verheiratet, Vater von zwei erwachsenen Kindern und wohnt in Kirchweyhe bei Bremen.

Werdegang

  • Bereits mit 14 Jahren stand Busch auf der Bühne. Zunächst war er Klarinettist in einer Dixielandband. Später trat er als Sänger, Gitarrist und Saxofonist in verschiedenen Bands im Raum Köln / Düsseldorf auf.
  • Damit verdiente er sich sein Studium der Soziologie, Volkswirtschaft und Psychologie an der Universität Köln, das er mit 23 Jahren abschloss.
  • Mit 25 Jahren war er bereits Dr. rer. pol. und drei Jahre später wurde er zum Soziologieprofessor an der Universität Bremen berufen. Dies war bis in die 1990er Jahre hinein seine Haupttätigkeit.
  • Er veröffentlichte mehrere Bücher und Forschungsarbeiten zum Thema Qualifikationen und Arbeitsmarkt von Hochschulabsolventen und führte diverse empirische Studien zur Berufseinmündung von Akademikern durch.

Musikalischer Werdegang

  • Busch ließ sich an der Universität aufgrund der zunehmenden Doppelbelastung beurlauben, als seine Musikkarriere tragfähig war.
  • Er begann in den 1980er Jahren seine Karriere als Songschreiber und Sänger. Er war u.a. bei den Plattenfirmen Teldec, Warner und Polydor unter Vertrag.
  • Sein erster Erfolg war 1985 das Liebeslied "Sie beißt und kratzt". * Mit "Liebst du auch den rauhen Wind" nahm er 1991 am vom NDR und der GEMA ausgerichteten Wettbewerb „Lieder so schön wie der Norden“ teil. Er landete auf Platz 2 und war in der Folge der einzige Titel des Wettbewerbs, der 13 Wochen in den Verkaufscharts war.
  • Seine Texte sind häufig selbstironisch (z.B. "Ich zieh den Bauch nicht mehr ein") und witzig. Andererseits hat er eine große Zahl von Chansons und Balladen geschrieben und veröffentlicht (wie z.B. "Komm lass uns leben" oder "Nur ein kurzer Traum"), in denen es immer wieder um die Endlichkeit und Begrenztheit unserer menschlichen Existenz geht.
  • Dirk Busch veröffentlichte bisher mehrere hundert Titel in sechs Sprachen.
  • Die Songs erschienen auf mehr als 30 Soloalben und zahllosen Singles. Titel wie "Genieße dein Leben" oder "Bei dir" konnten sich 2015 und 2016 über viele Wochen auf den vorderen Rängen in den Top 100 der deutschen Airplay-Charts platzieren.
  • Neben seinen eigenen Songs schreibt und produziert er auch für eine Vielzahl deutscher und internationaler Künstler wie z.B. Marina Koller, Christopher Dean, Codera, David Scott, Decebal Badila oder auch Milva und Mario Adorf. Für den Hollywood-Zeichentrickfilm Anastasia schrieb er mit seinem Co-Autor M. Woodlake die deutschen Songtexte.

Wirken als Schreiber

Als typischer Singer/Songwriter komponiert, textet, arrangiert, singt und produziert Dirk Busch seine Titel selbst und sorgt dafür, dass sein gesamtes Repertoire seine unverwechselbare Handschrift trägt. Er komponierte bislang mehrere hundert Titel und sang in sechs Sprachen. Eigene Texte schreibt er in deutsch, italienisch und englisch.

Neben seinen eigenen Songs schreibt und produziert er für eine Vielzahl von internationalen Künstlern:

* MARINA KOLLER,
* MILVA,
* CHRISTOPHER DEAN,
* DECEBAL BADILA,
* CODERA,
* DOUBLE TAKE,
* JAMES REED,
* VIOLINISTA,
* Dl MATTEO,
* ASCHERA,
* DJAMEL LAROUSSI,
* VOSS,
* DOUGLAS DATWYLER,
* DAVID SCOTT u. a.

Neben diesen Produktionen schrieb Dirk Busch gemeinsam mit seinem langjährigen englischen Co-Texter MARK WOODLAKE die deutschen Versionen der Songtexte für den 20th Century Fox-Film „Anastasia", der im Frühjahr 1998 in den deutschen Kinos anlief und inzwischen auch auf VHS-Cassette, DVD und Blu-ray erschienen ist.


Wirken als Produzent

Schon in den 80er Jahren begann Dirk Busch als Produzent anderen Künstlern dabei zu helfen, ihre Ideen zu entwickeln und zu verwirklichen.

Einige Namen aus dieser Zeit sind:

* Dl MATTEO,
* JAMES REED,
* VIOLINISTA
* DOUBLE TAKE,
* DAVE MERLIN
* und das multikuturelle Projekt CAN TUFAN.

Für sein eigenes Label Sophisticat Music produziert er äußerst erfolgreich "New Instrumental Music", die in ganz Europa, USA, Kanada, Südamerika, Asien und Australien vertrieben wird. Auf dem Sophisticat Label wurden Produktionen einer Vielzahl von internationalen Künstlern veröffentlicht, so u.a.

* CHRISTOPHER DEAN,
* DECEBAL BADILA,
* CODERA,
* ASCHERA,
* DJAMEL LAROUSSI,
* VOSS,
* DOUGLAS DATWYLER,
* DAVID SCOTT.

Er arbeitet und produziert vorwiegend in Deutschland und den USA, hier in erster Linie in Los Angeles und Miami.


Auszeichnungen

2016 erhielt Dirk Busch den mit 5.000 Euro dotierten Kulturpreis des Landkreises Diepholz.


Erfolgstitel

  • "Sie beißt und kratzt"
  • "Du bist keine Mona Lisa"
  • "Liebst Du auch den rauhen Wind"
  • "Ich zieh den Bauch nicht mehr ein"
  • "Violinista"
  • "Du musst deinen Weg alleine gehen"
  • "Willkommen in der Traumfabrik"
  • "Bis ans Ende der Zeit"
  • "So ist sie"
  • "Immer nur lächeln"
  • "Wie gut, dass Du kein Model bist"
  • "Wer weiß denn heute schon was morgen passiert"
  • "Das Leben geht weiter"
  • "Sie sagt was sie denkt"
  • "Wenn der Sommer kommt"
  • "Urlaub auf der Autobahn"
  • "Leben und Lieben"
  • "Zusammen"
  • "Ich bleib Optimist"
  • "Mir geht's gut"
  • "Musik ist tief in mir"
  • "Melinda"
  • "Nur ein kurzer Traum"
  • "Guten Morgen allerseits"
  • "Leben"
  • "Enkelkinder"
  • "Sie geht mir nicht aus dem Kopf"
  • "Ich leb' hier gern"
  • "Nur wer unauffällig lebt"
  • "Bitte lass mich nie in Frieden"
  • "Unermesslich"
  • "Geh deinen Weg"
  • "Genieße dein Leben"
  • "Bei dir"

Chartplatzierungen

  • "Du bist keine Mona Lisa": Platz: 54 13.03.1989 (5 Wo.)
  • "Liebst du auch den rauhen Wind?": Platz: 60 06.05.1991 (13 Wo.)
  • "Du kennst mich": Platz: 56 09.03.1992 (10 Wo.)
  • "Ich zieh' den Bauch nicht mehr ein": Platz 64 29.06.1992 (10 Wo.)

Diskografie

Alben

  • 1981 "Kinder Kinder"
  • 1982 "Du das machen wir später"
  • 1983 "Zeit zu leben"
  • 1985 "Zeig doch deine Gefühle"
  • 1986 "An diesem Morgen"
  • 1987 "Liebeslieder und leise Töne"
  • 1988 "Rückenwind"
  • 1988 "Sie beißt und kratzt"
  • 1989 "Wir Kinder wollen leben"
  • 1990 "Bis ans Ende der Zeit"
  • 1991 "Having a good time"
  • 1992 "Typisch"
  • 1993 "Zwischenbilanz"
  • 1993 "Wenn Du mich liebst"
  • 1994 "Mal so mal anders"
  • 1996 "Una storia italiana"
  • 1996 "Keine Tricks"
  • 1997 "Persönlich"
  • 1998 "Coming Home"
  • 1999 "Es geht doch"
  • 2001 "Beziehungsweisen"
  • 2002 "Seven Plus Seven"
  • 2002 "Ansichtssachen"
  • 2003 "Balladen pur"
  • 2005 "grundlos vergnügt"
  • 2006 "Gute Zeiten"
  • 2007 "Nur ein kurzer Traum"
  • 2008 "Live in Concert – Piano & Forte" (Doppel-Album)
  • 2009 "Leben!"
  • 2010 "Chansons" (Doppel-Album)
  • 2010 "Enkelkinder – Das Album"
  • 2011 "Reine Glückssache"
  • 2012 "Canzoni"
  • 2013 "Ohne wenn und aber"
  • 2014 "Smooth"

Weblinks


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …