Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Bunsoh

Aus Dithmarschen-Wiki

--Ditschie (Diskussion) 13:01, 1. Nov. 2016 (CET)

Bunsoh ist eine Gemeinde im Kreis Dithmarschen.

Inhaltsverzeichnis

Basisdaten

  • Höhe: 9 m ü. NHN
  • Fläche: 11,75 km²
  • Einwohner: 782 (31. Dez. 2015)
Bevölkerungsstand in Bunsoh am 31.12.
* 2000: 884
* 2001: 883
* 2002: 862
* 2003: 888
* 2004: 887
* 2005: 871
* 2006: 875
* 2007: 894
* 2008: 881
* 2009: 873
* 2010: 895
* 2011: 805
* 2012: 809
* 2013: 786
* 2014: 796
* 2015: 782
  • Postleitzahl: 25767
  • Vorwahl: 04835
  • Kfz-Kennzeichen: HEI, MED
  • Bürgermeisterin: Ingrid Del Bufalo (KWV)

Statistik: Zensus 2011 für die Gemeinde Bunsoh


Wappen

Wappen von Bunsoh
  • Wappengenehmigung/ -annahme: 13.07.1990
  • Flaggengenehmigung/ -annahme: 26.01.1996
  • Entwurfsautoren: Nagel, Uwe, Bergenhusen
  • Wappenfiguren:
* Mühlrad, unterhalbes
* Steingrab

Wappenbeschreibung

Von Grün und Silber im Wellenschnitt geteilt. Oben ein aus drei Tragsteinen und einer Deckplatte bestehendes silbernes Steingrab, unten ein unterhalbes blaues Mühlrad. An der rechten Seite der Deckplatte des Steingrabes mehrere schalenförmige Einkerbungen und das eingemeißelte Zeichen eines Radkreuzes.

Historische Begründung

Die obere Hälfte des Gemeindewappens zeigt den "Schalenstein" von Bunsoh, den man unter einem der vielen Grabhügel im Gemeindegebiet entdeckt hat. Dieser Stein ist durch zahlreiche schalenförmige Einkerbungen gekennzeichnet, außerdem mit Doppelringen, flachen Rillen, Radkreuzen und Darstellungen von Händen. Die Deutung dieser Zeichen ist nicht voll geklärt. Ein Radkreuz ist stellvertretend für alle anderen Zeichen in das Wappen aufgenommen worden, wobei das ganze Steingrab Zeugnis für die frühe Besiedlung des Ortes und seiner Umgebung ablegen soll. Aus Grabbeigaben, insbesondere Tongefäßen, wurde dieses auf 2500 - 2000 v. Chr. datiert und ist somit der Jungsteinzeit zuzurechnen. Die untere Wappenhälfte zeigt ein halbes Mühlrad, welches als "Teil des Ganzen" die alte noch bestehende Wassermühle von Bunsoh repräsentiert. Die silberne Schildfarbe wurde gewählt, um den dazu gehörigen Mühlenteich ins Bild zu setzen. Die grüne Farbe verweist auf die ländliche Region.


Wetter

Aktuell

Das Wetter in Bunsoh

Wetterarchiv

Das Wetter in Bunsoh seit 1985


Geografie

Lage

Bunsoh liegt im Osten von Dithmarschen. Der Ort befindet sich inmitten der hügeligen Geest, umgeben von ausgedehnten Laubwäldern.

Ortsteile

  • Bunsoh
  • Westerau

Nachbargemeinden

Straßen

Bunsoh verfügt über 32 Straßen. Die "Dorfstraße" ist mit 3.381 Metern die längste Straße. Mit 48 Metern ist "Am Schalenstein" die kürzeste Straße in Bunsoh, Dithmarschen.


Politik

Von den elf Sitzen in der Gemeindevertretung hat die Wählergemeinschaft KWV seit der Kommunalwahl 2008 fünf Sitze, die Wählergemeinschaft FWB hat vier und die SPD zwei Sitze.

Landtagswahlen

07.05.2017 (vorläufig)

Stimmenverteilung:
* CDU (Erststimme; Nielsen, V.): 192
* CDU (Zweitstimmen): 173
* SPD (Erststimmen; Wolpmann, M.): 85
* SPD (Zweitstimmen): 70
* GRÜNE (Erststimmen; Mohrfeldt, P.): 32
* GRÜNE (Zweitstimmen): 38
* FDP (Erststimmen; Kumbartzky, O.): 26
* FDP (Zweitstimmen): 33
* PIRATEN ( Erststimmen; Dr. Breyer, P.): 6
* PIRATEN (Zweitstimmen): 3
* SSW (Erststimmen): -
* SSW (Zweitstimmen): 8
* DIE LINKE (Erststimmen; Wendt, F.): 12
* DIE LINKE (Zweitstimmen): 11
* FAMILIE (Erststimmen): -
* FAMILIE (Zweitstimmen): 2
* FREIE WÄHLER (Erststimmen): -
* FREIE WÄHLER (Zweitstimmen): 4
* AfD (Erststimmen; Rotsolk, W.): 14
* AfD (Zweitstimmen): 20
* LKR (Liberal-Konservative Reformer)(Erststimmen): -
* LKR (Liberal-Konservative Reformer)(Zweitstimmen): 0
* DIE PARTEI (Erststimmen): -
* DIE PARTEI (Zweitstimmen): 6
* Z.SH (Zukunft Schleswig-Holstein) (Erststimmen): -
* Z.SH (Zukunft Schleswig-Holstein) (Zweitstimmen): 0

06.05.2012

  • Wahlberechtigte: 635
  • Wähler: 433
Stimmenverteilung:
* CDU (Erststimmen): 188
* CDU (Zweitstimmen): 166
* SPD (Erststimmen): 132
* SPD (Zweistimmen): 120
* FDP (Erststimmen): 18
* FDP (Zweitstimmen): 27
* GRÜNE (Erststimmen): 43
* GRÜNE (Zweistimmen): 40
* DIE LINKE (Erststimmen): 10
* DIE LINKE (Zweitstimmen): 6
* SSW (Erststimmen): 0
* SSW (Zweitstimmen): 11
* PIRATEN (Erststimmen): 35
* PIRATEN (Zweitstimmen): 42
* NPD (Erststimmen): 0
* NPD (Zweitstimmen): 0
* FREIE WÄHLER (Erststimmen): 0
* FREIE WÄHLER (Zweitstimmen): 4
* FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANDS (Erststimmen): -
* FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANDS (Zweistimmen): 10
* Ungültige Erststimmen: 7
* Ungültige Zweitstimmen: 7

27.09.2009

  • Wahlberechtigte: 644
  • Wähler: 503
* CDU (Erststimmen): 209
* CDU (Zweitstimmen): 190
* SPD (Erststimmen): 103
* SPD (Zweistimmen): 100
* FDP (Erststimmen): 60
* FDP (Zweitstimmen): 73
* GRÜNE (Erststimmen): 50
* GRÜNE (Zweistimmen): 61
* DIE LINKE (Erststimmen): 28
* DIE LINKE (Zweitstimmen): 29
* SSW (Erststimmen): 0
* SSW (Zweitstimmen): 7
* NPD (Erststimme): 9
* NPD (Zweitstimme): 9
* FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANDS (Erststimme): 0
* FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANDS (Zweitstimme): 6
* PIRATEN (Erststimmen): 0
* PIRATEN (Zweitstimmen): 9
* FREIE WÄHLER (Erststimmen): 10
* FREIE WÄHLER (Zweitstimmen): 6
* Interim Partei Deutschland DAS REICHT! (IPD) (Erststimme): -
* Interim Partei Deutschland DAS REICHT! (IPD)(Zweitstimme): 1
* Rentnerinnen und Rentner Partei (RRP) (Erststimme): 0
* Rentnerinnen und Rentner Partei (RRP) (Zweitstimme): 0
* Rentner-Partei-Deutschland (RENTNER)(Erststimmen): 0
* Rentner-Partei-Deutschland (RENTNER)(Zweistimmen): 2
* Ungültige Erststimmen: 20
* Ungültige Zweitstimmen: 10

20.02.2005

  • Wahlberechtigte: 667
  • Wähler: 478
* CDU (Erststimmen): 261
* CDU (Zweitstimmen): 245
* SPD (Erststimmen): 154
* SPD (Zweistimmen): 149
* FDP (Erststimmen): 29
* FDP (Zweitstimmen): 27
* GRÜNE (Erststimmen): 21
* GRÜNE (Zweistimmen): 25
* SSW (Erststimmen): -
* SSW (Zweitstimmen): 7
* NPD (Erststimme): -
* NPD (Zweitstimme): 8
* FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANDS (Erststimme): -
* FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANDS (Zweitstimme): 7
* Andere Parteien (Erstimme): -
* Andere Parteien (Zweitstimme): 7
* Ungültige Erststimmen: 13
* Ungültige Zweitstimmen: 3

Quelle: Statistikamt Nord


Vereine und Organisationen


Geschichte

  • 3500 - 2800 v. Chr. wurden in Bunsoh Steingräber errichtet, so dass bereits zu diesem Zeitpunkt von einer Besiedlung ausgegangen werden kann. In den Gräbern wurden Tongefäße gefunden, die in diese Zeit datiert werden können.
  • 560 - 620 n. Chr.: In Bunsoh wurden eine Moorleiche gefunden mit einer dazugehörigen Halsschnur, die in diesen Zeitraum datiert werden können.
  • 1450: Bunsoh wurde erstmalig urkundlich erwähnt.
  • 1650 verfügte der dänische König, dass die Bunsoher Mühle Korn für Bunsoh, Offenbüttel, Spann und Steenfeld zu mahlen habe.
  • 1845 wurde im Rahmen einer Volkszählung festgestellt, dass es in Bunsoh 254 Einwohner gab und 45 Kinder die Schule besuchten. Es gab seinerzeit noch eine Schmiede im Ort und nordwestlich vom Dorf eine Ziegelei. Weiterhin gab es noch eine Wasser- und eine Windmühle sowie einige Handwerker.
  • 1874 wurde das Großsteingrab "Schalenstein" freigelegt
  • 1889: Gründung der Freiwilligen Feuerwehr.
  • 1890 Fund einer Moorleiche mit einer Halsschnur.
  • 1930 brannte die Windmühle durch Blitzschlag nieder und wurde nicht wieder aufgebaut.
  • Am 01.04.1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Albersdorf aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch Bunsoh.
  • 1939 stellte die Wassermühle auf Elektrizität um.
  • 1966 wurde der Mühlenbetrieb der Wassermühle eingestellt.

Persönlichkeiten

  • Seck, Rudolf Joachim (* 15.07.1908 in Bunsoh; † 1974 in Flensburg) war ein deutscher SS-Führer während des Zweiten Weltkrieges.

Wirtschaft und Infrastruktur

Immobilien

Aufteilung der Kaufverträge pro Jahr (Anzahl / Umsatz in T €)

  • 1997 (33 / 1.871)
  • 1998 (29 / 2.033)
  • 1999 (13 / 939)
  • 2000 (10 / 887)
  • 2001 (19 / 1.354)
  • 2002 (14 / 972)
  • 2003 (5 / 454)
  • 2004 (10 / 783)
  • 2005 (11 / 1.016)
  • 2006 (12 / 555)
  • 2007 (4 / 63)
  • 2008 (9 / 401)
  • 2009 (11 / 695)
  • 2010 (8 / 588)
  • 2011 (11 / 739)
  • 2012 (7 / 748)
  • 2013 (12 / 1.058)
  • 2014 (9 / 457)
  • 2015 (12 / 1.574)
  • 2016 (6 / 867)
Quelle: Grundstücksmarktbericht 2016

Gewerbe

Schule

Es gibt die Grundschule Albersdorf - Bunsoh. Für die weitergehenden Schulen müssen die Kinder nach Albersdorf fahren, das nächste Gymnasium befindet sich in Heide.

Gesundheit

Es gibt in Bunsoh eine Ärztin für Allgemeinmedizin, für die weitere gesundheitliche Vorsorge müssen die Einwohner von Bunsoh nach Albersdorf oder nach Heide fahren.

Einkaufen

Es gibt in Bunsoh keine Einkaufsmöglichkeiten, hierzu müssen die Einwohner nach Albersdorf oder nach Tellingstedt fahren.


Partnergemeinde

Wappen der französischen Gemeinde Manneville-sur-Risle

Bunsoh ist mit der französischen Gemeinde Manneville-sur-Risle in der Normandie als "Gemeinde Europas" verschwistert. Partnerschaftstreffen einmal im Jahr in einer der beiden Gemeinden bilden den Höhepunkt der freundschaftlichen Begegnungen vor allem der vielen Bürger, die ihren Beitrag dazu leisten. Die Partnerschaft wird durch ein deutsches und ein französisches Partnerschaftskomitee betreut. Das Bunsoher setzt sich aus Vertretern der Vereine und interessierten Bürgern zusammen.



Sehenswürdigkeiten

Großsteingrab

Das Großsteingrab wurde 1874 in einem runden Grabhügel freigelegt und 1908 näher untersucht. Das Ganggrab der Trichterbecherkultur wird auf 3500–2800 v. Chr. datiert und im "Atlas der Megalithgräber Deutschlands" als "Sprockhoff 143" geführt.

Auf acht Trägersteinen, deren Zwischenräume mit Steinplatten abgedichtet waren, liegen drei Decksteine. Der Gang führt im Süden an die Kammer heran. Der Boden der Kammer war mit knopfgroßen Steinen gepflastert und durch neun senkrecht in den Boden gestellte Steinplatten in vier Bereiche unterteilt. Als Gaben fanden sich Flintsteine und Keramik.

In den westlichen Deckstein sind zahlreiche Schälchen eingearbeitet; er ist der interessanteste Schalenstein in Schleswig- Holstein. Um ein Schälchen liegt ein flach eingetiefter Kreis. Außerdem sind ein vierspeichiges Rad, flache Rillen, paarweise angebrachte Handbilder und die Darstellung eines Fußes zu erkennen. Die wissenschaftliche Deutung der Motive ist schwierig. Unmittelbar über dem Megalithgrab waren die Reste eines Grabes aus der älteren Bronzezeit (ca. ab 1700 v. Chr.) gefunden worden. In dessen Rollsteinpackung hatten sich Spuren eines Holzsarges befunden.

Nach verbreiteter Ansicht dienten die Schalen für kleine Opfergaben an Gottheiten.

Quellenbad

Einmalig an der Westküste in Schleswig-Holstein ist das Quellenbad Bunsoh.

Naturwasser durchläuft vier große Vorwärmteiche, bevor es, sonnenerwärmt, in die Schwimmbecken eingeleitet wird.

Duch den natürlichen täglichen Wasseraustausch von 10% des gesamten Quellenwasservolumens werden keine weiteren Zusätze zur Wasseraufbereitung benötigt.

Die Wasserqualität ist dementsprechend gut.

Saison: Mai bis September


Polizeiliche Lagemeldung


Weblinks


Karten



Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …