Dithmarschen-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Botschafter Dithmarschens

Aus Dithmarschen-Wiki

Botschafter.jpg

Jens Botschafterwww.jpg
Urkunde Jens Rusch

Inhaltsverzeichnis

Botschafter Dithmarschens

Verleihungen

Landrat ernennt die Wattrats-Vorsitzenden zu "Botschaftern" des Kreises Dithmarschen

aus der Dithmarscher Landeszeitung vom 16. März 2006:

Ehrentag für die „Wattpsychologen“ Michael Behrendt (links) und Oliver Kumbartzky (rechts): Landrat Dr. Jörn Klimant hat sie zu „Botschaftern Dithmarschens“ ernannt – in Anerkennung ihrer Verdienste um die Wattolümpiade und die unkonventionelle Werbung für Dithmarschen, die durch die bundesweite Resonanz mit der Veranstaltung einhergeht. (Foto: Reh)


Ein Leuchtturm für Dithmarschen

Brunsbüttel [mir] Wie macht man eine Stadt oder einen Landkreis weit über die Grenzen hinaus bekannt? Mit einer einzigartigen, unverwechselbaren und orginellen Veranstaltung. Das beste Beispiel: die Wattolümpiade. Michael Behrendt und Oliver Kumbartzky, die beiden Vorsitzenden des Wattolümpiade-Vereins, sind jetzt für diese Art der unkonventionellen Standortwerbung von Landrat Dr. Jörn Klimant zu „Botschaftern Dithmarschens“ ernannt worden.

Bislang wurde dieser Titel erst zweimal verliehen – an Fernseh-Koch Thies Möller und an Christoph Steding, Geschäftsführer der Dithmarscher Brauerei in Marne. „Die Wattolümpiade ist dabei, sich zu einem Mega-Event für Dithmarschen zu entwickeln“, betonte Dr. Klimant, als er die beiden Urkunden an Behrendt und Kumbartzky überreichte. Diese Einschätzung gelte längst nicht nur in der Region, sondern bundesweit. So ist der Wattolümpiade-Verein zum Beispiel bei der Verleihung des Deutschen Tourismuspreises im November 2005 in Saarbrücken ausgezeichnet worden.

„Die Wattolümpiade ist ein Leuchtturm für Dithmarschen“, unterstrich Dr. Klimant und lobte die gelungene Mischung aus Spaß und Ernsthaftigkeit, die den besonderen Wert der Veranstaltung ausmache. Der Erlös aus der Wattolümpiade kommt satzungsgemäß der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft zugute. Erst kürzlich wurde die zweite Krebsberatungsstelle in Heide eröffnet, eine weitere existiert seit Oktober 2005 in der Westküstenklinik Brunsbüttel – beide finanziert aus Mitteln der Benefiz-Veranstaltung.

Tourismus

„Zuerst war uns gar nicht bewusst, mit der Wattolümpiade etwas für den Tourismus zu tun“, erklärte Michael Behrendt. Das sei automatisch gekommen, sozusagen ein „Nebenprodukt“. Wenngleich ein sehr erfolgreiches: „Anfang der Woche haben sich noch zwei Mannschaften aus Österreich angemeldet“, berichtet der Vereinsvorsitzende. Nicht zuletzt, weil viele der „Wattleten“ das Spektakel im Watt mit einem Kurzurlaub verbinden wollen, habe man diesmal Pfingsten als Termin gewählt.

Über die Ernennung zu „Botschaftern“ freuen sich die beiden Vereins-Chefs sehr. Daraus ziehen sie auch zusätzliche Motivation, wie Kumbartzky betonte: „Mit dieser Veranstaltung können wir der Welt zeigen, dass in Dithmarschen richtig watt los ist.“

Links

Motivation und Engagement


Finden

Durchsuchen
Startseite
Vorwort
Gruppe bei Facebook
Alle Artikel
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Zufällige Seite
Erste Schritte
Support
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …